Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologietrends: 3D-Bildgebung in der Medizin – Informationsveranstaltung am DFKI in Saarbrücken

19.01.2016

Die bildgebende Medizin gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Zeit also, sich über neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet zu informieren. Wo steht die Bildgebung in der Medizin heute? Wann kommt zur 3D-Darstellung die hochauflösende 4K-Technologie hinzu?

Erfahrene Fachleute aus Forschung, Naturwissenschaft und ärztlicher Praxis referieren über neueste Entwicklungen verschiedener bildgebender Verfahren und geben Antwort auf die Fragen dieser technologischen Herausforderung:

Verbesserte Therapieentscheidungen: Ultraschallbilder werden dreidimensional dargestellt und liefern exakte, aussagekräftige Bilder
Video-Endoskopie: Neue 3D-Bildsysteme für Diagnose und Therapie
Urologie: Computer-assistierte Operationen - Erkennen feinster Strukturen anhand eines Kamerabildes, dreidimensional und in zehnfacher Vergrößerung.

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung über 3D-Bildgebung in der Medizin am

26. Januar 2016, 16:30 bis 19:30 Uhr

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI
Visualisierungszentrum
Campus D3 2
66123 Saarbrücken

Wie minimalinvasive Operationen mit modernster 3D-Bildgebung möglich sind und wie der Untersucher oder Operateur dabei bestmöglich unterstützt wird, zeigen 3D-Bilder in Echtzeit in einem speziell technisch ausgerüsteten Saal des DFKI.

PROGRAMM

16:30 Uhr:Einführung: Ideentransfer im Saarland
Staatssekretär Jürgen Barke, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Prof. Dr. Philipp Slusallek, Forschungsbereichsleiter Agenten und Simulierte Realität, DFKI GmbH

16:45 Uhr: Grundlagen und Möglichkeiten von virtuellen Technologien und
3D-Darstellungen in medizinischen Anwendungen
Dr. Hilko Hoffmann, Forschungsbereich Agenten und Simulierte Realität, DFKI GmbH

17:15 Uhr: 4D-Premium-Ultraschallsystem – die nächste Stufe diagnostischer Konfidenz/Innovation
Beate Bierotte, Adv. Application Specialist Ultraschall-Kardiologie, GE Healthcare GmbH

17:45 Uhr: Pause und Demonstration der Möglichkeiten für eine VR-Brille (Virtual Reality)

18:00 Uhr: 3D-Video Endoskopie in der Chirurgie – die minimalinvasive Mitralklappenrekonstruktion
Prof. Dr. Ralf Seipelt, Herzzentrum Saar

18:30 Uhr: Computerassistierte Chirurgie mit 3D-Visualisierung am Beispiel minimalinvasiver urologischer Eingriffe
Dr. med. Frank-Uwe Alles, SHG-Kliniken Völklingen

19:00 Uhr: Diskussion - Herzchirurg Dr. Helmut Isringhaus im Gespräch mit den Referenten und Teilnehmern

19:30 Uhr: Networking

Anmeldung:
http://www.saar-is.de/anmeldung/2016/26012016-technologische-trends-3d-bildgebun...

Kontakt:
Dr. Thomas Siemer
saar.is
healthcare.saarland
Tel.: 0681 9520-459
Fax: 0681 5846125
E-Mail: thomas.siemer(at)saar-is.de

Cornelia Raetz
saar.is
Innovationen
Tel.: 0681 9520-473
Fax: 0681 5846125
E-Mail: cornelia.raetz(at)saar-is.de

Weitere Informationen:

http://www.saar-is.de
http://www.dfki.de
http://www.saar-is.de/anmeldung/2016/26012016-technologische-trends-3d-bildgebun...

Reinhard Karger M.A. | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie