Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit größte Forschungsanlage für Innenhochdruck-Umformung in Chemnitz

09.11.2000


Feierliche Übergabe der neuen

IHU-Anlage


Innenhochdruck-Umformanlage mit 50000 kN

Schließkraft


Im Rahmen der 7. Sächsischen Fachtagung Umformtechnik wurde durch die Fa. Schuler Hydroforming eine neue Anlage zum Innenhochdruck-Umformen an das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in
Chemnitz übergeben. Die neue Maschine im Wert von etwa 7,5 Mio. DM ist mit einer Zuhaltekraft von 50 000 kN weltweit die einzige Serienanlage dieser Dimension, die für interdisziplinäre Forschungszwecke zur Verfügung steht.

Am Chemnitzer Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU wurde kürzlich eine neue Forschungsanlage für das Umformen mittels flüssiger Wirkmedien eingeweiht. Die feierliche Übergabe erfolgte im Rahmen der 7. Sächsischen Fachtagung Umformtechnik SFU 2000 am 24. Oktober 2000. Im Beisein der mehr als 300 Tagungsteilnehmer nahm Wolfgang Feil, Geschäftsführer der Schuler SMG GmbH & Co. KG gemeinsam mit Prof. Reimund Neugebauer, Institutsleiter des Fraunhofer IWU, und Dr. Folker Weißgerber, Markenvorstand der Volkswagen AG, die Anlage in Betrieb.

Die neue Maschine im Wert von etwa 7,5 Mio. DM ist mit einer Zuhaltekraft von 50 000 kN weltweit die einzige Serienanlage dieser Dimension, die für interdisziplinäre Forschungszwecke zur Verfügung steht. Mit Tischabmessungen von mehr als 4,4 m Breite und 2 m Tiefe ist die Umformung von Realteilen des Automobilbaus möglich. Neben Rohren können auch Bleche als Halbzeug umgeformt werden. Kein Wunder, dass Unternehmen, die gemeinsam mit dem Chemnitzer Fraunhofer-Institut neue Bauteile entwickeln wollen, bereits Schlange stehen.

Das Fraunhofer IWU arbeitet gemeinsam mit Unternehmen der nationalen und internationalen Automobil- und Zulieferindustrie sowie der Stahl- und Aluminiumindustrie schon seit mehr als fünf Jahren auf dem Gebiet der Innenhochdruck-Umformung. Das Tätigkeitsspektrum reicht von Machbarkeitsanalysen über Prototyping und Try-out bis hin zur Kleinserienfertigung. Auch Aspekte der Maschinentechnik und Prozessüberwachung spielen eine wichtige Rolle. Handlungsbedarf besteht neben der integrierten Produkt- und Prozessentwicklung vor allem hinsichtlich der Verkürzung der Taktzeiten und somit der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Verfahrens. Die neue Anlage bietet optimale Bedingungen sowohl für vorwettbewerbliche Gemeinschafts- als auch Auftragsforschung für Automobil- und Zulieferindustrie sowie Werkzeugbau. Bei stark zunehmendem Interesse seitens der europäischen und nordamerikanischen Automobilindustrie hat das Innenhochdruck-Umformen in der täglichen Praxis Fuß gefasst. Mit der neuen Anlage wurde ein weiterer Standortvorteil für die Region Sachsen geschaffen, da nun auch kleinere Unternehmen und »Neueinsteiger« die Möglichkeit haben, neue Produkte zu entwickeln, ohne bereits in der ersten Projektphase hohe Investitionsrisiken durch den Kauf teurer Ausrüstungen einzugehen.

Daniela Lopez | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie
11.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Bioverfahrenstechnik - Mit Kugeln optimal messen
01.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mitochondrien von Krebszellen im Visier

14.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Grazer Forscher stellen Methode zur dreidimensionalen Charakterisierung vulkanischer Wolken vor

14.12.2017 | Geowissenschaften

Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus

14.12.2017 | Förderungen Preise