Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tauchgänge in die Wissenschaft

21.11.2013
Neues Journalistenkolleg tagt in Bremen

Kürzlich startete die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung das Journalistenkolleg „Tauchgänge in die Wissenschaft“.

Es richtet sich jeweils an 15 nicht auf Wissenschaftsthemen spezialisierte Journalisten, die sich möglichst effektiv zu aktuellen Forschungsthemen fortbilden möchten. Jetzt findet das zweite Kolleg dieser Reihe im Land Bremen statt. Es ist dem Thema „Antworten auf den Klimawandel. Forschung für eine nachhaltige Energieversorgung“ gewidmet. Gastgeber sind das MARUM und das Alfred-Wegener-Institut.

Vom heutigen Donnerstag bis Samstag, 23. November, sind 15 Journalisten zu Gast in Bremen bzw. Bremerhaven. Im Rahmen von Vorträgen, Führungen und Besichtigungen werden ihnen Einblicke in das facettenreiche Wechselspiel zwischen Ozean und Klimageschehen vermittelt. Schließlich ist der Ozean eine zentrale Komponente des Klimasystems bzw. des aktuellen Klimawandels. Meeresströmungen transportieren große Wärmemengen zwischen äquatorialen und höheren Breiten und speichern zudem große Mengen des vom Menschen produzierten Treibhausgases Kohlendioxid.

Auch im Hinblick auf die Energie der Zukunft haben Ozeane und insbesondere die Küstenmeere große Bedeutung: Offshore-Windparks, Bergbau am Meeresboden oder Bioenergie aus Algen sind nur einige Stichworte dafür. Am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven (AWI), am MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen und am Klimahaus Bremerhaven lernen die Teilnehmer der „Tauchgänge in die Wissenschaft“ im Austausch mit renommierten Forschern diese Themen kennen.

Die Robert Bosch Stiftung und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wollen mit dem Journalistenkolleg "Tauchgänge in die Wissenschaft" dazu beitragen, dass auch zukünftig eine hohe Qualität der Berichterstattung über Wissenschaft gewährleistet wird. Das Kolleg richtet sich an nicht auf Wissenschaft spezialisierte, aber erfahrene Journalisten aller Medien, die sich möglichst effektiv zu wissenschaftlichen Hintergründen fortbilden möchten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Gastgeber des Journalistenkollegs sind“, sagt MARUM-Direktor Prof. Michael Schulz. „Wir sind in der guten Lage, den Kollegtitel „Tauchgänge“ wörtlich nehmen zu können. Am MARUM werden die Medienvertreter über hochmoderne Technologien erfahren, mit denen wir u.a. klimarelevante Themen in der Tiefsee erforschen.“

Interviews / Fotos:
Albert Gerdes
MARUM Public Relations
Tel. +49-421 – 218-65540
Email: agerdes@marum.de
https://twitter.com/marum_de

Albert Gerdes | idw
Weitere Informationen:
http://www.marum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie