Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit führende Experten für molekulare Signalübertragung treffen sich im Saarland

27.02.2014

Zwei Sonderforschungsbereiche (SFBs) an der Saar-Uni befassen sich mit dem Thema Signalübertragung in Zellen: Wie gelangt ein Nervenreiz von einer Zelle zur nächsten? Welche Rolle spielt Calcium für den gezielten Tod von Krebszellen? Solchen Fragen gehen die Wissenschaftler an der Saar-Uni nach. Beide Forschergruppen treffen sich am 12. März, um sich gegenseitig über den Stand ihrer Forschungen zu informieren. Zu Gast sind auch drei weltweit führende Wissenschaftler aus den USA, Italien und Schweden, die auf dem Gebiet des „Molekularen Signaling“ forschen. Dieses Forschungsgebiet wurde in den Empfehlungen des Wissenschaftsrates ausdrücklich als Stärke der Saar-Uni hervorgehoben.

Calcium ist ein wichtiges Mineral und eine Grundsubstanz der Knochen und Zähne. Darüber hinaus ist es aber auch der wahrscheinlich wichtigste Botenstoff in allen Zellen. Calcium steuert viele wichtige Körperfunktionen wie Muskelkontraktion, Herzfunktion, Energieproduktion, Übertragung im Nerven- und Immunsystem, Zellvermehrung, aber auch den Zelltod.


Jens Rettig ist Sprecher eines der beiden Sonderforschungsbereiche, deren Wissenschaftler sich am 12. März in Homburg treffen.

Foto: Oliver Dietze

Dafür muss das der Stoff bei diesen Zellfunktionen Signale unseres Körpers miteinander abgleichen. Aber wie kann er so viele verschiedene teilweise gegensätzliche Funktionen parallel steuern?

Diesen integrativen Aspekt des Calciums zu verstehen, ist eines der wesentlichen Ziele des SFB 894. Der Botenstoff hat die Eigenschaft, viele Signale zu verarbeiten und in die gewünschte Zellfunktion umzusetzen. Dabei werden komplexe Änderungen der Calciumkonzentration an verschiedenen „Orten“ einer Zelle zu verschiedenen Zeiten generiert, welche dann von Calcium bindenden Proteinen ausgelesen und in Zellfunktionen umgesetzt werden.

Ein simples Molekül entscheidet also über lebensnotwendige Zellfunktionen. Dabei geht das Calcium von einem relativen Gleichgewichtszustand in einen vorübergehenden Ungleichgewichtszustand über. Welche physikalischen Regeln solchen Prozessen fern des Gleichgewichts in lebenden biologischen Systemen zugrunde liegen, untersuchen die Wissenschaftler im SFB 1027.

Für das gemeinsame Symposium beider SFBs konnten die Forscher drei weltweit führende Wissenschaftler gewinnen. Professor Stefan Feske (New York, USA) und Mitarbeiter haben eine lange gesuchte Klasse von Calciumkanälen erstmals molekular beschrieben, während Professor Rosario Rizzuto (Padua, Italien) und Mitarbeiter den wichtigsten Calciumkanal in den Mitochondrien, den „Kraftwerken der Zellen“, erstmals beschrieben haben.

Beides sind sehr wesentliche Entdeckungen und wurden in der führenden Wissenschaftszeitschrift „Nature“ publiziert. Der dritte Redner, Professor Yenan Bryceson (Stockholm, Schweden), ist einer der führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der immunologischen Zytotoxizität, durch die unter anderem Krebszellen vom Immunsystem abgetötet werden. Er beschäftigt sich in seinen hochrangig publizierten Arbeiten mit einer calciumabhängigen Zellfunktion: der Freisetzung giftiger Substanzen aus Immunzellen zur Abtötung von Krebszellen oder von Viren befallenen Zellen.

Auf einen Blick:

Was?
Integratives Symposium der SFBs 894 „Ca2+-Signale: Molekulare Mechanismen und Integrative Funktionen“ und 1027 „Physikalische Modellierung von Nichtgleichgewichts-Prozessen in biologischen Systemen”
Titel: SFB 894 & SFB 1027 Joint Meeting „Integratives Calcium: Orai, mitochondriale Calcium Kanäle, und Zytotoxizität“

Wann?
12. März 2014
13 Uhr
Campus Homburg, Geb. 59, Robert-Stämpfli-Hörsaal

Hintergrund:

Über den SFB 894: Calcium-Ionen gehören zu den wichtigsten Signalmolekülen im menschlichen Körper. Sie sind von zentraler Bedeutung für den Empfang, die Umwandlung und die Weitergabe von Informationen innerhalb einer Zelle und für die Funktion ganzer Organe. Die Wirkung und die Bedeutung dieser Signale untersuchen Wissenschaftler verschiedener Homburger Institute seit 2011 im Sonderforschungsbereich 894 „Ca2+-Signale: Molekulare Mechanismen und Integrative Funktionen“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Sprecher des SFB ist Jens Rettig, Professor für Physiologie an der Saar-Uni. Der SFB 894 teilt sich in 15 Teilprojekte und drei Plattformprojekte auf.

Über den SFB 1027: Wie funktionieren grundlegende Prozesse in Zellen? Dieser Frage gehen Wissenschaftler im Sonderforschungsbereich 1027 „Physikalische Modellierung von Nichtgleichgewichts-Prozessen in biologischen Systemen” an der Uni des Saarlandes nach. Die Physiker, Mediziner, Biologen und Bioinformatiker untersuchen zum Beispiel grundlegende physikalische Mechanismen von Zellbewegungen oder die Anhaftung von Bakterien an Oberflächen. Aus den Erkenntnissen über die Zell-„Mechanik“ möchten die Forscher Grundprinzipien zellulärer Prozesse ableiten. Start des SFB 1027 war am 1. Januar 2013. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert den SFB über vier Jahre mit 7,6 Millionen Euro. Sprecher des SFB ist Professor Heiko Rieger. Der theoretische Physiker von der Universität des Saarlandes ist einer von neun Physikern der Saar-Uni, die zusammen mit 15 Medizinern, Biologen und Bioinformatikern diesen Fragestellungen nachgehen. Die Wissenschaftler aus forschen in 17 Teilprojekten.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Jens Rettig (Sprecher SFB 894)
Tel.: (06841) 16-26485
E-Mail: jrettig@uks.eu

Prof. Dr. Heiko Rieger (Sprecher SFB 1027)
Tel.: (0681) 302-3969
E-Mail: h.rieger@mx.uni-saarland.de

Weitere Informationen:

http://sfb894.uni-saarland.de/start/
http://idw-online.de/de/news508219
http://idw-online.de/de/news397672
http://www.uni-saarland.de/aktuelles/presse/campus-magazin/2011/august-ausgabe/a...


Thorsten Mohr | Universität des Saarlandes

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen
18.06.2018 | Fraunhofer MEVIS - Institut für Bildgestützte Medizin

nachricht Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?
15.06.2018 | Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Munich conference on asteroid detection, tracking and defense

13.06.2018 | Event News

2nd International Baltic Earth Conference in Denmark: “The Baltic Sea region in Transition”

08.06.2018 | Event News

ISEKI_Food 2018: Conference with Holistic View of Food Production

05.06.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics