Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nahrungsergänzungsmittel, Detox und Placebos - Freiberufliche Chemiker tagen in Braunschweig

06.10.2015

Unter dem Motto „Ist das gesund?“ lädt die Fachgruppe „Freiberufliche Chemiker und Inhaber Freier Unabhängiger Laboratorien“ der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vom 22. bis 23. Oktober zum 13. Colloquium Chimicum nach Braunschweig ein.

Auf der Tagung treffen sich freiberufliche einschließlich analytisch tätiger Chemiker und Chemikerinnen mit oder ohne Prüfeinrichtungen mit Kollegen aus Industrie, Hochschule oder Behörden, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und einen Blick über den Tellerrand zu werfen.

Auf dem abwechslungsreichen Vortragsprogramm am 23. Oktober stehen Themen wie die „Verkehrsfähigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln“, „Zeolithe als Detox-Mittel“ oder „Selbstheilungskräfte aktivieren und nutzen – Wirkerwartungseffekte und Placebos“.

Bereits vor Beginn des Vortragsprogramms startet die Tagung am 22. Oktober mit einem kulturellen Teil zur Geschichte der Stadt Braunschweig, mit der Mitgliederversammlung der Fachgruppe sowie der festlichen Verleihung des Martin-Heinrich-Klaproth-Preises für innovative selbständige Arbeit auf dem Gebiet der (chemischen) freiberuflichen Tätigkeit.

Dieser Preis geht in diesem Jahr an Dr. Wolfgang Schupp, Consexus GmbH, Oberhilbersheim. Nach der Preisverleihung berichtet Schupp von seinen kontinuierlichen Innovationen und Verfeinerungen zur chromatographischen Methode der Feldflussfraktionierung, mit der Moleküle und Partikel getrennt werden können.

Er entwickelte diverse analytische Methoden und Geräte, die zugehörige Messelektronik bis hin zu Auswerte-Algorithmen und Anwendersoftware, die es unter anderem ermöglichen, Moleküle und Partikel von ca. einem Nanometer bis zu einigen Mikrometern Durchmesser in organischen oder wässrigen Flüssigkeiten zu vermessen.

Damit eröffnet sich diesen Methoden ein sehr großes Anwendungsfeld, insbesondere auch für biologische Inhaltsstoffe. So sind Korrelationen im Bereich der Nanowelt beispielsweise in der Lebensmittelchemie von Interesse, um Lebensmittel zu verbessern oder um Unterschiede bezüglich der Erntezeit oder der Ursprungsregion pflanzlicher Ausgangsstoffe verlässlich analysieren zu können.

Weitere Informationen unter www.gdch.de/collchim2015

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gehört mit über 31.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 27 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Fachgruppe Freiberufliche Chemiker und Inhaber Freier Unabhängiger Laboratorien mit über 120 Mitgliedern.

Weitere Informationen:

http://www.gdch.de
http://www.gdch.de/collchim2015

Dr. Renate Hoer | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie