Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Integrationsfähigkeit als oberstes Gebot

11.02.2003


Erstmals präsentiert die PTV AG den Vertriebs-Allrounder ptv sales&service. Vertriebsprofis planen damit profitable Gebiete, passende Standorte und kostenmini­male Besuchstouren. Die neue Software markiert den Generationswechsel im Service Chain Management: Mit modernster Technologie und Architektur sowie einer Skill-Matrix, die Mitarbeiterqualifikationen bei der Planung berücksichtigt. Weitere Highlights am Stand D05 in Halle 7 sind Lösungen rund um Tourenplanung, Mautberechnung und Flottensteuerung. Beispielsweise der brandneue ptv intertour/analyser. Das Zusatzmodul hilft Disponenten, schnell und effizient Kennzahlen zu generieren. Alle Exponate sind voll integrationsfähig und bieten alle Voraussetzungen für übergreifende Lösungen.


Erstmals: ptv sales&service, der Vertriebs-Allrounder

Der jüngste PTV-Spross im GeoManagement, ptv sales&service, basiert auf einer modernen Plattform mit aktuellsten Karten und map&guide-Technologie. Als erstes Programm vereint es die Funktionalitäten zur Gebiets- und Standortplanung mit der Planung von Besuchstouren. Neu ist die Skill-Matrix für die Berücksichtigung der Qualifikation des Mitarbeiters bei der strategischen Planung und der Bezirkszuordnung.


Kommunikationsfreude zeigt die Software durch ihre Möglichkeiten der Anbindung an weitere Teile des Service Chain Managements, beispielsweise an Navigationssysteme für den Außendienst, eine Flottensteuerung in der Zentrale oder an CRM-Systeme.

Mautberechnung mit ptv intertour

Das professionelle Planungssystem ptv intertour berechnet jetzt bereits bei der Planung der Tour die streckenbezogenen Gebühren. So lassen sich Transportkapazitäten optimal nutzen und die Anzahl von Leer- und Zusatzfahrten - und damit auch die Kosten - senken. Möglich sind außerdem Toursimulationen, die Mehrkosten durch die Maut anzeigen. Verlader und Spediteure erhalten mehr Transparenz und können die Zusatzkosten in Angebotskalkulationen berücksichtigen.

Neu: Statistische Kennzahlen mit ptv intertour/analyser

Hilfreich für Disponenten, die schnell und effizient Kennzahlen bei der Tourenoptimierung generieren möchten, ist das brandneue Zusatzmodul analyser. Die Plandaten kommen aus der Tourenplanung und eventuell aus Drittsystemen. Damit erzeugt analyser Kennzahlen auf Basis von Standardberichten für Touren, Fahrzeuge, Kunden, Lieferstellen und zwei- oder fünfstellige Postleitzahlgebiete. Die digitale Karte visualisiert übersichtlich die Auslastung, Gebiete, in denen Handlungsbedarf besteht, und Warenströme.

Strategische Tourenplanung mit ptv intertour/strategy

Für die längerfristige Planung von Rahmentouren zu einem festen Kundenstamm, z.B. Ersatzteil- oder Lebensmittelgroßhändler, bie­tet das Zusatzmodul strategy die richtige Unterstützung. Es sorgt für optimale Gebiete und Touren und berücksichtigt alle nötigen Regularitäten, Besuchsrhythmen oder Liefertagwünsche. Und das auf lange Sicht: Der Planungshorizont kann bis zu 12 Wochen betragen. Das Ergebnis sind Tagestourenpläne mit ausgeglichener Fuhrparkauslastung.

Neu: Entfernungsberechnung in MS Excel mit XCargo

Mit am Stand präsentiert PTV-Partner LOCOM Software für strategische Planung, Realisierung und den Support beim Betrieb logistischer Systeme. Neu und erstmals auf der CeBIT zeigt das Unternehmen XCargo, ein Tool zur Entfernungsberechnung und zur Übernahme von Tarifen in Microsoft Excel®.

Flottensteuerung integriert in die Prozesskette

Die Besucher können am PTV-Stand Flottensteuerung als integrierten Bestandteil der Logistikprozesskette erleben. Gezeigt wird, in Verbindung mit der Tourenplanung, die Übertragung von Auftragsdaten an einen Internet-Server. Das ermöglicht, online Meldungen auszutauschen zwischen der Anwendung in der Zentrale und dem mobilen Endgerät im Fahrzeug bzw. jedem Internet-PC.

Immer die wichtigsten Meldungen im Auge

Der neue Statusfilter des Flottensteuerungssystems map&guide fleet monitor III sorgt dafür, dass der Nutzer selbst definierte Statusmeldungen, zum Beispiel Entladen oder Panne, bei Eintreffen nicht nur sieht, sondern auch hört: Sie werden in einem Extra-Meldefenster angezeigt und mit einem akustischem Signal angekündigt. So behält der Disponent in der Zentrale die wichtigsten Meldungen immer im Auge. fleet monitor läuft mit den Versionen map&guide 8 und 9.

Branchen-Lösungen für jede Fahrzeugflotte

Auch Interessenten individueller Lösungen kommen auf ihre Kosten. Die Experten am Stand beraten zu branchenspezifischer Flottensteuerung, sei es für die Bereiche Sicherheits- und Werttransporte, Entsorgung, technischer Außendienst oder auch speditioneller Güterverkehr. Die Lösungen mit ptv fleet basieren auf dem neuesten Stand der Software-, Daten- und Kommunikationstechnik und unterstützen beispielsweise auch die Übertragung über GPRS.


Weitere Presse-News zur CeBIT 2003 aus den Geschäftsfeldern Traffic und Mobility finden Sie im Internet unter www.ptv.de, Rubrik: News-Presse

Kontakt für weitere Informationen: Infoline: +49-721-9651-0 E-Mail: logistics@ptv.de Kristina Stifter, Leiterin Unternehmenskommunikation Tel. +49-721-9651-0, Fax +49-721-9651-684, kristina.stifter@ptv.de PTV Planung Transport Verkehr AG Stumpfstr. 1, D-76131 Karlsruhe

| PTV AG
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: Flottensteuerung Tourenplanung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Augmented Reality in der Logistik: Packen mit der Datenbrille
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

nachricht Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie
19.04.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics