Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf Torjagd in Südafrika – WM-Stadien „made of textiles“

24.06.2010
  • Bauen mit Textil: ästhetisch, energieeffizient und nachhaltig
  • Neuartige Textilien für innovative Architekturen und energetische Sanierung
  • Top-Experten auf dem ersten Kooperationsforum am 8. Juli 2010 in Miesbach

Die besten Nationalmannschaften treten in Südafrika an, um den Fußballweltmeistertitel 2010 zu holen. Gespielt wird in modernen, spektakulären Stadien, u. a. gefertigt mit Textilbeton und gestaltet mit textilen Membranen. Textiles Bauen rückt damit noch mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Architekten, Bauträger und –ingenieure fragen textile Baumaterialien aufgrund ihrer positiven Eigenschaften auch zunehmend für andere Bauprojekte nach. Denn sie überzeugen technisch und ästhetisch, bieten aber auch ökologische Vorteile: Textilbeton mit guten mechanischen Eigenschaften hinsichtlich Korrosion, Tragverhalten und Dauerhaftigkeit für Leichtbau und neue Formgebungen; Membrane mit neuartigen Freiräumen für anmutende Konstruktionen und die Integration technischer Elemente wie Beleuchtung oder Heizung; Composite-Materialien für organisch geformte Bauteile und innovatives Design.

Dabei weisen textile Materialien nicht nur im Neubau sondern auch in der Bestandssanierung großes Anwendungspotenzial auf.

Das Kooperationsforum „Textilien für Bau und Architektur“ am 8. Juli 2010 in Miesbach zeigt entsprechend neueste Entwicklungen und Trends in textiler Architektur, Textilbewehrung und Composite-Materialien. Die Bayern Innovativ GmbH greift diesen Themenschwerpunkte erstmals im Rahmen des internationalen Netzwerks Textile Innovation auf.

Projekte, Erfahrungen und zukünftige Potenziale werden von Top-Experten vorgestellt, u. a. von: Werner Sobek Engineering & Design – ein weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekanntes Architekturbüro und Vorreiter im Klima- und Ressourcenschonenden Bauen, Hightex aus Rimsting – weltweit führendes Unternehmen im Membranbau, beteiligt an Projekten wie dem Soccer City Stadium Johannesburg oder dem Wimbledon Centre Court, RWTH Aachen – mit führend in der Forschung im Bereich Textilbeton, sowie OCV Reinforcement – weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen für Verbundsysteme.

Hinzukommen Top-Experten von Sandler, Frenzelit, Fiber-Tech, Aeronautec, Franken Maxit, Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf und der Technischen Universität Dresden.

Über 130 Teilnehmer aus Deutschland und den angrenzenden Ländern haben sich bereits angemeldet. Es werden rund 160 Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet.

Das Forum mit begleitender Fachausstellung bietet Textilherstellern, Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern eine ideale Plattform, um praxisnahe Informationen zu gewinnen und neue Kontakte aufzubauen.

Am Vortag, dem 7. Juli 2010, kann das Fraunhofer-Institut für Bauphysik in Holzkirchen im Rahmen des Cluster-Treffs „3D-Textilstrukturen zur Bewehrung" besichtigt werden.

Wir laden Sie als Pressevertreter am Donnerstag, den 8. Juli 2010, herzlich zum Kooperationsforum „Textilien für Bau und Architektur“ in Miesbach ein, insbesondere zum

Pressegespräch um 13.00 Uhr, Raum Chagall 2, Best Western Premier Bayerischer Hof, Miesbach

Am Pressegespräch nehmen teil:

Torsten Aeugle
Leiter Geschäftsbereich Automotive, Frenzelit-Werke GmbH & Co. KG, Bad Bernbeck
Prof. Dr.-Ing. Jan Cremers
Director Technolgy, Hightex GmbH, Rimsting/Hochschule für Technik Stuttgart
Andreas Kaufmann
Geschäftsführer, Fraunhofer-Allianz Bau, Holzkirchen
Klaus Lindner
Hauptgeschäftsführer, Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V., München
Prof. Dr. Dr. E.h. Werner Sobek
WERNER SOBEK Engineering & Design, Stuttgart
Prof. Dr. Josef Nassauer
Geschäftsführer, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg
Gerne arrangieren wir auf Wunsch auch individuelle Interviewtermine.
Die Programmübersicht, alle weiteren Informationen zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie unter http://www.bayern-innovativ.de/textilesbauen2010

Wir würden uns freuen, Sie in Miesbach begrüßen zu können.

Kontakt: Christina Nassauer, cnassauer@bayern-innovativ.de, Tel. 0911-20671-168

Christina Nassauer | idw
Weitere Informationen:
http://bayern-innovativ.de/textilesbauen2010/programm
http://bayern-innovativ.de/textilesbauen2010/presse/einladung

Weitere Berichte zu: Composite-Materialien Design Thinking Hightex Textil Textilbeton

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics