Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaft im Dialog (WiD) lädt ein zum 2. Forum Wissenschaftskommunikation

17.09.2009
Neue Ideen für die Wissenschaftskommunikation werden vom 30. November bis zum 2. Dezember 2009 auf dem 2. Forum Wissenschaftskommunikation in Berlin diskutiert.

Eine Anmeldung zum Forum ist ab sofort möglich.

Mit dem Symposium bietet Wissenschaft im Dialog (WiD) Vermittlern von Wissenschaft und Forschung einen Überblick über aktuelle Trends und Strategien der Wissenschaftskommunikation. Das 2. Forum Wissenschaftskommunikation stellt neue Initiativen vor und bringt all jene zusammen, die sich in Deutschland der Kommunikation von Wissenschaften für die interessierte Öffentlichkeit verschrieben haben.

Das Programm ist vielfältig: Die Frage, wie Jugendliche für die Wissenschaft begeistert werden können, wird Thema sein in der Session "Wissenschaftskommunikation für die nächste Generation". Unter der Fragestellung "Wie viel Tiefe ist möglich, wie viel Popularisierung ist nötig?", wird sich ein Workshop kritisch mit dem Umgang mit Wissenschaftsthemen in den Medien auseinandersetzen.

Am Beispiel von Schweinegrippe, Stammzellen und Tsunami wird diskutiert, wie man Wissen in der Krise kommuniziert. Und unter dem mit einem dicken Fragezeichen versehenen Motto "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold?" wird verhandelt, wie auch umstrittene Forschungsthemen wie die Gentechnik oder Tierversuche zu Themen für den Dialog mit der Öffentlichkeit werden können. Das Forum stellt zudem Kommunikationsformate vor, die es geschafft haben, auch bildungsferne Schichten für die Forschung zu begeistern und fragt nach neuen Impulsen.

Mit dem Forum Wissenschaftskommunikation richtet sich WiD an Vertreter von Science Centern, Schülerlaboren, Hochschulen und Wissenschaftsfestivals, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaftsjournalisten, Erzieher und Lehrer.

Das Programm wurde entwickelt unter Mitarbeit von Vertretern der Wissenschaftseinrichtungen, ecsite-d, der Schering Stiftung, des Schülerlabor-Netzwerks GenaU, des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und Science on Stage.

Partner der Veranstaltung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Schering Stiftung. Zusätzlich zur Unterstützung des Forums bietet das BMBF am Dienstag, 1. Dezember 2009 von 16 bis 19 Uhr eine große Veranstaltung aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Wissenschaftsjahre an.

Im Vorfeld des Forums bieten das Museum für Naturkunde Berlin, der Technologiepark Adlershof und das ScienceCenter Netzwerk ein Satellitenprogramm an.

Anmeldung und Informationen:
Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie unter www.forum-wissenschaftskommunikation.de. Dort können Sie sich ab sofort online anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Teilnahme ist nur bei schriftlicher Bestätigung der Online-Anmeldung möglich.
2. Forum Wissenschaftskommunikation
Datum: 30. November bis 02. Dezember 2009
Ort: Berlin, Tagungszentrum Jerusalemkirche
Ansprechpartnerin bei Wissenschaft im Dialog:
Maria Kolbert, Telefon: 030 / 2062295-65, E-Mail: maria.kolbert@w-i-d.de

Dorothee Menhart | idw
Weitere Informationen:
http://www.forum-wissenschaftskommunikation.de
http://www.wissenschaft-im-dialog.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik