Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen: Anmeldestart für Konferenz „sb13 munich“

01.03.2013
Im Rahmen der internationalen Kongressreihe „Sustainable Building Conferences“ findet vom 24. bis 26. April 2013 die Nachhaltigkeitskonferenz „sb13 munich“ statt.
Mehr als 300 Personen aus über 30 Ländern haben sich mit einem wissenschaftlichen Beitrag für die Münchner Fachtagung beworben. Ab sofort ist die Anmeldung für die Veranstaltung rund um die Energiewende und das nachhaltige Bauen zu Frühbucherkonditionen und speziellen Sondertarifen für Vertreter von Kommunen möglich. Die Frist für die „Early-Bird“-Registrierung läuft noch bis zum 20. März 2013.

Der Bau- und Immobilienbereich ist ein zentraler Motor für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit – von der Entwicklung energiesparender Gebäude bis hin zur Planung zukunftsfähiger Stadtquartiere. Diese Themen stehen im Fokus der Nachhaltigkeitskonferenz „sb13 munich“. In Vorträgen, Workshops und Exkursionen sowie einer Ausstellung können sich die Teilnehmer über den Einfluss von Politik und Wirtschaft auf den Energiewandel, die Förderkonzepte für nachhaltiges Bauen, nachhaltige Regional- und Stadtplanung mit neuen Trends für Planung und Energieversorgung sowie über Niedrigst- und Plusenergiehauskonzepte für Neubauten und im Bestand informieren.

Vervollständigt wird das Themenspektrum mit Methoden zur Planung und Bewertung von nachhaltigen Gebäuden unter Beachtung des Lebenszyklusgedankens und der Vorstellung innovativer Materialien und Technologien für die Baubranche. Am 24. und 25. April werden im Rahmen der sb13 spezielle Workshops für Kommunen von der Stadt München und dem Bundesbauministerium organisiert. Ein eigener Konferenztag ist jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vorbehalten: In der „Young Researchers Session“ am 23. April können sie Forschungsarbeiten und Projekte zum nachhaltigen Bauen präsentieren.

Eröffnet wird die Konferenz durch Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Keynote-Speaker sind Experten aus Politik, Forschung und Baupraxis: Neben Hans-Dieter Hegner (Referatsleiter Bauingenieurwesen, Bauforschung, Nachhaltiges Bauen BMVBS), Prof. Manfred Hegger (TU Darmstadt / Präsident Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) und Prof. Peter Höppe (Munich RE, Leiter Geo Risiko Forschung/ Corporate Climate Center) sprechen auch die ehemalige Klima- und Energieministerin von Dänemark Lykke Friss (Mitglied des Dänischen Parlaments), Jan Buck-Emden (CEO Xella International GmbH) und Nils Larsson (Direktor iiSBE, International Initiative for a Sustainable Built Environment). Veranstaltungsort ist der Audi-Dome in München.

Über die „sb 13 munich“:

Datum: 24.-26. April 2013, 23. April: „Young Researchers Session“

Ort: Audi-Dome, Grasweg 74, 81373 München
Organisiert wird die „sb13 munich“ von Prof. Dr. Gerd Hauser, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP und Ordinarius für Bauphysik an der Technischen Universität München (TUM), Prof. Dr. Thomas Lützkendorf vom Karlsruher Institut für Technologie KIT und Prof. Dr. Natalie Eßig, Hochschule München und Mitarbeiterin des Fraunhofer IBP.
Zu den Hauptkooperationspartnern gehören das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Darüber hinaus wird die Fachtagung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), der Bayerischen Architektenkammer (ByAK), dem Bayerischen Bauindustrieverband, der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau (BayIKA), dem Bund Deutscher Architekten (BDA), der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, der Bundesstiftung Baukultur und dem Baureferat der Stadt München mitorganisiert. Ideeller Partner der Konferenz ist die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Zahlreiche Industriepartner zählen außerdem zu den Unterstützern des Kongresses.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie im Web: http://www.sb13-munich.com.
Wir würden uns über einen Terminhinweis freuen. Journalisten sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich dafür bei Herrn Heinrich an.

Technische Universität München
Lehrstuhl für Bauphysik
Matthias Heinrich
T: 00 4989 289 25764
E: kongress@bptum.de
W: http://www.bp.bv.tum.de

Dr. Ulrich Marsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.sb13-munich.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ICTM Conference 2017: Production technology for turbomachine manufacturing of the future

16.11.2016 | Event News

Innovation Day Laser Technology – Laser Additive Manufacturing

01.11.2016 | Event News

#IC2S2: When Social Science meets Computer Science - GESIS will host the IC2S2 conference 2017

14.10.2016 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie