Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autotransporter auf dem Prüfstand - Siemens verkürzt Entwicklungszeit

29.04.2015

Lohr Service, Weltmarkführer für die Herstellung von Autotransportern, nutzt Siemens PLM Software, um Design- und Analyseprozesse effizienter zu gestalten.

Seit über 40 Jahren ist das Unternehmen Lohr spezialisiert auf Design und die Herstellung von Transportsystemen, insbesondere von Autotransportern und Sattelaufliegern für den Schienenverkehr.

Damit Lohr sich als Marktführer behaupten und seine Kunden zufriedenstellen kann, sind eine schnelle Fertigung und die strikte Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen unerlässlich. Hierfür nutzt das französische Unternehmen die NX-Software und die LMS Samtech Samcef-Software von Siemens.

Herausforderungen meistern

Um den Ansprüchen der modernen Automobillogistik gerecht zu werden, ist Lohr auf den neuesten Stand der Technik angewiesen. „Autotransporter und Sattelauflieger für die Schiene sind eine Wettbewerbsvorteil, um die Vorschriften bezüglich „grüner Energie“ einzuhalten“, sagt Didier Turlier, Strukturanalyse Manager bei Lohr. „Um diesen Ansatz aufrechtzuerhalten, sind wir auf hochentwickelte und genaue Simulationswerkzeuge angewiesen, wie sie LMS Samtech Samcef und NX bieten.“

NX ermöglicht eine sehr präzise Modellierung. Die Ingenieure nutzen die Fähigkeiten der Festkörpermodellierung von NX, um detaillierte Modelle der Fahrzeugstrukturen herzustellen. Damit können beispielsweise potenzielle Schwachstellen wie Schweißnähte oder Verbindungsstellen ermittelt werden, um dann zu berechnen, welchen statischen und dynamischen Belastungen sie standhalten müssen und können.

LMS wird von den Entwicklern genutzt, um lineare und hochentwickelte nicht-lineare Analysen durchzuführen. Die Software erlaubt eine umfangreiche Strukturanalyse von differenzierten Modellen und stellt Ergebnisse für die Belastbarkeit des Materials an kritischen Stellen zur Verfügung.

Reduzierung von Entwicklungs­zeiten

Lohr nutzt das NX Open Application Programming Interface (API) für ein Benutzerprogramm, das die Ergebnisse der LMS-Software direkt mit den Standard-Nachbearbeitungsfunktionen von NX CAE verbindet.

„Die Kombination der LMS Samtech Samcef Finite Element Solver mit seinen hochentwickelten nichtlinearen Funktionen und der umfassenden Vor- und Nachbearbeitungslösung von NX CAE ist das beste Simulationstool seiner Klasse,“ erläutert Turlier. Die Kombination von Design und Simulation ermöglicht Lohr hochqualitative Produkte zu geringeren Kosten auf den Markt zu bringen. Darüber hinaus reduziert sich die Vorbereitungszeit für CAE Modelle um bis zu 60 Prozent. «


Siemens PLM Software

www.siemens.com/plm 


Siemens PLM Software NX

www.siemens.com/nx 

Kontakt

Siemens AG
Communications and Government Affairs
Internal and External Communications
Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg, Deutschland

Kontakt MediaService
Ursula Lang
Tel.: +49 (0)911- 895 7947

ursula.lang@siemens.com

Ursula Lang | Siemens MediaService

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab
13.02.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fahrerlos ans Ziel
25.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie