Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Materialforum Rhein-Main eröffnet Vortragsprogramm 2008/2009

06.10.2008
Das Materialforum Rhein-Main des Materialkompetenznetzwerks Materials Valley e.V. startet am 13. Oktober (17 Uhr) im Richard-Küch-Forum von Heraeus in Hanau sein Technik orientiertes Vortragsprogramm 2008/2009.
„Wir freuen uns, dass wir wieder zahlreiche renommierte Referenten und spannende Technologiethemen für die Vortragsreihe gewinnen konnten“, sagt Dr. Wulf Brämer, Geschäftsführer des Materials Valley e.V. und Leiter Innovationsmanagement bei Heraeus. „Die öffentlichen Vorträge geben einen Einblick in die vielfältige und außergewöhnliche Werkstoff- und Materialkompetenz der Technologieunternehmen im Rhein-Main Gebiet.“

Bei der Auftaktveranstaltung berichtet Dr. Peter Reynders, Merck KGaA, Darmstadt, über die Manipulation von Licht und Infrarotstrahlung durch speziell hergestellte dünne Schichten. Prof. Dr. David F. Lupton von der W. C. Heraeus GmbH, Hanau, informiert über besondere Einsatzmöglichkeiten von Edelmetallen als Konstruktionswerkstoffe.

In der zurückliegenden Vortragssaison konnte der Verein Materials Valley an acht Vortragsabenden sowie verschiedenen Themen-Workshops rund 1000 Gäste aus verschiedenen Unternehmen und Hochschulen der Rhein-Main-Region begrüßen. Für das Vortragsprogramm 2008/2009 sind bis Mai 2009 wieder acht Veranstaltungen im Materialforum geplant. Detailinformationen zum neuen Vortragsprogramm und zum Materials Valley sind unter www.materials-valley.de zu erhalten. Die Teilnahme ist für alle Gäste kostenlos Die Anmeldung erfolgt über Frau Albano (Tel. 06181/35 5118, E-Mail: marisa.albano@heraeus.com).

2002 wurde der Materials Valley e. V. von Unternehmen, Universitäten, Institutionen der Länder und Privatpersonen aus dem Rhein-Main-Gebiet gegründet. Heraeus gehört zu den Gründungsmitgliedern und Hauptförderern des Vereins. Mehr als 80 Mitglieder gehören dem Verein an, – Mitglieder, die mit ihren Geschäftsfeldern und Aktivitäten die große Bandbreite der Material- und Werkstofftechnologie abdecken.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit über 155jähriger Tradition. Unsere Gechäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Sensoren, Dental- und Medizinprodukte, Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 3 Mrd. € und einem Edelmetall-Handelsumsatz von 9 Mrd. € sowie weltweit mehr als 11.000 Mitarbeitern in über 100 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Weitere Informationen:
Heraeus Holding GmbH
Dr. Jörg Wetterau
Leiter Technologiepresse & Innovation
Konzernkommunikation
Tel: +49-6181-35 5706
Fax: +49-6181-35 4242
e-Mail: joerg.wetterau@heraeus.com


Programm 2008 / 2009
Termin / Veranstalter / Veranstaltungsort / Vorträge

13.10.2008, 17:00 Uhr
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstraße 12-14
Richard-Küch-Forum
Hanau

Manipulation von Licht und IR-Strahlung durch pigmentierte und aufgedampfte dünne Schichten
Dr. Peter Reynders, Merck KGaA , Darmstadt

Die Edelmetalle als Konstruktionswerkstoffe
Prof. Dr. David F. Lupton , W.C. Heraeus GmbH , Hanau


10.11.2008, 17:00 Uhr
Technologie- und Gründerzentrum (TGZ)
Rodenbacher Chaussee 6
Hanau/ Wolfgang

Abgasreinigung für Nutzfahrzeuge- Neue Anforderungen für die Katalysatorentwicklung
Wilfried Müller Umicore AG & Co. KG , Hanau

Materialien für die moderne dentale Füllungstherapie
Dr. Andreas Utterodt, Heraeus Kulzer GmbH, Wehrheim


08.12.2008, 17:00 Uhr
Umicore AG & Co KG
Rodenbacher Chaussee 4
Esscom Center Industriepark Hanau/ Wolfgang

Einkristalline Nickel-Basis Superlegierungen und ihr Einsatz in Gasturbinen
Prof.Dr. Pedro D. Portella, Bundesanstalt für Materialkunde(BAM-V),Berlin

Hightech Materials for Optical Fibers
Dr. Jan Vydra, Heraeus Quarzglas GmbH, Hanau

Anlagen für die gasdynamisch initiierte Partikelerzeugung
Dr. Manfred Dannehl, Evonik Degussa GmbH,
Walter Leibold , Servicezentrum Technik, IPW GmbH , Hanau


19.01.2009, 17:00 Uhr
W. C. Heraeus GmbH
Heraeusstraße 12-14
Richard-Küch-Forum
Hanau

Kleben in der Zahnarztpraxis – die dentale Adhäsivtechnologie als Erfolgsfaktor
Dr. Marcus Hoffmann, Heraeus Kulzer GmbH, Wehrheim

Modifizierung von anorganischen Partikeln
Dr. Jürgen Meyer, Evonik Degussa GmbH, Hanau


16.02.2009, 17:00 Uhr
Veritas AG
Stettiner Straße 1
VeriForum
Gelnhausen

Metall/Kunststoff – Substitution in der Automobilindustrie
Rainer Bernstein, EMS-Chemie GmbH, Groß Umstadt

Automobilindustrie: ComputersImulation von Ladeluftstrecken
Peter Kahn, Veritas AG, Gelnhausen


16.03.2009, 17:00 Uhr
Evonik Degussa AG
Rodenbacher Chausee 4
EssCom Center
Industriepark Hanau/ Wolfgang

Moderne Drucktechnologie - Verfahren und Applikation
Prof. Dr. Edgar Dörsam , TU-Darmstadt, Darmstadt

Strukturierung von polymeren Oberflächen
Dr. Sandra Reemers, Evonik Degussa GmbH, Hanau


20.04.2009, 17:00 Uhr
Vacuumschmelze GmbH & Co. KG,Hanau
Grüner Weg 37
Gastronomie
Hanau

Hochfeste FeNiCo- Federwerkstoffe mit hoher elektrischer Leitfähigkeit
Dr. Alberto Brachi , Vacuumschmelze GmbH&Co.KG, Hanau

Edelmetall - Galvanotechnologie
Uwe Manz, Umicore Galvanotechnik GmbH, Schwäbisch Gmünd


11.05.2009, 17:00 Uhr
Heraeus Holding GmbH
Heraeus Str. 12-14
Richard Küch Forum
Hanau

Faser- und textilverstärkte Verbundwerkstoffe: Bauteilverhalten
unter mechanischer und korrosiver Beanspruchung
Prof. Dr. Werner Hufenbach, TU-Dresden,
Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Dresden

UV-Strahlertechnologie und deren vielseitige Einsatzgebiete
Dr. Alex Voronov, Heraeus Noblelight GmbH, Hanau

Anmeldung bei
Frau Marisa Albano,
Heraeus Holding GmbH, Hanau
Tel: 06181/35-5118,
Fax: 06181/35-4361,
E-Mail: marisa.albano@heraeus.com

Dr. Jörg Wetterau | Heraeus Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus.com

Weitere Berichte zu: Degussa Edelmetall Heraeus Materialforum Quarzglas Vortragsprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik