Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mathematik für alle!

13.09.2013
Ethnomathematik, die Verwendung von Mathematik zur Lösung globaler Probleme oder die Betrachtung von Fußball durch die mathematische Brille – es gibt viele Ideen, wie Mathematik spannend und lebendig vermittelt werden kann. Vom 17. bis 20. September trifft sich eine internationale Gruppe von Mathematikern und Didaktikern in Berlin. Sie stehen für die Medien als Interviewpartner zur Verfügung.

Die Mathematik hat als Schulfach oft ein verstaubtes Image. Dass sie als Werkzeug dient, um aktuelle Probleme – wie zum Beispiel die Finanzkrise oder den Klimawandel – anzupacken und nach Lösungen zu suchen, erfahren Schüler in der Regel nicht.

Daher arbeitet eine Gruppe internationaler Mathematiker, Didaktiker und Lehrer daran, aktuelle Forschungsgebiete der Mathematik für den Schulunterricht zugänglich zu machen. Vom 17. bis 20. September trifft sich die Gruppe zu einem Workshop am Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS) in Berlin.

Das Problem ist nicht neu: Der Mathematiker Felix Klein veröffentlichte vor über 100 Jahren das Buch „Elementarmathematik vom höheren Standpunkt aus“, das die Breite der damaligen mathematischen Forschung darstellte. Es richtete sich vor allem an Mathematiklehrer, um ihnen Hintergrundwissen über den üblichen Lehrplan hinaus zu vermitteln. Klein wollte so den veralteten mathematischen Schulstoff entrümpeln und auf den Stand der aktuellen Wissenschaft bringen. Damit hatte er ein lebendiges Bild einer Wissenschaft vor Augen, die nicht nur die historischen Errungenschaften darstellt, sondern auch aktuelle Probleme im Alltagsleben anpackt und löst.

Die ICMI (International Commission on Mathematical Instruction), eine Kommission der IMU (International Mathematical Union), hat 2009 das „Klein-Projekt“ gestartet. Die Teilnehmer haben die Ideen von Felix Klein aufgegriffen und arbeiten daran, ein modernes Werk herauszugeben, das Lehrkräften einen Überblick über die aktuelle Mathematik verschafft. Zugleich wird neues Unterrichtsmaterial entwickelt und zur Verfügung gestellt, damit zeitgenössische Forschung in den mathematischen Wissenschaften stärker in den Unterricht eingebaut werden kann.

Am 19. September 2013 findet von 14-18 Uhr im Rahmen des Felix-Klein-Treffens eine Lehrerfortbildung für Mathematiklehrkräfte ab Klassenstufe 7 statt. Experten halten Vorträge über aktuelle Mathematik-Themen für den Unterricht und diskutieren im Anschluss mit den Teilnehmern.

Interviewpartner
Zu dem Klein-Treffen reisen internationale Experten für modernen Mathematikunterricht nach Berlin, die gern für ein Interview bereitstehen.
Ethnomathematik – Bill Barton (Neuseeland), Vorsitzender des Klein-Projektteams
Da sein Vater bei der UNESCO tätig war, lebte der Neuseeländer Bill Barton schon als Kind in verschiedenen Ländern. Auch im Studium und später als Lehrer zog er durch die Welt – Stationen waren Karthum (Sudan), Tripolis (Libyen), Botswana und Swasiland. Er entwickelte dabei seine Leidenschaft für Unterricht und erkannte die Bedeutung des kulturellen Hintergrunds für das Lernen. Barton beteiligte er sich an einem Projekt über die indigenen Maori-Sprache von Neuseeland, so dass sie als Unterrichtssprache im Fach Mathematik genutzt werden konnte. Er schrieb seine Doktorarbeit über Ethnomathematik und begann in den frühen neunziger Jahren seine Tätigkeit als Professor in der Fakultät für Mathematik an der University of Auckland. Barton gewann zahlreiche Preise und war von 2009 bis 2012 Präsident der ICMI. Neben dem Vorsitz des internationalen Klein-Projektteams ist er Programmleiter des „Capacity and Network Projects“, welches Mathematiklehrer und die Ausbilder der Lehrer in Südostasien fördert.
Mathematik des Planeten Erde – Christiane Rousseau (Kanada), Vizepräsidentin der International Mathematical Union
Christiane Rousseau, Professorin an der Universität von Montreal, ist Initiatorin und Koordinatorin des internationalen Jahres „Mathematics of Planet Earth 2013“ (MPE2013) unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Um die Bedeutung der Mathematik für den Umgang mit globalen Herausforderungen zu vermitteln, haben zahlreiche internationale mathematische Einrichtungen dieses Projekt ins Leben gerufen. Dabei wird zum einen die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten der Mathematik zum Lösen von Problemen informiert, zum anderen sollen Mathematiker in der Wissenschaft dazu angeregt werden, fundamentale Fragen zum Planeten Erde in neuen Forschungsprojekten anzugehen. Nicht zuletzt sollen Lehrer mit ins Boot geholt werden, um Schülerinnen und Schülern den Sinn der Mathematik für unsere Zukunft erfahrbar zu machen – und so dem weit verbreiteten Kritikpunkt am Mathematikunterricht, der Theorielastigkeit, entgegen zu wirken.

http://mpe2013.org

Mathematik besser verstehen mit dem Computer – Hans-Georg Weigand (Würzburg)
Hans-Georg Weigand, Professor für Didaktik der Mathematik an der Universität Würzburg, beschäftigt sich mit dem Einsatz neuer Technologien im Mathematikunterricht. Wie beeinflusst der Computer die Entwicklung des Begriffsverständnisses beim Lehren und Lernen von Mathematik? Weigand hat mehrere Bücher über den Computereinsatz im Mathematikunterricht, über Algebra sowie Geometrie geschrieben und herausgegeben. Aber auch die Verbindung von Kunst und Mathematik sowie Fußball und Mathematik sind Themen, mit denen er sich im Hinblick auf den Unterricht beschäftigt.
Kontakt:
Sekretariat der International Mathematical Union (IMU)
Lena Koch
Markgrafenstr. 32
10117 Berlin
E-Mail: lena.koch@wias-berlin.de
Tel: (030) 20372-432

Gesine Wiemer | idw
Weitere Informationen:
http://www.wias-berlin.de
http://mpe2013.org

Weitere Berichte zu: Ethnomathematik ICMI Mathematik Mathematikunterricht Planet UNESCO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena
16.10.2017 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

nachricht bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer
13.10.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Im Focus: Astronomen entdecken ungewöhnliche spindelförmige Galaxien

Galaxien als majestätische, rotierende Sternscheiben? Nicht bei den spindelförmigen Galaxien, die von Athanasia Tsatsi (Max-Planck-Institut für Astronomie) und ihren Kollegen untersucht wurden. Mit Hilfe der CALIFA-Umfrage fanden die Astronomen heraus, dass diese schlanken Galaxien, die sich um ihre Längsachse drehen, weitaus häufiger sind als bisher angenommen. Mit den neuen Daten konnten die Astronomen außerdem ein Modell dafür entwickeln, wie die spindelförmigen Galaxien aus einer speziellen Art von Verschmelzung zweier Spiralgalaxien entstehen. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht.

Wenn die meisten Menschen an Galaxien denken, dürften sie an majestätische Spiralgalaxien wie die unserer Heimatgalaxie denken, der Milchstraße: Milliarden von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer

13.10.2017 | Veranstaltungen

Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann

13.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ESO-Teleskope beobachten erstes Licht einer Gravitationswellen-Quelle

16.10.2017 | Physik Astronomie

Was läuft schief beim Noonan-Syndrom? – Grundlagen der neuronalen Fehlfunktion entdeckt

16.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren

16.10.2017 | Förderungen Preise