Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MES: weniger Kosten, mehr Effizienz, höhere Produktivität

09.07.2009
MES-Forum vom 30. September und 1. Oktober 2009,
Mövenpick Airport Hotel Stuttgart
Manufacturing Execution Systeme (MES) spielen bei der digitalen Vernetzung von Produktions- und Managementebene eine Schlüsselrolle. Sie stellen als Informationsdrehscheibe im Unternehmen Informationen und Auswertungen zur Verfügung, die es ermöglichen, schnell zu reagieren.

Prozesse werden optimiert, Verschwendungen aufgedeckt und produzierende Unternehmen arbeiten effektiver und somit erfolgreicher. MES-Spezialist Prof. Norbert Gronau von der Universität Potsdam erklärt gegenüber dem Konferenzveranstalter IIR Deutschland: „Bei unseren Untersuchungen finden wir häufig erhebliche Einsparpotenziale durch Einsatz eines MES oder wesentlicher Module. Unsere Studien zeigen, dass in den meisten Fällen Abwarten wesentlich teurer ist als die Investition in ein modernes Werkzeug zur Beherrschung der Komplexität in der Fertigung."

Auf dem 4. MES-Forum (30.September bis 1. Oktober 2009, Stuttgart) wird Gronau Möglichkeiten liquiditätswirksamer Einsparungen durch den MES-Einsatz vorstellen. Unter seiner fachlichen Leitung sprechen weitere Experten aus der Industrie über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von MES-Systemen. Das MES-Forum lebt von zahlreichen Praxisbeispielen und versteht sich als Informationsplattform für Produktions- und IT-Verantwortliche in Industrieunternehmen. (www.mes-forum.de?ots09)

Das MES der Zukunft stellt Karl Schneebauer (Vice President, MESA Europe) anhand des MESA-Modells vor. Gegenüber IIR Deutschland erklärt der international bekannte Fertigungsexperte: „Das MES der Zukunft ersetzt drei weitverbreitete ERP-Schätzfehler durch ein akkurates und interaktives Fertigungsmanagement mit dem Ziel, bei gleichem Personal- und Maschinenbestand die Produktion zu erhöhen. Die ERP-Schätzfehler liegen in den Bereichen Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung und Retrograde Materialverbrauchsbuchung.“ Näheres dazu wird Schneebauer in seinem Beitrag auf dem MES-Forum darlegen.

Wie mit MES die Produktivität gesteigert werden kann, die Fertigung flexibel wird und Produktionssysteme schlanker werden, zeigen Praxisbeiträge folgender Unternehmen: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG, Hella KGaA Hueck & Co., MAN Nutzfahrzeuge Gruppe, Mitsubishi Electric Europe B.V., Nord Stream AG, Philips Medizinsysteme Böblingen GmbH, SEBN GmbH, WITTE Automotive GmbH sowie der ZF Lenksysteme GmbH.

Weitere Informationen sind abrufbar im Internet unter:
www.mes-forum.de

Kontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Deutschland – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: claudia.buettner@informa.com

Claudia Büttner | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken
24.07.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Schreiben mit dem Elektronenstrahl: Jetzt auch Nanostrukturen aus Silber

24.07.2017 | Physik Astronomie