Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Quadriga Debatte - Welches Wissen zählt?

22.01.2014
Entscheidungen zwischen Fakten und Intuition – Der Einfluss von Kunst und Wissenschaft auf unser Handeln

Mittwoch, den 29. Januar 2014
18.30 Uhr – 20.30 Uhr
Allianz Forum, Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Jeden Tag treffen wir eine Vielzahl von Entscheidungen – doch auf welcher Wissensgrundlage finden diese Entscheidungsprozesse statt?

Neben der Auffassung, dass Wissen vornehmlich über die Wissenschaften vermittelt wird, geraten auch andere Quellen wie zum Beispiel Erfahrung, Werte oder Intuition in den Fokus, wenn es um den Prozess der Wissensgenerierung geht. Auch die Kunst tritt hierbei zunehmend in unser Bewusstsein.

Die verschiedenen Arten der Wissensgenerierung, die Frage wie Kunst und Wissenschaft unser Handeln und unsere Entscheidungen prägen und welche Konsequenzen sich daraus für die Entscheider in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ergeben, sind die Kernpunkte, die im Zentrum dieser Quadriga Debatte stehen.

Der Prozess der Entscheidungsfindung wird zunächst in einem Impulsvortrag beleuchtet. Das Thema der Quadriga Debatte wird anschließend von den Teilnehmern der Podiumsdiskussion von verschiedenen Perspektiven aus diskutiert.

Aus dem Programm:
Impuls
Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Institut für Hirnforschung, Universität Bremen
Podium
Prof. Olafur Eliasson, Universität der Künste, Berlin
Prof. Dr. Charlotte Klonk, Geschäftsführende Direktorin, Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt und Seniorpartner, Sozietät RAUE LLP, Berlin
Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Institut für Hirnforschung, Universität Bremen
Moderation: Dr. Heike Schmoll, FAZ
Die Quadriga Debatte „Welches Wissen zählt“ ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Schering Stiftung.

Mit den Quadriga Debatten schafft der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ein Berliner Gesprächsforum für wissenschafts- und bildungspolitische Streitfragen. In den Räumen seiner Hauptstadtrepräsentanz am Brandenburger Tor diskutieren Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über kontroverse Fragen des Wissenschaftssystems.

Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich an unter nadine.buehring@stifterverband.de

Pressekontakt:
Moritz Kralemann
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel.: (0 30) 32 29 82-5 27
E-Mail: moritz.kralemann@stifterverband.de

Moritz Kralemann | idw
Weitere Informationen:
http://www.stifterverband.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie