Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Minimierung der Hintergrundstrahlung in der Synchrotron-Kristallographie

13.07.2005


Bei der Nutzung eines Synchrotrons in der Kristallographie für Beugungsexperimente bei langen Wellenlängen ist es notwendig, die Streustrahlung im Hintergrund zu minimieren. Im Rahmen eines unter dem Fünften Rahmenprogramm der EU finanzierten Projekts wurde ein bewegliches Strahlstopp-Gerät entwickelt, das so positioniert werden kann, dass es Signal-Stör-Verhältnisse optimieren und die Messungen verbessern kann.



Bei der Nutzung von Synchrotron-Strahlung zur Untersuchung der Struktur von Makromolekülen durch Kristallographie zerstreut sich der Röntgenstrahl auf seinem Weg durch die Luft. Das Kristall wird zwischen zwei Geräten positioniert, die als Kollimator und Strahlstopp bezeichnet werden. Diese werden eingesetzt, um die Strahlung auf einen bestimmten Bereich zu beschränken. Die Streuung tritt innerhalb dieses Raumes auf und kann die Erkennung geringer Signale beeinflussen, wenn beispielsweise MAD-Verfahren (Multiple-wavelength Anomalous Dispersion - anomale Streuung bei verschiedenen Wellenlängen) angewandt werden.

... mehr zu:
»Minimierung »Strahl »Streuung


Das Team des EXMAD-Projekts entwickelte einen regulierbaren Strahlstopp, der bedeutend näher am Kristall positioniert werden kann. Der Strahlstopp ist durch das Drehen von Schrauben in zwei senkrechte Richtungen beweglich und an einer Seite beschnitten. Dies verkürzt die Länge des Wegs durch die Luft, den der Strahl hinter sich bringen muss, reduziert die Streuung und verbessert das Signal-Stör-Verhältnis für den Detektor.

Darüber hinaus wurde die Größe des Auffangglases für den Röntgenstrahl vom typischen Durchmesser vorheriger Modelle von 2mm bis 2.5mm auf die bedeutend kleinere Größe von 1.5mm verringert. Dies reduziert die Größe des Schattens auf den Strahlendetektor und verbessert so die Auflösung der ermittelten Daten.

Die neu entwickelte Strahlenstop-Schale wurde ohne Modifikation an einer vorhandenen Halterung befestigt, indem ein dünner Metallstreifen anstelle von Mylarfolie verwendet wird. Diese Einrichtung ist stärker und widerstandsfähiger gegenüber Stößen durch Synchrotron-Nutzer, sie ermöglicht eine akkuratere Zentrierung des Strahlstopps und die Vermeidung einer asymmetrischen Streuung des Strahls.

Der neue Entwurf steht zur weiteren Nutzung durch Kristallographie-Laboratorien, Bildungseinrichtungen und die Industrie zur Verfügung.

Dr. Elspeth Garman | ctm
Weitere Informationen:
http://www.biop.ox.ac.uk/www/top.html

Weitere Berichte zu: Minimierung Strahl Streuung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten