Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDI-Expertenforum: Werkzeuge zur Bewertung von Abfallbehandlungsmethoden

28.10.2013
Anlässlich der Herausgabe der neuen Richtlinie VDI 3925 lädt die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt am 3. Dezember 2013 zum Expertenforum über die Auswahl geeigneter Abfallbehandlungsmethoden nach Düsseldorf ein.

Der Kostendeckungsbeitrag für die Teilnahme beträgt 169 € inklusive der neuen Richtlinie VDI 3925 als PDF-Datei.

Jährlich werden mehr als 14 Mio. Tonnen Hausmüll in Deutschland erzeugt. Neben Abfallvermeidung, Mülltrennung und Recycling sind Deponierung, mechanisch-biologische Behandlung und thermische Abfallbehandlung weiterhin wichtige Verfahren, um Abfall zu behandeln.

Die Auswahl des geeigneten Abfallbehandlungsverfahrens ist komplex und hängt von vielen Faktoren ab, wie betriebswirtschaftlichen und gesellschaftliche Kosten, Emissionen, Verwertungsquoten, Ressourcenverbrauch etc. Eine Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren ist für die Öffentlichkeit und die entsprechenden Entscheidungsträger von großer Bedeutung.

Welche wissenschaftlich-technischen Bewertungsmethoden für Abfallbehandlungsverfahren stehen zur Verfügung? Wann und wie werden sie angewandt, was sagen sie aus? Welche Kriterien machen sie miteinander vergleichbar? Wie ist die geeignete Bewertungsmethode für spezifische Abfallfragen auszuwählen?

Diese und ähnliche Fragen beantwortet die Richtlinie VDI 3925 „Werkzeuge zur Bewertung von Abfallbehandlungsmethoden“. Damit wird die Sachlichkeit bei der Entscheidungsfindung für ein Abfallbehandlungsverfahren gefördert, sodass Kriterien für nachhaltige Entwicklung stärker im Fokus des Handelns und Wirtschaftens stehen.

Fachliche Ansprechpartnerin:
Dr.-Ing. Eleni Konstantinidou
E-Mail: geu@vdi.de
Telefon: +49 211 6214-219
Telefax: +49 211 6214-177
Ansprechpartnerin für die Organisation:
Angelika Baumann
E-Mail: baumann@vdi.de
Telefon: +49 211 6214-266
Telefax: +49 211 6214-177
Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker
Ingenieure brauchen eine starke Vereinigung, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt, fördert und vertritt. Diese Aufgabe übernimmt der VDI Verein Deutscher Ingenieure. Seit über 150 Jahren stehen wir Ingenieurinnen und Ingenieuren zuverlässig zur Seite. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Das überzeugt: Mit über 150.000 Mitgliedern ist der VDI die größte Ingenieurvereinigung Deutschlands.

Weitere Informationen:

http://www.vdi.de/abfall-rili2013
- Online-Anmeldung
http://www.vdi.de/programm-abfall-rili2013
- Programm des Expertenforums

Stephan Berends | idw
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/abfall-rili2013
http://www.vdi.de/programm-abfall-rili2013

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie