Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Materialforum Rhein-Main eröffnet Vortragsprogramm 2008/2009

06.10.2008
Das Materialforum Rhein-Main des Materialkompetenznetzwerks Materials Valley e.V. startet am 13. Oktober (17 Uhr) im Richard-Küch-Forum von Heraeus in Hanau sein Technik orientiertes Vortragsprogramm 2008/2009.
„Wir freuen uns, dass wir wieder zahlreiche renommierte Referenten und spannende Technologiethemen für die Vortragsreihe gewinnen konnten“, sagt Dr. Wulf Brämer, Geschäftsführer des Materials Valley e.V. und Leiter Innovationsmanagement bei Heraeus. „Die öffentlichen Vorträge geben einen Einblick in die vielfältige und außergewöhnliche Werkstoff- und Materialkompetenz der Technologieunternehmen im Rhein-Main Gebiet.“

Bei der Auftaktveranstaltung berichtet Dr. Peter Reynders, Merck KGaA, Darmstadt, über die Manipulation von Licht und Infrarotstrahlung durch speziell hergestellte dünne Schichten. Prof. Dr. David F. Lupton von der W. C. Heraeus GmbH, Hanau, informiert über besondere Einsatzmöglichkeiten von Edelmetallen als Konstruktionswerkstoffe.

In der zurückliegenden Vortragssaison konnte der Verein Materials Valley an acht Vortragsabenden sowie verschiedenen Themen-Workshops rund 1000 Gäste aus verschiedenen Unternehmen und Hochschulen der Rhein-Main-Region begrüßen. Für das Vortragsprogramm 2008/2009 sind bis Mai 2009 wieder acht Veranstaltungen im Materialforum geplant. Detailinformationen zum neuen Vortragsprogramm und zum Materials Valley sind unter www.materials-valley.de zu erhalten. Die Teilnahme ist für alle Gäste kostenlos Die Anmeldung erfolgt über Frau Albano (Tel. 06181/35 5118, E-Mail: marisa.albano@heraeus.com).

2002 wurde der Materials Valley e. V. von Unternehmen, Universitäten, Institutionen der Länder und Privatpersonen aus dem Rhein-Main-Gebiet gegründet. Heraeus gehört zu den Gründungsmitgliedern und Hauptförderern des Vereins. Mehr als 80 Mitglieder gehören dem Verein an, – Mitglieder, die mit ihren Geschäftsfeldern und Aktivitäten die große Bandbreite der Material- und Werkstofftechnologie abdecken.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit über 155jähriger Tradition. Unsere Gechäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Sensoren, Dental- und Medizinprodukte, Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 3 Mrd. € und einem Edelmetall-Handelsumsatz von 9 Mrd. € sowie weltweit mehr als 11.000 Mitarbeitern in über 100 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Weitere Informationen:
Heraeus Holding GmbH
Dr. Jörg Wetterau
Leiter Technologiepresse & Innovation
Konzernkommunikation
Tel: +49-6181-35 5706
Fax: +49-6181-35 4242
e-Mail: joerg.wetterau@heraeus.com


Programm 2008 / 2009
Termin / Veranstalter / Veranstaltungsort / Vorträge

13.10.2008, 17:00 Uhr
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstraße 12-14
Richard-Küch-Forum
Hanau

Manipulation von Licht und IR-Strahlung durch pigmentierte und aufgedampfte dünne Schichten
Dr. Peter Reynders, Merck KGaA , Darmstadt

Die Edelmetalle als Konstruktionswerkstoffe
Prof. Dr. David F. Lupton , W.C. Heraeus GmbH , Hanau


10.11.2008, 17:00 Uhr
Technologie- und Gründerzentrum (TGZ)
Rodenbacher Chaussee 6
Hanau/ Wolfgang

Abgasreinigung für Nutzfahrzeuge- Neue Anforderungen für die Katalysatorentwicklung
Wilfried Müller Umicore AG & Co. KG , Hanau

Materialien für die moderne dentale Füllungstherapie
Dr. Andreas Utterodt, Heraeus Kulzer GmbH, Wehrheim


08.12.2008, 17:00 Uhr
Umicore AG & Co KG
Rodenbacher Chaussee 4
Esscom Center Industriepark Hanau/ Wolfgang

Einkristalline Nickel-Basis Superlegierungen und ihr Einsatz in Gasturbinen
Prof.Dr. Pedro D. Portella, Bundesanstalt für Materialkunde(BAM-V),Berlin

Hightech Materials for Optical Fibers
Dr. Jan Vydra, Heraeus Quarzglas GmbH, Hanau

Anlagen für die gasdynamisch initiierte Partikelerzeugung
Dr. Manfred Dannehl, Evonik Degussa GmbH,
Walter Leibold , Servicezentrum Technik, IPW GmbH , Hanau


19.01.2009, 17:00 Uhr
W. C. Heraeus GmbH
Heraeusstraße 12-14
Richard-Küch-Forum
Hanau

Kleben in der Zahnarztpraxis – die dentale Adhäsivtechnologie als Erfolgsfaktor
Dr. Marcus Hoffmann, Heraeus Kulzer GmbH, Wehrheim

Modifizierung von anorganischen Partikeln
Dr. Jürgen Meyer, Evonik Degussa GmbH, Hanau


16.02.2009, 17:00 Uhr
Veritas AG
Stettiner Straße 1
VeriForum
Gelnhausen

Metall/Kunststoff – Substitution in der Automobilindustrie
Rainer Bernstein, EMS-Chemie GmbH, Groß Umstadt

Automobilindustrie: ComputersImulation von Ladeluftstrecken
Peter Kahn, Veritas AG, Gelnhausen


16.03.2009, 17:00 Uhr
Evonik Degussa AG
Rodenbacher Chausee 4
EssCom Center
Industriepark Hanau/ Wolfgang

Moderne Drucktechnologie - Verfahren und Applikation
Prof. Dr. Edgar Dörsam , TU-Darmstadt, Darmstadt

Strukturierung von polymeren Oberflächen
Dr. Sandra Reemers, Evonik Degussa GmbH, Hanau


20.04.2009, 17:00 Uhr
Vacuumschmelze GmbH & Co. KG,Hanau
Grüner Weg 37
Gastronomie
Hanau

Hochfeste FeNiCo- Federwerkstoffe mit hoher elektrischer Leitfähigkeit
Dr. Alberto Brachi , Vacuumschmelze GmbH&Co.KG, Hanau

Edelmetall - Galvanotechnologie
Uwe Manz, Umicore Galvanotechnik GmbH, Schwäbisch Gmünd


11.05.2009, 17:00 Uhr
Heraeus Holding GmbH
Heraeus Str. 12-14
Richard Küch Forum
Hanau

Faser- und textilverstärkte Verbundwerkstoffe: Bauteilverhalten
unter mechanischer und korrosiver Beanspruchung
Prof. Dr. Werner Hufenbach, TU-Dresden,
Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Dresden

UV-Strahlertechnologie und deren vielseitige Einsatzgebiete
Dr. Alex Voronov, Heraeus Noblelight GmbH, Hanau

Anmeldung bei
Frau Marisa Albano,
Heraeus Holding GmbH, Hanau
Tel: 06181/35-5118,
Fax: 06181/35-4361,
E-Mail: marisa.albano@heraeus.com

Dr. Jörg Wetterau | Heraeus Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus.com

Weitere Berichte zu: Degussa Edelmetall Heraeus Materialforum Quarzglas Vortragsprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen