Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung über Lehren und Lernen mit digitalen Medien am 19. und 20. März

13.02.2015

Computergestützte Prüfungen stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der E-Learning-Tagung GML² an der Freien Universität Berlin. Nationale und internationale Experten aus Wissenschaft und Praxis werden sich am 19. und 20. März in Vorträgen Aspekten des Themas widmen.

Die Tagung bietet einem Fachpublikum darüber hinaus die Möglichkeit, sich über das Lehren und Lernen mit digitalen Medien auszutauschen. Sie wird zum achten Mal vom Center für Digitale Systeme der Freien Universität (CeDiS) ausgerichtet und vom Kanzler der Universität, Peter Lange, eröffnet. Interessierte können sich unter www.gml-2015.de  registrieren.

Computergestützte Prüfungen, sogenannte E-Examinations, bringen für die Lehrenden und Lernenden eine Reihe von Vorteilen mit sich. So können die Prüfungen zeit- und ortsunabhängig stattfinden. Im Vergleich zu klassischen schriftlichen Prüfungen bieten E-Examinations aufgrund der elektronischen Verarbeitung eine Zeitersparnis bei der Auswertung und der Erfassung der Ergebnisse. Elektronische Prüfungen können zudem mit multimedialen und interaktiven Elementen angereichert werden.

Die Tagung GML² widmet sich zentralen Aspekten digitaler Prüfungen: Welche technischen Lösungen haben sich in den vergangenen Jahren bewährt? Welche didaktischen Ziele können verfolgt werden? Wie können Prüfer die logistischen Anforderungen bei Massenprüfungen mit mehreren hundert Teilnehmern handhaben? Wie werden rechtliche Anforderungen und Sicherheitsstandards gewährleistet? Welche Softwarelösungen sind erhältlich?

Gelegenheit zum Austausch und Diskutieren gibt es nicht nur während der Tagung, sondern auch bei einem Networking-Dinner am Donnerstagabend. Im Vorfeld der GML² wird eine Führung durch das E-Examination Center der Freien Universität angeboten.

Bis zum 8. März gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 85 Euro, danach beträgt sie 110 Euro. Studierende können zum Preis von 20 Euro teilnehmen.

Zeit und Ort
Donnerstag, 19. März, 11.00: Uhr Besuch des E-Examination Center der Freien Universität Berlin; 13.00 Uhr: Tagungsbeginn
Freitag, 20. März 2015, 9.00 Uhr: Tagungsbeginn
Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem, Haltestelle Thielplatz (U3)

Weitere Informationen
Alexandra Taplick, Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-75457, E-Mail: gml-2015@cedis.fu-berlin.de

Kerrin Zielke | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie