Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UFW-Fachtagung im Vorzeichen von Big Data und Industrie 4.0

03.05.2016

Industrie im Wandel – Chancen erkennen und nutzen

Was die Herausforderungen von Industrie 4.0 angeht, sehen sich deutsche Firmen laut einer Studie der Boston Consulting Group gut aufgestellt. Damit nicht zuletzt der Mittelstand seinen Vorsprung behaupten kann, leisten Universitäten und Hochschulen des Landes Hilfestellung.

So steht die diesjährige Fachtagung des Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) e.V. ganz unter dem Vorzeichen von Industrie 4.0 und Big Data. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 11. Mai (14:30 Uhr bis 18:30 Uhr) an der Universität Ulm statt. Hauptredner ist Dr. Dirk Hecker von der Fraunhofer-Allianz Big Data. In diesem Zusammenschluss bündeln 28 Institute ihr branchenübergreifendes Know-how zur Digitalisierung von Unternehmensprozessen.

„Von der Nutzung von Big Data versprechen sich die Unternehmen strategische Wettbewerbsvorteile, Umsatzsteigerungen und eine höhere Produktivität. Gleichzeitig gibt es einen hohen Bedarf an Unterstützung beim Aufbau von Big-Data-Kompetenzen und individuellen technischen Lösungen“, so Geschäftsführer Hecker. Der Titel des Vortrags ist zugleich Programm der Fachtagung: „Big Data, Data Science und Industrie 4.0 – Chancen erkennen und nutzen“.

Im Anschluss daran werden zur vertiefenden Diskussion drei moderierte Fachgespräche angeboten. Diese parallel stattfindenden Veranstaltungen richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Für Unternehmensvertreter dürfte Fachgespräch I von Interesse sein, das von Martin Sieringhaus (Voith Digital Solutions) und Stefan Saur (MHP – A Porsche Company, Gesellschaft für Management- und IT-Beratung) geleitet wird.

Hierbei stehen Fragen rund um die Bereiche Produktion und Vertrieb im Vordergrund. An Wirtschafsprüfer, Steuerberater, Unternehmensberater und Rechtsanwälte richtet sich vor allem Fachgespräch II, das von Dr. Klaus-Peter Feld (Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.) und Professor Jens Poll (Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater) moderiert wird.

Dort sollen die spezifischen Herausforderungen diskutiert werden, die sich für den jeweiligen Berufsstand aus der Beschäftigung mit Big Data-Themen ergeben. Fachgespräch III, geführt unter der Moderation von Claudia de Andrés-Gayón (Deutsche Bahn) und Professor Mischa Seiter (Universität Ulm), wendet sich sowohl an Vertreter aus Hochschulen als auch an Unternehmen, hier insbesondere aus dem Bereich Personalwesen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen der Fachkräftesicherung und Hochschulausbildung.

Möglichkeiten zum persönlichen Austausch mit Referenten und Tagungsteilnehmern bieten sich zudem beim abschließenden Stehempfang mit Imbiss. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Interessenten werden geben, sich online über folgende Adresse anzumelden: www.ufw-ulm.de/ anmelden.

Weitere Informationen:
Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) e.V.
Prof. Dr. Brigitte Zürn
Heidenheimer Straße 80
89075 Ulm
Tel.: 0731/50-15392
E-Mail: info@ufw-ulm.de
Internet: www.ufw-ulm.de

Text und Medienkontakt: Andrea Weber-Tuckermann

Weitere Informationen:

http://www.ufw-ulm.de/anmelden

Andrea Weber-Tuckermann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten