Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft im Visier: Innovative Produkte für Fortschritte im internationalen Lasermarkt

26.10.2005


Der Laserspezialist Omicron wartet wieder mit innovativen Produktentwicklungen auf, die im internationalen Lasermarkt für Furore sorgen. Das ideenreiche Entwicklungsteam stellt aktuell fünf zukunftsweisende Neuerungen vor:

... mehr zu:
»Controller »LDM »Laser »Laserdiodenmodul

Omicron LDM Serie jetzt mit 350MHz Analogmodulation

Die neue, innovative Analogmodulation für temperaturgeregelte Laser der LDM Serie von Omicron erreicht Modulationsgeschwindigkeiten von bis zu 350MHz. Diese High-Speed Analogmodulation ermöglicht erstmals auf Laserdiodenbasis einen vollwertigen Ersatz für Gaslaser mit AO-Modulatoren in Anwendungen wie DVD-Mastering, Digital Imaging, Reprographie und Confocal Laser Scanning Microscopy. Omicron hat dabei höchsten Wert gelegt auf Linearität der Modulation und wie bei allen Lasern der LDM Serie auf die Flexibilität der Ansteuersignale. Der analoge Signaleingang kann in seiner Eingangsspannung und der Eingangsimpedanz an vorhandene Signalquellen angepasst werden. Die Laser der LDM Serie von Omicron sind im CW-Betrieb oder in modulierten Versionen und in Wellenlängen von 370nm bis 980nm verfügbar. Vorwiegend konzipiert für den Bereich DVD-Mastering findet der neue LDM-Laser auch in der Halbleiterindustrie, der Forschung und Wissenschaft sowie im Life Science Bereich Anwendung.


Neuer intelligenter CW Controller mit USB Schnittstelle

Omicron stellt auf der "Laser 2005" einen neuen CW Controller für die Laserdiodensysteme der LDM Serie vor. Der Controller ist mit einer USB und einer RS-232 Schnittstelle ausgestattet und wird an 24 Volt Gleichspannung betrieben. Der Anwender hat mit diesem Controller nun die Möglichkeit, per PC die Funktionen des Diodenlasers zu steuern und diesen damit in den Prozessablauf der Applikation voll einzubinden. Der Controller verfügt außerdem über digitale und analoge Modulationseingänge mit einer Bandbreite von jeweils bis zu 200kHz. Durch die Treiberkapazität von zwei Ampere Diodenstrom können je nach Wellenlänge Laserdioden von bis zu 1,5 Watt optischer Ausgangsleistung in die LDM Laserdiodensysteme integriert werden. Anwendungsgebiete des neuen CW Controllers finden sich vorwiegend in der Reprografie, der Halbleiterindustrie, der Forschung und Wissenschaft sowie dem Life Science Bereich.

Starke UV Lichtquelle ohne IR Anteil dank modernster LED Technologie

Die neuen Omicron UV-LED Module bieten erstmals eine kompakte und unproblematische Alternative zu herkömmlichen UV Lampen, die wegen ihres hohen Infrarot-Anteils in vielen Anwendungen Probleme bereiten. Mit einer optischen Ausgangsleistung von typischen 105mW bei 365nm und einer Emittergröße von 0,6 mal 0,6 mm sind die temperaturgeregelten Module für Anwendungen wie UV-Härtung von Klebstoffen und Polymeren, Fluoreszensanalyse oder Photokatalyse geeignet. Die Module werden mit einer 12 Volt Spannungsversorgung betrieben und sind mit bis zu 20kHz direkt modulierbar. Faserkopplung und Fokussierungsoptiken können kundenspezifisch realisiert werden.

Temperaturgeregeltes Laserdiodenmodul mit bis zu 120mW bei 405nm

Das neue Modul „LDM405D.100“ ist das derzeit stärkste Single-Mode 405nm Laserdiodenmodul mit rundem Strahlprofil. Das modulare Prinzip macht den Omicron-Laser der LDM-Serie zudem zu einem der flexibelsten UV/violett/blauen Laserdiodenmodule. Modulationsgeschwindigkeiten von 500MHz digital und bis zu 350MHz analog, Single-Mode Faserkopplung mit bis zu 85% Effizienz, Strahlendurchmesser von eins bis 15mm (1/e²) oder der einstellbare Astigmatismus sind nur einige der vielen herausragenden Features der LDM-Serie. Entwickelt für High-End Anwendungen wie Computer-to- Plate (CtP), DVD-Mastering, Digital Imaging, Confocal Laser Scanning Microscopy, Flow Cytometry sowie andere medizinische und industrielle Anwendungen sind Laser der Omicron LDM Serie erste Wahl für gutes Strahlprofil, beste Fokussierbarkeit und höchste Intensität. Einsatzgebiet für das innovative Modul ist die Druckindustrie, die Halbleiterindustrie, Forschung und Wissenschaft sowie der Life Science Bereich.

Neue LDM Leistungsklasse mit bis zu 400mW

Die auf neuester Laserdiodentechnologie basierenden Omicron Multi-Mode Laserdiodenmodule mit rundem Strahlprofil erreichen als LDM405 bis zu 200mW und als LDM405D bis zu 400mW bei 405nm. Damit entsteht eine neue Leistungsklasse für medizinische und industrielle Anwendungen, bei denen höchste Intensität erforderlich ist. Das modulare Prinzip von Omicron macht die Laser der LDM-Serie zudem zu den flexibelsten UV/violett/blauen Laserdiodenmodulen.

Melanie Schacker | Omicron
Weitere Informationen:
http://www.lasersystem.de
http://www.pr-schacker.de

Weitere Berichte zu: Controller LDM Laser Laserdiodenmodul

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Ausweg aus dem Chrom-Verbot
30.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Schnell, präzise, aber nicht kalt
17.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften