Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf Torjagd in Südafrika – WM-Stadien „made of textiles“

24.06.2010
  • Bauen mit Textil: ästhetisch, energieeffizient und nachhaltig
  • Neuartige Textilien für innovative Architekturen und energetische Sanierung
  • Top-Experten auf dem ersten Kooperationsforum am 8. Juli 2010 in Miesbach

Die besten Nationalmannschaften treten in Südafrika an, um den Fußballweltmeistertitel 2010 zu holen. Gespielt wird in modernen, spektakulären Stadien, u. a. gefertigt mit Textilbeton und gestaltet mit textilen Membranen. Textiles Bauen rückt damit noch mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Architekten, Bauträger und –ingenieure fragen textile Baumaterialien aufgrund ihrer positiven Eigenschaften auch zunehmend für andere Bauprojekte nach. Denn sie überzeugen technisch und ästhetisch, bieten aber auch ökologische Vorteile: Textilbeton mit guten mechanischen Eigenschaften hinsichtlich Korrosion, Tragverhalten und Dauerhaftigkeit für Leichtbau und neue Formgebungen; Membrane mit neuartigen Freiräumen für anmutende Konstruktionen und die Integration technischer Elemente wie Beleuchtung oder Heizung; Composite-Materialien für organisch geformte Bauteile und innovatives Design.

Dabei weisen textile Materialien nicht nur im Neubau sondern auch in der Bestandssanierung großes Anwendungspotenzial auf.

Das Kooperationsforum „Textilien für Bau und Architektur“ am 8. Juli 2010 in Miesbach zeigt entsprechend neueste Entwicklungen und Trends in textiler Architektur, Textilbewehrung und Composite-Materialien. Die Bayern Innovativ GmbH greift diesen Themenschwerpunkte erstmals im Rahmen des internationalen Netzwerks Textile Innovation auf.

Projekte, Erfahrungen und zukünftige Potenziale werden von Top-Experten vorgestellt, u. a. von: Werner Sobek Engineering & Design – ein weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekanntes Architekturbüro und Vorreiter im Klima- und Ressourcenschonenden Bauen, Hightex aus Rimsting – weltweit führendes Unternehmen im Membranbau, beteiligt an Projekten wie dem Soccer City Stadium Johannesburg oder dem Wimbledon Centre Court, RWTH Aachen – mit führend in der Forschung im Bereich Textilbeton, sowie OCV Reinforcement – weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen für Verbundsysteme.

Hinzukommen Top-Experten von Sandler, Frenzelit, Fiber-Tech, Aeronautec, Franken Maxit, Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf und der Technischen Universität Dresden.

Über 130 Teilnehmer aus Deutschland und den angrenzenden Ländern haben sich bereits angemeldet. Es werden rund 160 Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet.

Das Forum mit begleitender Fachausstellung bietet Textilherstellern, Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern eine ideale Plattform, um praxisnahe Informationen zu gewinnen und neue Kontakte aufzubauen.

Am Vortag, dem 7. Juli 2010, kann das Fraunhofer-Institut für Bauphysik in Holzkirchen im Rahmen des Cluster-Treffs „3D-Textilstrukturen zur Bewehrung" besichtigt werden.

Wir laden Sie als Pressevertreter am Donnerstag, den 8. Juli 2010, herzlich zum Kooperationsforum „Textilien für Bau und Architektur“ in Miesbach ein, insbesondere zum

Pressegespräch um 13.00 Uhr, Raum Chagall 2, Best Western Premier Bayerischer Hof, Miesbach

Am Pressegespräch nehmen teil:

Torsten Aeugle
Leiter Geschäftsbereich Automotive, Frenzelit-Werke GmbH & Co. KG, Bad Bernbeck
Prof. Dr.-Ing. Jan Cremers
Director Technolgy, Hightex GmbH, Rimsting/Hochschule für Technik Stuttgart
Andreas Kaufmann
Geschäftsführer, Fraunhofer-Allianz Bau, Holzkirchen
Klaus Lindner
Hauptgeschäftsführer, Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V., München
Prof. Dr. Dr. E.h. Werner Sobek
WERNER SOBEK Engineering & Design, Stuttgart
Prof. Dr. Josef Nassauer
Geschäftsführer, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg
Gerne arrangieren wir auf Wunsch auch individuelle Interviewtermine.
Die Programmübersicht, alle weiteren Informationen zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie unter http://www.bayern-innovativ.de/textilesbauen2010

Wir würden uns freuen, Sie in Miesbach begrüßen zu können.

Kontakt: Christina Nassauer, cnassauer@bayern-innovativ.de, Tel. 0911-20671-168

Christina Nassauer | idw
Weitere Informationen:
http://bayern-innovativ.de/textilesbauen2010/programm
http://bayern-innovativ.de/textilesbauen2010/presse/einladung

Weitere Berichte zu: Composite-Materialien Design Thinking Hightex Textil Textilbeton

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise