Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Röntgenaufnahmen von Schwallströmungen in Rohrleitungen

24.08.2004


In Öl- und Gaszeugungssystemen stoßen Chemieingenieure für gewöhnlich auf die Strömung einer dreiphasigen Mischung in Brunnen und Rohrleitungen. Vier der führenden europäischen F&E-Gruppen zum Thema Mehrphasen-Strömung haben sich mit vereinten Kräften bemüht, um das momentane Wissen über Dreiphasen-Strömungen zu erweitern und sich dem Problem Schwallströmung zu widmen.


Die Strömung von mehrphasigen Flüssigkeiten wird durch den gleichzeitigen Fluss von unvermischbaren Flüssigkeiten mit verschiedenen Phasenverteilungen wie Wasser, Öl und Gas charakterisiert. Die Form, in der die verschiedenen Flüssigkeiten im Rohr vorkommen, auch bekannt als Strömungsbedingungen, spielt eine wichtige Rolle beim hydrodynamischen Verhalten eines Produktionssystems in Öl- und Gasbrunnen.

Bei der Schwallströmung handelt es sich um eine Strömungsbedingung, die für gewöhnlich bei Offshore-Mehrphasen-Strömungslinien beobachtet wird. Sie wird charakterisiert durch eine Reihe von flüssigen Propfen (Schwälle), die von großen Gasporen (Blasen) getrennt werden. Die Schwallströmung kann aufgrund ihrer transienten und unterbrechenden Wirkung schwerwiegende Instabilitäten und operationale Schwierigkeiten an einem Produktionssystem verursachen. Die Verwendung von mathematischen Strömungsmodellen und Simulationssoftware-Tools hat nützliche Instrumente für die Analyse und Realisierung von auf Mehrphasen-Technologie basierenden Transportsystemen erzeugt.


Im Rahmen des von der EU geförderten Projekts THREEPLEX wurden neue Gamma- und Röntgenstrahlenmessinstrumente entwickelt, um die Eigenschaften von Dreiphasen-Strömungen oder ihre Verteilung in den Schwällen messen zu können. Zu diesen Geräten gehört eine große Auswahl an Gamma-Dichtemessern (mit einzelnen und mehreren Strahlen, doppelter und einfacher Energie, überkreuzt und fest) sowie ein Röntgen-Tomographiesystem einschließlich der Entwicklung eines relativen tomographischen Algorithmus zur Dateninterpretation. Die neuartige Instrumentation ermöglichte die Bestimmung von durchschnittlichen und zeitlich variierenden Bruchteilen (Öl, Wasser und Gas) und die Aufzeichnung und Messung von Schwällen in einem Testbereich.

Zusätzlich wurden Daten zu den Prozessen, die zur Schwallbildung führen, sowie zur Herausbildung in den horizontalen und V-Geometrien erhoben. Bei einer horizontalen Strömung, sowohl mit zwei als auch drei Phasen, traten die Schwälle vermehrt am Rohreinlass auf, wobei die Anzahl der Schwälle mit zunehmendem Abstand vom Rohreinlass abnahm. Für die Dreiphasen-Strömung fand man zudem heraus, dass das Auftreten von Schwällen mit der Viskosität der Flüssigkeit zunimmt. Für V-förmige Rohre wurde gezeigt, dass die Schwallbildung vom Wasserstand abhängt. Wenn der Wasserstand hoch war, wurden in der absteigenden Seite des Vs Schwälle gebildet. Bei einem niedrigen Wasserstand aber war eine gestufte (geschichtete) Strömung vorherrschend.

Die entwickelte Ausrüstung und die Daten zur Schwallherausbildung können für die Strömungsmessung von komplexen Mehrphasen-Strömungen auf vielfältige Art und Weise angewendet werden. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Herstellern ähnlicher Messausrüstungen oder Forschern aus diesem Bereich.

Kontakt:

Prof. Geoffrey F. Hewitt
Imperial College of Science, Technology and Medicine
Prince Consort Road
SW7 2AZ London, Großbritannien
Tel: +44-2075-945562
Fax: +44-20-75945564
Email: g.hewitt@imperial.ac.uk

Prof. Geoffrey F. Hewitt | ctm
Weitere Informationen:
http://www.imperial.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile
19.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen
18.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise