Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz das Design?

28.08.2017

Konferenz Design-Zoom an der HAWK in Hildesheim
• Konferenz Design-Zoom am 24. November 2017
• Fakultät Gestaltung der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
• Thema in diesem Jahr: ...talking about artificial intelligence
• Vorträge, Ausstellung und Diskussionen

Automatisierte Systeme und selbstlernende Algorithmen übernehmen nach und nach die Arbeit der Menschen und „vereinfachen“ Abläufe in vielen Teilen unserer Gesellschaft. Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf die Rolle des Designers/der Designerin?


Design-Zoom - das Konferenz-Plakat

HAWK


"Think" gibt Raum, um die technische Entwicklung kritisch zu hinterfragen und eine eigene Zukunftsvision zu erdenken

HAWK

Ist dadurch der Beruf des Designers/der Designerin in Gefahr oder wird er eine neue Bereicherung erleben? Wird künstliche Intelligenz bald selbst gestalten?

Wie sieht die Zukunft des Designers/der Designerin aus und welche Herausforderungen werden sich ergeben? Genau diesen Fragen wird auf der Konferenz Design-Zoom am 24. November 2017 in Hildesheim nachgegangen.

Ausgewählte Redner/innen aus verschiedenen Ländern Europas durchleuchten die Beziehung zwischen Designer/in und künstlicher Intelligenz. Thematisch ist die Konferenz in drei Themenbereiche aufgeteilt.

"Create" behandelt die sich verändernden Arbeitsprozesse und das neue Berufsbild der Designer/innen. Wie verändert sich die Rolle des Designers/der Designerin mit Künstlicher Intelligenz und wie verändern sich zukünftige Gestaltungsprozesse?

"Use" zeigt anhand von Praxisbeispielen, wie stark die künstliche Intelligenz heute schon die Welt des Designs beeinflusst. Was kann Künstliche Intelligenz heute schon und macht sie den Designer /die Designerin bald überflüssig?

"Think" gibt Raum, um die technische Entwicklung kritisch zu hinterfragen und eine eigene Zukunftsvision zu erdenken. Gefallen uns die Veränderungen die Künstliche Intelligenz bewirken kann und bewirken soll?

Weitere Informationen unter
www.design-zoom.de
www.facebook.com/hawkdesignzoom/
https://twitter.com/designzoom
#dz17
Tickets: http://design-zoom.de/tickets.html

Die Fakultät Gestaltung der HAWK

Das Designstudium an der HAWK in Hildesheim ist interdisziplinär und fachübergreifend angelegt. Die Struktur ist ein „atmendes und dynamisches“ System, welches direkt und schnell auf neue marktspezifische Anforderungen reagieren kann. Die Fakultät Gestaltung der HAWK steht für interdisziplinäre Konzepte und Kooperationen innerhalb und außerhalb der Hochschule.

Im Studiengang Bachelor of Arts haben die Studierenden die Möglichkeit, sich in neun Bereichen zu spezialisieren. Die Vertiefungsmöglichkeiten sind Advertising Design, Branding Design, Digitale Medien, Farbdesign, Grafikdesign, Innenarchitektur, Lighting Design, Metallgestaltung und Produktdesign. Beim Master-Studium liegt der Schwerpunkt auf dem strategischen Denken, integrativen Gestalten und teamorientierten Leiten.

Weitere Informationen:

http://www.design-zoom.de
http://www.facebook.com/hawkdesignzoom/
https://twitter.com/designzoom
http://#dz17
http://design-zoom.de/tickets.html

Sabine zu Klampen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Design HAWK Innenarchitektur Intelligenz Künstliche Intelligenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Austausch über Nachhaltigkeit menschlicher Lebensräume
28.08.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Ein Feuerwerk der chemischen Forschung
24.08.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuer Rohstoff entdeckt – Aconitsäure als Baustein für Bioplastik

Plastik und Natur, das passt auf den ersten Blick nicht zusammen. Forscher des Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib) sind da anderer Meinung: Ihnen ist es erstmals gelungen, den im Boden vorkommenden Schimmelpilz Aspergillus niger so zu verändern, dass dieser Aconitsäure herstellen kann
– ein neuer Rohstoff und nicht zuletzt wichtiger Baustein für die Produktion ungiftiger Biokunststoffe.

Das acib setzt damit einen weiteren, wichtigen Schritt in der Erzeugung chemischer Produkte aus erneuerbaren Ressourcen, um die Abhängigkeit von fossilen...

Im Focus: Wissenschaftler aus Hannover entwickeln neues Leichtbau-Verfahren

Ein neues Schmiedeverfahren für den automobilen Leichtbau entwickelt das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH gemeinsam mit dem Institut für Schweißtechnik und Trennende Fertigungsverfahren (ISAF) der TU Clausthal. Die Wissenschaftler wollen Stahlbleche und Aluminium-Massivteile bereits während der Umformung stoffschlüssig verbinden – ohne zusätzlichen Fügeschritt. Damit lassen sich belastungsoptimierte Bauteile schnell und effizient herstellen.

Das Verbundhybridschmieden kombiniert erstmals zwei Leichtbauansätze: Zum einen verbindet es Blech- und Massivteile stoffschlüssig miteinander, zum anderen...

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz das Design?

28.08.2017 | Veranstaltungen

Internationaler Austausch über Nachhaltigkeit menschlicher Lebensräume

28.08.2017 | Veranstaltungen

Ein Feuerwerk der chemischen Forschung

24.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IFA 2017: Virtuelle Realität: 3D Human Body Reconstruction des Fraunhofer HHI digitalisiert Menschen

28.08.2017 | Messenachrichten

Schlüsselereignis für die Embryonalentwicklung entdeckt

28.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz das Design?

28.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten