Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft im Visier: Innovative Produkte für Fortschritte im internationalen Lasermarkt

26.10.2005


Der Laserspezialist Omicron wartet wieder mit innovativen Produktentwicklungen auf, die im internationalen Lasermarkt für Furore sorgen. Das ideenreiche Entwicklungsteam stellt aktuell fünf zukunftsweisende Neuerungen vor:

... mehr zu:
»Controller »LDM »Laser »Laserdiodenmodul

Omicron LDM Serie jetzt mit 350MHz Analogmodulation

Die neue, innovative Analogmodulation für temperaturgeregelte Laser der LDM Serie von Omicron erreicht Modulationsgeschwindigkeiten von bis zu 350MHz. Diese High-Speed Analogmodulation ermöglicht erstmals auf Laserdiodenbasis einen vollwertigen Ersatz für Gaslaser mit AO-Modulatoren in Anwendungen wie DVD-Mastering, Digital Imaging, Reprographie und Confocal Laser Scanning Microscopy. Omicron hat dabei höchsten Wert gelegt auf Linearität der Modulation und wie bei allen Lasern der LDM Serie auf die Flexibilität der Ansteuersignale. Der analoge Signaleingang kann in seiner Eingangsspannung und der Eingangsimpedanz an vorhandene Signalquellen angepasst werden. Die Laser der LDM Serie von Omicron sind im CW-Betrieb oder in modulierten Versionen und in Wellenlängen von 370nm bis 980nm verfügbar. Vorwiegend konzipiert für den Bereich DVD-Mastering findet der neue LDM-Laser auch in der Halbleiterindustrie, der Forschung und Wissenschaft sowie im Life Science Bereich Anwendung.


Neuer intelligenter CW Controller mit USB Schnittstelle

Omicron stellt auf der "Laser 2005" einen neuen CW Controller für die Laserdiodensysteme der LDM Serie vor. Der Controller ist mit einer USB und einer RS-232 Schnittstelle ausgestattet und wird an 24 Volt Gleichspannung betrieben. Der Anwender hat mit diesem Controller nun die Möglichkeit, per PC die Funktionen des Diodenlasers zu steuern und diesen damit in den Prozessablauf der Applikation voll einzubinden. Der Controller verfügt außerdem über digitale und analoge Modulationseingänge mit einer Bandbreite von jeweils bis zu 200kHz. Durch die Treiberkapazität von zwei Ampere Diodenstrom können je nach Wellenlänge Laserdioden von bis zu 1,5 Watt optischer Ausgangsleistung in die LDM Laserdiodensysteme integriert werden. Anwendungsgebiete des neuen CW Controllers finden sich vorwiegend in der Reprografie, der Halbleiterindustrie, der Forschung und Wissenschaft sowie dem Life Science Bereich.

Starke UV Lichtquelle ohne IR Anteil dank modernster LED Technologie

Die neuen Omicron UV-LED Module bieten erstmals eine kompakte und unproblematische Alternative zu herkömmlichen UV Lampen, die wegen ihres hohen Infrarot-Anteils in vielen Anwendungen Probleme bereiten. Mit einer optischen Ausgangsleistung von typischen 105mW bei 365nm und einer Emittergröße von 0,6 mal 0,6 mm sind die temperaturgeregelten Module für Anwendungen wie UV-Härtung von Klebstoffen und Polymeren, Fluoreszensanalyse oder Photokatalyse geeignet. Die Module werden mit einer 12 Volt Spannungsversorgung betrieben und sind mit bis zu 20kHz direkt modulierbar. Faserkopplung und Fokussierungsoptiken können kundenspezifisch realisiert werden.

Temperaturgeregeltes Laserdiodenmodul mit bis zu 120mW bei 405nm

Das neue Modul „LDM405D.100“ ist das derzeit stärkste Single-Mode 405nm Laserdiodenmodul mit rundem Strahlprofil. Das modulare Prinzip macht den Omicron-Laser der LDM-Serie zudem zu einem der flexibelsten UV/violett/blauen Laserdiodenmodule. Modulationsgeschwindigkeiten von 500MHz digital und bis zu 350MHz analog, Single-Mode Faserkopplung mit bis zu 85% Effizienz, Strahlendurchmesser von eins bis 15mm (1/e²) oder der einstellbare Astigmatismus sind nur einige der vielen herausragenden Features der LDM-Serie. Entwickelt für High-End Anwendungen wie Computer-to- Plate (CtP), DVD-Mastering, Digital Imaging, Confocal Laser Scanning Microscopy, Flow Cytometry sowie andere medizinische und industrielle Anwendungen sind Laser der Omicron LDM Serie erste Wahl für gutes Strahlprofil, beste Fokussierbarkeit und höchste Intensität. Einsatzgebiet für das innovative Modul ist die Druckindustrie, die Halbleiterindustrie, Forschung und Wissenschaft sowie der Life Science Bereich.

Neue LDM Leistungsklasse mit bis zu 400mW

Die auf neuester Laserdiodentechnologie basierenden Omicron Multi-Mode Laserdiodenmodule mit rundem Strahlprofil erreichen als LDM405 bis zu 200mW und als LDM405D bis zu 400mW bei 405nm. Damit entsteht eine neue Leistungsklasse für medizinische und industrielle Anwendungen, bei denen höchste Intensität erforderlich ist. Das modulare Prinzip von Omicron macht die Laser der LDM-Serie zudem zu den flexibelsten UV/violett/blauen Laserdiodenmodulen.

Melanie Schacker | Omicron
Weitere Informationen:
http://www.lasersystem.de
http://www.pr-schacker.de

Weitere Berichte zu: Controller LDM Laser Laserdiodenmodul

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik