Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen in der Krise: Warnsignale deuten und richtig reagieren

16.09.2009
Zweiter Stuttgarter Wirtschaftskompass zur Krisenbewältigung im Mittelstand

Trotz stockender Kreditvergabe Investitionen tätigen und gleichzeitig Fachkräfte an das Unternehmen binden – zahlreiche mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg sind im Zuge der Krise verunsichert. Auch wenn sich die deutsche Wirtschaft leicht zu erholen scheint, ist ein Aufatmen noch zu früh.

Orientierung bei der entscheidenden Frage „Krisenbewältigung im Mittelstand – aber wie?“ bietet der zweite Stuttgarter Wirtschaftskompass am 19. Oktober 2009, zu dem die FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management einlädt. Ein Expertenvortrag und ein thematischer Austausch sollen Wege weisen, wie Unternehmen Krisen überwinden und gestärkt daraus hervorgehen können.

Zwar zeichnet sich derzeit wirtschaftlich ein Hoffnungsschimmer ab, die meisten Unternehmen haben aber weiterhin zu kämpfen – mit roten Zahlen und im schlimmsten Fall mit drohenden Insolvenzen. Vor allem Mittelständler fragen sich, wie sie mit der aktuellen Situation umgehen sollen. „Gerade kleineren Unternehmen fehlt es häufig an Strategien, Krisen entgegenzutreten“, so Martin Topp, Geschäftleiter der FOM in Stuttgart. „Der zweite Stuttgarter Wirtschaftskompass soll dazu beitragen, dass Mittelständler Warnsignale künftig besser deuten und schneller darauf reagieren können.“ Wie es Firmen gelingen kann, die Lage ins Gegenteil umzukehren und gestärkt aus der Krise hervorzugehen, ist Thema des zweiten Stuttgarter Wirtschaftskompasses.

Als Referenten konnte die FOM Diplom-Betriebswirt (BA) Thomas Berger gewinnen. Er promoviert derzeit und untersucht in diesem Zusammenhang Indikatoren des Wettbewerbs. Bei der Future Value Group AG verantwortet er Projekte zum Risiko- und Turnaround-Management in mittelständischen Unternehmen. Im Rahmen der Veranstaltung stellt Berger Instrumente zur Krisenprävention im Mittelstand vor und zeigt, wie man Wirtschaftskrisen begegnet und sie abwendet. In der anschließenden Diskussionsrunde beantwortet er noch offene Fragen der Teilnehmer.

Mit dem vierteljährlich stattfindenden Stuttgarter Wirtschaftskompass regt die FOM zum thematischen Austausch zwischen Unternehmen und Hochschule sowie Wirtschaftsinteressierten aller Berufsgruppen an. Die Veranstaltung am 19. Oktober 2009 startet um 18.00 Uhr im FOM Hochschulstudienzentrum Stuttgart, Rotbühlstraße 121. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen per E-Mail über Studienberatung@fom.de.

FACHHOCHSCHULE FÜR OEKONOMIE & MANAGEMENT

Die private FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte Hochschule der Wirtschaft mit 19 Standorten, u.a. in der Stuttgarter Rotebühlstraße. 2008 feierte die FOM ihr 15-jähriges Bestehen. Die Studiengänge richten sich ausschließlich an Berufstätige und Auszubildende, die sich neben ihrer betrieblichen Tätigkeit akademisch qualifizieren wollen. Die FOM bietet Bachelor- und Master-Abschlüsse an. Namhafte Unternehmen wie Aral, Bertelsmann, Daimler, Deutsche Bank, E.ON, RWE und Siemens kooperieren seit Jahren mit der FOM und empfehlen ihrem Führungsnachwuchs ein berufsbegleitendes Studium.

Jennifer Liedtke | echolot pr GmbH & CO KG
Weitere Informationen:
http://www.fom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics