Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UFW-Fachtagung im Vorzeichen von Big Data und Industrie 4.0

03.05.2016

Industrie im Wandel – Chancen erkennen und nutzen

Was die Herausforderungen von Industrie 4.0 angeht, sehen sich deutsche Firmen laut einer Studie der Boston Consulting Group gut aufgestellt. Damit nicht zuletzt der Mittelstand seinen Vorsprung behaupten kann, leisten Universitäten und Hochschulen des Landes Hilfestellung.

So steht die diesjährige Fachtagung des Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) e.V. ganz unter dem Vorzeichen von Industrie 4.0 und Big Data. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 11. Mai (14:30 Uhr bis 18:30 Uhr) an der Universität Ulm statt. Hauptredner ist Dr. Dirk Hecker von der Fraunhofer-Allianz Big Data. In diesem Zusammenschluss bündeln 28 Institute ihr branchenübergreifendes Know-how zur Digitalisierung von Unternehmensprozessen.

„Von der Nutzung von Big Data versprechen sich die Unternehmen strategische Wettbewerbsvorteile, Umsatzsteigerungen und eine höhere Produktivität. Gleichzeitig gibt es einen hohen Bedarf an Unterstützung beim Aufbau von Big-Data-Kompetenzen und individuellen technischen Lösungen“, so Geschäftsführer Hecker. Der Titel des Vortrags ist zugleich Programm der Fachtagung: „Big Data, Data Science und Industrie 4.0 – Chancen erkennen und nutzen“.

Im Anschluss daran werden zur vertiefenden Diskussion drei moderierte Fachgespräche angeboten. Diese parallel stattfindenden Veranstaltungen richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Für Unternehmensvertreter dürfte Fachgespräch I von Interesse sein, das von Martin Sieringhaus (Voith Digital Solutions) und Stefan Saur (MHP – A Porsche Company, Gesellschaft für Management- und IT-Beratung) geleitet wird.

Hierbei stehen Fragen rund um die Bereiche Produktion und Vertrieb im Vordergrund. An Wirtschafsprüfer, Steuerberater, Unternehmensberater und Rechtsanwälte richtet sich vor allem Fachgespräch II, das von Dr. Klaus-Peter Feld (Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.) und Professor Jens Poll (Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater) moderiert wird.

Dort sollen die spezifischen Herausforderungen diskutiert werden, die sich für den jeweiligen Berufsstand aus der Beschäftigung mit Big Data-Themen ergeben. Fachgespräch III, geführt unter der Moderation von Claudia de Andrés-Gayón (Deutsche Bahn) und Professor Mischa Seiter (Universität Ulm), wendet sich sowohl an Vertreter aus Hochschulen als auch an Unternehmen, hier insbesondere aus dem Bereich Personalwesen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen der Fachkräftesicherung und Hochschulausbildung.

Möglichkeiten zum persönlichen Austausch mit Referenten und Tagungsteilnehmern bieten sich zudem beim abschließenden Stehempfang mit Imbiss. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Interessenten werden geben, sich online über folgende Adresse anzumelden: www.ufw-ulm.de/ anmelden.

Weitere Informationen:
Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) e.V.
Prof. Dr. Brigitte Zürn
Heidenheimer Straße 80
89075 Ulm
Tel.: 0731/50-15392
E-Mail: info@ufw-ulm.de
Internet: www.ufw-ulm.de

Text und Medienkontakt: Andrea Weber-Tuckermann

Weitere Informationen:

http://www.ufw-ulm.de/anmelden

Andrea Weber-Tuckermann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik