Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sprache und Recht

31.08.2017

Neugründungskonferenz der International Language and Law Association vom 07.-09.09.2017

Mehr als 50 Vorträge zu Fragen der Mehrsprachigkeit und Übersetzung im Europarecht, Problemen der Gesetzgebung und Digitalisierung des Rechts, Migration, Gesprächen vor Gericht, sprachwissenschaftlicher Täterforensik sowie weiteren Themen:


Quellle: ILLA

Bei der Neugründungskonferenz der International Language and Law Association an der Universität Freiburg diskutieren Expertinnen und Experten wie der hessische Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz, die amerikanischen Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Lawrence Solan und Prof. Dr. Frances Olsen sowie die spanische Sprachwissenschaftlerin Prof. Dr. Ruth Breeze die Chancen und Herausforderungen, die sich aus dem Kontakt unterschiedlicher Sprach- und Rechtskulturen weltweit ergeben.

Was: Konferenz „Language and Law in a World of Media, Globalisation and Social Conflicts”

Wann: 07.09.2017, 8:30 Uhr bis 09.09.2017, 14:30 Uhr

Wo:
Kollegiengebäude I http://www.uni-freiburg.de/universitaet/kontakt-und-wegweiser/lageplaene/univers...
Horst-Weitzmann-Hörsaal 1098
Platz der Universität 3
79098 Freiburg

Journalistinnen und Journalisten sowie Mitglieder der Universität Freiburg sind herzlich eingeladen. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.

Veranstalter: International Language and Law Association (ILLA) in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe Computer Assisted Legal Linguistics der Universität Freiburg

Kontaktinformation: Juniorprofessor Dr. Friedemann Vogel friedemann.vogel@medienkultur.uni-freiburg.de, Tel.: +49 (0) 761/203-97845

Der Eintritt ist kostenlos.

Die Anmeldung erfolgt unter https://www.illa.online oder via E-Mail an contact@illa.online

Die Tagungssprache ist Englisch.

Weitere Informationen
https://illa.online/index.php/relaunch-conference-2017

Flyer zur Veranstaltung
https://illa.online/images/ILLA-Conf-2017/ILLA-Poster-Clean-11b.jpg

Presse-Terminhinweis zum öffentlichen Abendvortrag von Prof. Dr. Ninon Colneric, ehemalige Richterin des Europäischen Gerichtshofs

Neugründungskonferenz der International Language and Law Association vom https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/veranstaltungen/mehrsprachigkeit-im-europarech...

Rudolf-Werner Dreier | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neurologiekongress 2017: Mensch im Blick, Gehirn im Fokus
31.08.2017 | Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V.

nachricht Die dunkle und die helle Seite der Algorithmen
30.08.2017 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grünes Licht für neues 3D-Verfahren

Premiere auf der formnext: Additive Fertigung von Kupferwerkstoffen per Selective Laser Melting mit grünem Licht

Eine Neuheit im Bereich Additive Manufacturing ist auf der formnext vom 14. bis zum 17. November 2017 in Frankfurt am Main zu sehen: Das Fraunhofer-Institut...

Im Focus: Green Light for New 3D Printing Process

Premier at formnext: Additive Manufacturing of Copper Materials Using Selective Laser Melting with Green Light

An innovation in the field of additive manufacturing will make its debut from November 14–17 at this year’s formnext in Frankfurt, Germany: the Fraunhofer...

Im Focus: Kernspinresonanz: hohe Sensitivität auf engem Raum

Forscher des KIT verwenden erstmals Lenz-Linsen für Messungen der Nuklearen Magnetischen Resonanz (NMR) – Methode eröffnet neue Möglichkeiten für Anwendungen in der Medizin

In vielen Bereichen von den Materialwissenschaften bis zur Medizin ermöglicht Nukleare Magnetische Resonanz (NMR) detaillierte molekülspezifische...

Im Focus: Kopf-Hals-Tumoren: Zeit für neue Einblicke in die individualisierte Krebstherapie

Die Bildgebungsmethode der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) mit dem radioaktiven Markerstoff FMISO ermöglicht es, die Wirkung der kombinierten Radio-Chemotherapie bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren vorherzusagen. Fällt die Prognose für den jeweiligen Patienten schlecht aus, könnte die Strahlenbehandlung künftig intensiviert werden, um die Heilungschancen zu verbessern. Ihre Forschungsergebnisse stellen Forscher des Dresdner OncoRay-Zentrums, des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden, des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf, des Deutschen Krebsforschungszentrums und des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung im Fachjournal Radiotherapy & Oncology vor.

FMISO-PET-Bildinformationen sind in hohem Maße zur Vorhersage des Therapieverlaufs bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren geeignet. Eine besondere Rolle spielt...

Im Focus: Mehr Sicherheit und Effizienz im Hafen durch Vernetzung und Automatisierung der Portalhubwagen

Digitalisierung im Hafen: Forschungsprojekt von BIBA an der Universität Bremen und Terminalbetreiber EUROGATE hat Containerumschlag in Megahäfen im Fokus | „Herausragendes Beispiel für die Innovationskraft der deutschen Hafenwirtschaft“

Kurze Lösch- und Ladezeiten sind ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil für Häfen. Eine entscheidende Rolle können dabei die Portalhubwagen einnehmen. Diese...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Sprache und Recht

31.08.2017 | Veranstaltungen

Die dunkle und die helle Seite der Algorithmen

30.08.2017 | Veranstaltungen

Computer als Brücke zwischen Theorie und Praxis der Hirnforschung

30.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sprache und Recht

31.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Smarte Sensoren steuern Industrieprozesse von morgen

31.08.2017 | Verfahrenstechnologie

ALMA findet gigantische versteckte Vorräte an turbulentem Gas in entfernten Galaxien

31.08.2017 | Physik Astronomie