Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transfer in die Zukunft - 22. Technologie- und InnovationsFORUM am 24. Februar 2016 an der TU Kaiserslautern

02.02.2016

Seit 1989 findet das Technologie- und InnovationsFORUM in Kaiserslautern, bei dem sich Unternehmer und Wissenschaftler zum Austausch und Bearbeiten gemeinsamer Fragestellungen treffen, statt. Im Mittelpunkt dieser Netzwerkveranstaltung stehen Themen wie Digitalisierung, Mensch-Maschine-Kooperation, Echtzeit-Qualitätssicherung, Produktionsmesstechnik, Innovationsförderung und Crowdfunding sowie viele mehr.

Für die Veranstalter von der TU Kaiserslautern und der Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz mit ihren Kooperationspartnern Science Alliance Kaiserslautern und Transfernetz Rheinland-Pfalz ist es wichtig, den Teilnehmern neben einer Plattform für Wissenstransfer und Netzwerkaufbau auch ein umfangreiches Angebot an Vorträgen und Workshops zu bieten.

„Aus unserer Sicht kann aus einer innovativen Idee nur dann ein gutes Produkt werden, wenn die Netzwerke zwischen Forschung und Wirtschaft eng geknüpft sind. Mit unserem Motto „Transfer in die Zukunft“ wollen wir die teilnehmenden Unternehmen und Wissenschaftler dafür sensibilisieren, welche Herausforderungen auf uns in der Zukunft warten und wie wir gemeinsam Lösungen erarbeiten können. Am Ende der Veranstaltung sollen alle Teilnehmenden mit einem großen Paket an Impulsen und Ideen nach Hause gehen“, so Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter, Vizepräsident für Forschung und Technologie an der TU Kaiserslautern.

Dabei profitieren Wissenschaft und Wirtschaft gleichermaßen von dem Netzwerkgedanken.

„Als IHK ist es uns ein großes Anliegen, auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Scheu davor zu nehmen, Kooperationsmöglichkeiten mit der Forschung zu nutzen. Das Know-how und die Erfahrung von beiden Seiten ergeben marktfähige Produkte, die zum wirtschaftlichen Erfolg unserer Region beitragen. In der Geschichte der 22 Ausgaben unserer Netzwerkveranstaltung sind bereits zahlreiche innovative Kooperationen in und um unsere Region entstanden – wir sehen uns da mit unseren Partnern als Unterstützer und Impulsgeber“, ergänzt Albrecht Hornbach, Präsident der IHK Pfalz.


Die Veranstaltung findet am 24. Februar 2016 von 12:00 bis 18:30 Uhr, an der TU Kaiserslautern, Gebäude 57, statt.

Näheres zum Programm sowie die Anmeldung finden Sie unter: www.kit.uni-kl.de

Anmeldeschluss ist der 19. Februar 2016.

Dipl.-Volkswirt Thomas Jung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
TU Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern

Tel.: 0631/205-2049
Fax: 0631/205-3658
E-Mail: thjung@verw.uni-kl.de
Internet: www.uni-kl.de

Thomas Jung | TU Kaiserslautern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung