Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Korrosionsschutz im Schichtpaket

22.01.2004


Gleitwachse und Versiegelungen für optimale Ober-flächengüte



Schrauben und andere Verbindungselemente müssen maßhaltig und optimal korrosionsgeschützt sein. Anwender zum Beispiel im Automobilbau verlangen zusätzlich eine in enger Toleranz eingestellte, niedrige Reibungszahl und Chrom (VI)-Freiheit. Bei bisher gebräuchlichen Beschichtungen aus Gleitwachs bzw. Versiegelungen standen diese Forderungen im Widerspruch. Oberflächentechniker des südhessischen Chemie-Unternehmens SurTec entwickelten ein Chrom(VI)-freies Beschichtungssystem für Schrauben, das einheitliche Schichtverteilung, eingestellte Reibungszahl, gleichmäßig glänzende Optik sowie Temperaturbeständigkeit mit exzellenter Haftung und sehr guten Korrosionsschutz-Eigenschaften verbindet.



Fahrzeughersteller müssen laut gesetzlicher Verordnung ab 1. Juli 2007 endgültig auf sechswertiges Chrom (Chrom (VI) in Passivierun-gen verzichten. Passiv, also abweisend gegen chemische Angriffe, müssen sich Stahloberflächen jedoch unbedingt verhalten. Die Lösung steckt in einem Schichtpaket aus elektrolytisch abgeschiedenem Zink bzw. Zinklegierung plus Dickschichtpassivierung. Bei Verbin-dungselementen mit Gewinden schreibt der Verband der Automobilindustrie (VDA) die niedrige Gesamtreibungszahl (µges) zwischen 0,09 und 0,14 vor. Weder Dickschicht- noch Chrom (VI)-haltige Passivierungen erfüllen diese Forderung. Das Aufbringen des die Reibungszahl garantierenden Gleitwachses in Trommeln oder Zentrifugen führt durch die mechanische Beanspruchung der Oberfläche häufig zu Korrosionsschutz-Minderung. Widerstandsfähige Gleitbe-schichtungen sind daher notwendig. Deshalb entwickelten die Zwingenberger Oberflächentechniker ein Beschichtungssystem, das einerseits die Reibungszahl in dem geforderten Bereich einstellt und andererseits die Korrosionsfestigkeit zusätzlich steigert.
Die Lösung basiert auf einem Additiv zum Wachs bzw. Gleitmittel, das eine Verankerung der Gleitschicht ermöglicht: Kleinste Siliziumdioxid-Partikel belegen die Oberfläche, füllen feinste Unebenheiten der Passivierungsschicht auf und bewirken die besondere Haftung.


Das System ermöglicht also alle wichtigen Anforderungen an Gewindeteile zu erfüllen: Es ist temperbeständig, bietet höchsten Korrosionsschutz und stellt die Reibungszahl sicher im geforderten Bereich ein.

Grafik: Die rasterelektronenmikroskopische Aufnahme zeigt die Schichtdicken von Dick-schichtpassivierung und dem Gleitwachs SurTec 522 (aus 20 Vol%iger Lösung) auf elektrolytisch abgeschiedenen Zink. Das Schichtpaket aus Gleitwachs und Dickschichtpassivierung ist weniger als einen Tausendstel Millimeter dick.

Wegen weiterer Informationen wenden Sie sich bitte an unser Redaktionsbüro rgt,
Gerd Trommer oder Marianne Walz, Johannishofweg 7, 64579 Gernsheim,
Tel. 06258/9320-30, Fax -32, E-Mail: rgt@mukomm.de


| redaktionsbüro gerd trommer
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-29.html

Weitere Berichte zu: Chrom Gleitwachs Korrosionsschutz Reibungszahl Schichtpaket

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik