Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkstoffe für saubere Abgase

24.09.2008
Erste VDI Wissensforum-Fachkonferenz „Werkstoffeinsatz im Abgasstrang“ am 9. und 10. Dezember 2008 in Nürnberg

Spezialtag „Werkstoffe im katalytischen Bereich“ am 11. Dezember 2008

„Der Fahrzeug-Schadstoff­ausstoß muss weiter reduziert und der Kraftstoffver­brauch gesenkt werden“, erklärt Stefan Junk, Professor für CAE und Maschinenelemente an der Hochschule Offenburg. „Erhebliche Potenziale dazu stecken im Abgasstrang“, weiß Junk, der die neue VDI Wissensforum-Konferenz „Werkstoffein­satz im Abgasstrang“ leitet.

Welche Werkstoffe können im Abgasstrang eingesetzt werden? Wie ist konsequenter Leichtbau zu einem bezahlbaren Preis zu realisieren? Lösungsansätze zu diesen Fragen werden von Experten am 9. und 10. Dezember 2008 in Nürnberg diskutiert. Im Mittelpunkt der vom VDI Wissensforum veranstalteten Fachkonferenz steht die Optimierung der Werkstoffauswahl im Abgasstrang. Am 11. Dezember 2008 findet zusätzlich der Spezialtag „Werkstoffe im katalytischen Bereich“ statt. Unter Leitung von Dr. Jürgen Gieshoff, Director Research bei Umicore, werden Werkstofffragen für Katalysatoren und Filter diskutiert.

Das Vortragsprogramm der Fachkonferenz stellt Möglichkeiten zur materialseitigen Optimierung des kompletten Abgasstrangs dar. So thematisieren die Referenten neben Werkstoffen für die Abgasanlage auch Werkstoffe für Anbauteile wie Lagermatten, Entkoppelelemente oder Dichtungen. Ebenso zeigen Experten in den Vorträgen Möglichkeiten des Leichtbaus von Abgasanlagen im Fahrzeug auf. Zum Thema Herstellungs- und Fertigungsverfahren werden aktuelle Weiterentwicklungen beim Canning-Verfahren und automatisierten Schweißen vorgestellt. Über die Vorträge hinaus beinhaltet das Tagungsprogramm eine Besichtigung der Motorenmontage bei MAN Nutzfahrzeuge.

Der Spezialtag am 11. Dezember dient zur Vertiefung des Wissens über Werkstoffe im katalytischen Bereich. Ein großer Teil der Vorträge ist den Substraten und Filtern gewidmet. Im Fokus steht dabei der Vergleich aktueller Konzepte wie Cordiriet, Siliciumcarbit und Metallfilter. Einen weiteren Schwerpunkt im Programm bildet die Rolle der Beschichtung. Hierzu wird unter anderem thematisiert, welche Optionen für die Automobilindustrie auf den Edelmetallmärkten bestehen. Zudem wird die Frage erörtert, ob Bionanotechnologie eine echte alternative zur herkömmlichen Technologie sein kann.

Anmeldung und Programm unter www.vdi-wissensforum.de oder VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54.

Caesar Sasse | VDI
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics