Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studium Generale : Einsparpotenziale in Räumen und Gebäuden

18.05.2012
Seit 2010 lädt die Hochschule Ruhr West nicht nur Studierende und Beschäftigte, sondern ganz besonders interessierte Gäste aus der Region zu anspruchsvollen und aktuellen wissenschaftlichen Themen im Rahmen eines „Studium Generale“ ein.

Die Referenten sind renommierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Hochschule und externe Gäste. Die nächste Veranstaltung der Studium Generale Reihe ist am 22. Mai, 18 Uhr, und findet erstmals am HRW Campus Bottrop statt.

Den Auftakt macht Prof. Dr. Viktor Grinewitschus vom HRW Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft und Leiter Technik und Innovation des Fraunhofer-inHaus-Zentrums mit einem interessanten Vortrag zum Thema: Wie schaffen wir die Energiewende? Einsparpotenziale in Räumen und Gebäuden. Er stellt die Frage, wie die Energiewende geschafft werden kann, wenn der Betrieb von Gebäuden etwa 40 Prozent des Energieverbrauches verursacht.

Das ist mehr als der gesamte Verkehr oder industrielle Prozesse beanspruchen. Durch die ehrgeizigen Einsparziele der Energiewende rückt das große Effizienzsteigerungspotenzial insbesondere des Gebäudebestandes mehr und mehr in den Fokus. Der Vortrag informiert darüber, welche Einsparmöglichkeiten bei Räumen und Gebäuden besonders effizient sind.

Die Veranstaltung des Studium Generale am HRW Campus Bottrop findet statt am Dienstag, 22. Mai 2012, 18 Uhr. Veranstaltungsort ist die Hochschule Ruhr West, Campus Bottrop, Container 1, Raum 1.01 in 46240 Bottrop. Um Anmeldungen bittet die Hochschule per E-Mail an presse@hs-ruhrwest.de oder über die Internetseite www.hochschule-ruhr-west.de/studium-generale. Der Vortrag ist die dreizehnte Veranstaltung des Studium Generale an der Hochschule Ruhr West.

Über das Studium Generale

Das Studium Generale verbindet die Institute der Hochschule Ruhr West mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Schüler und Schülerinnen ebenso wie Unternehmen, Medienvertreterinnen und -vertretern sowie Vertretern der Verwaltung. In einer zunehmend komplexen Welt spielt neben Fachwissen und sozialer Kompetenz eine gute Allgemeinbildung eine wichtige Rolle. In diesem Sinne öffnet die Hochschule Ruhr West die Hörsäle für das Studium Generale. Das Studium Generale als Forum möchte nicht nur weiterbilden, sondern auch eine Plattform bieten, um neue Kontakte zu knüpfen und bereits bestehende Beziehungen zu pflegen.

Heike Lücking | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-ruhr-west.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie