Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kostengünstiges Verfahren beseitigt Kohlenmonoxid

20.09.2013
Hocheffiziente Katalysatoren für den Einsatz in der Industrie möglich

Mitarbeiter des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Chimica dei Composti Organo-Metallici und der Universität Triest haben ein Modell zum besseren Verständnis der Funktionsweise heterogener Katalysatoren entwickelt. Mit dem Verfahren öffnen sich neue Wege für die Unschädlichmachung von Kohlenmonoxid, eine umweltgerechte Wasserstoffproduktion, eine Verbesserung der Arbeitsweise von Petrochemieanlagen und die Optimierung von chemischen Herstellungsverfahren.


Kühlturm: Neues Verfahren schont die Umwelt (Foto: pixelio.de, Dieter Schütz)

Nie dagewesene Genauigkeit

Die innovative Methode stützt sich auf den Einsatz nanokristalliner, dem Lego-System ähnlicher Katalysator-Bausteine, die alle gleich groß und auf Unterböden verschiedenster Zusammensetzung angebracht sind. "Wir haben die Umwandlung von Kohlenmonoxid in Kohlendioxid in Abhänigkeit der Katalysator-Abmessungen und der Art des Unterbaus mit einer bisher nie dagewesenen Genauigkeit beobachten können", so Projektleiter Paolo Fornasiero.

Die daraus gewonnen Erkenntnisse lassen die Herstellung von Katalysatoren zu, die fast ausschließlich für den Oxidationsvorgang nützliche Atome enthalten. Dadurch ist es möglich, die Herstellungskosten deutlich zu reduzieren und industrielle Fertigungsprozesse effizienter zu machen. "Insbesondere konnten wir den Nachweis erbringen, dass sich selbst geringerwertige Metalle wie Nickel bei entsprechender Vorbehandlung wie wertvolle Edelmetalle verhalten", verdeutlicht der italienische Wissenschaftler.

Verbesserung der Lebensqualität

Da große Teile der chemischen Industrie mit Katalysatoren arbeiten, sind in kurzer Zeit deutliche Auswirkungen auf die Produktionskosten zu erwarten. Außerdem ergibt sich ein hohes Potenzial an Möglichkeiten zur Verbesserung der menschlichen Lebensqualität in Form von Luft- und Abwassereinigungen. Die wissenschaftliche Untersuchung ist in enger Zusammenarbeit mit der University of Pensylvania und dem Brookhaven National Laboratory erfolgt. Einzelheiten sind in der renommierten Fachzeitschrift Science nachzulesen.

Harald Jung | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.iccom.cnr.it
http://units.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie