Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LiSoG zeigt Open-Source-Trends auf der CeBIT 2009

25.02.2009
Premiere in Hannover: Erstes Open Source Forum auf der weltweit größten IT-Messe

Im Rahmen des neuen CeBIT Open Source Forums präsentieren unter anderem Mitglieder der Linux Solutions Group e.V. (LiSoG) Trends aus der Szene: von Open-Source-Geschäftsstrategien über Groupware-Interoperabilität und serverbasierte Datenverarbeitung bis hin zum Vergleich quelloffener CRM-Systeme. Das von Linux New Media organisierte Programm wird per Live-Stream gesendet und später im Archiv des Linux Magazins abrufbar sein.

Mit dem neu eingerichteten Open Source Forum auf der CeBIT 2009 vom 3. bis 8. März in Hannover bietet die weltweit größte IT-Messe zum ersten Mal einen Schwerpunkt zum Thema quelloffene Software an. Unterstützt wird dies von internationalen Branchenverbänden und Interessensvertretungen aus der Open-Source-Community. Neben der „Project Lounge“, in der sich freie Projekte und Open-Source-Unternehmen vorstellen, wird es während der gesamten Messe über 40 Vorträge von Experten zu verschiedenen Schwerpunktthemen geben.

Mitglieder der LiSoG werden zu den Themen Open Source in Rechenzentrum, Anwendungen und Web sprechen. Im Einzelnen sind dies:

• Open Source Business Strategien – Wie kann man mit quelloffener Software Geld verdienen?
Referent: Thomas Uhl, Gründungsmitglied und Vorstand der LiSoG, Vorstand Topalis AG
Veranstaltungsort: Halle 6, Stand E50
Zeit: 03.03.2009, 10:15-11:00 Uhr
Sprache: deutsch
Vor allem im Infrastrukturbereich ist Open Source mittlerweile ein etabliertes Entwicklungsmodell für Software. Offenheit sorgt für eine schnelle und kosteneffiziente Verbreitung von Betriebssystemen, Dokumentationen und Anwendungen. Doch wie kann man mit Open-Source-Systemen erfolgreich Geschäft machen? Anhand einiger umgesetzter Beispiele erläutert Thomas Uhl, Vorstandsmitglied der LiSoG, wie verschiedene Lizenzierungsarten und Geschäftsmodelle dies ermöglichen.
• Groupware-Interoperabilität durch Open Mapi
Referent: Thomas Uhl, Gründungsmitglied und Vorstand der LiSoG, Vorstand Topalis AG
Veranstaltungsort: Halle 6, Stand E50
Zeit: 07.03.2009, 13:00-13:45 Uhr
Sprache: deutsch
Das nahtlose Zusammenarbeiten verschiedener Anwendungen ist trotz einiger offener Standards noch immer ein ungelöstes Problem. Ziel des Projekts Open Mapi (dt.: Schnittstelle für die Programmierung von nachrichtenverarbeitenden Programmen) ist es, diesen Standard für unterschiedliche Plattformen und beliebige Programmiersprachen nutzbar zu machen. Verschiedene Hersteller und Systemintegratoren haben bereits ihre Unterstützung signalisiert und mit der Implementierung begonnen. Thomas Uhl stellt den aktuellen Implementierungsstand für verschiedene Betriebssystem-Plattformen, Programmiersprachen und Groupware-Clients vor.
• Server Based Computing mit Open Source
Referent: Beat Stebler, FOSS Group AG, LiSoG-Mitglied
Veranstaltungsort: Halle 6, Stand E50
Zeit: 04.03.2009, 09:30-10:15 Uhr
Sprache: deutsch
Der Open Server Based Desktop (OSBD) ist eine ganzheitliche, redundante Server-Infrastruktur – das heißt eine mehrfach parallel und damit ausfallsicher angelegte IT-Landschaft. Sie stellt virtuelle Arbeitsplätze zur Verfügung, auf welche sowohl von intern, als auch vom Internet zugegriffen werden kann. Das LiSoG-Mitglied Beat Stebler zeigt, wie OSBD alle Aspekte einer Open-Source-IT-Umgebung abdeckt und proprietäre Software überflüssig macht.
• Open Source CRM Systeme im Vergleich
Referent: Mirko Ross, Rahlfs+Ross Multimedia GmbH, LiSoG-Mitglied
Veranstaltungsort: Halle 6, Stand E50
Zeit: 07.03.2009, 11:00-12:00 Uhr
Sprache: deutsch
Open Source CRM Systeme sind in puncto Funktionalität und Bedienerfreundlichkeit eine ernsthafte Alternative zu proprietären Produkten. In diesem Vortag stellt Mirko Ross, Mitglied der LiSoG, mit SugarCRM, vtiger und XRMS, drei populäre CRM Systeme vor und beleuchtet deren Unterschiede hinsichtlich Leistungsumfang und Anwendungsspektrum.
Weiterführende Links:
Linux Solutions Group e.V.: http://www.lisog.org/
Live-Stream Linux Magazin: http://streaming.linux-magazin.de/
CeBIT Open Source: http://www.cebit.de/opensource_d
Open Mapi: http://openmapi.org/
Open Server Based Desktop: www.osbd.eu
Vtiger: http://vtiger.de
Über die Linux Solutions Group e.V. (LiSoG)
Die Linux Solutions Group e.V. (LiSoG) mit Hauptgeschäftsstelle in Stuttgart ist eine Gemeinschaft aus Anwendern der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sowie aus Anbietern – darunter führende IT-Unternehmen, kleine und mittlere IT-Firmen und Hersteller proprietärer Anwendungen. Der Verein hat derzeit 84 Mitglieder, davon 13 in der Schweiz und 12 in Österreich.
Mehr Informationen und Interview-Anfragen bitte an:
Ines Gräther
Linux Solutions Group e.V. - LiSoG
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Tel: +49 (0) 711 / 90 715-391
E-Mail: graether@lisog.org
Björn Eichstädt
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel: +49 (0)160 – 9099 1448
E-Mail: b.eichstaedt@storymaker.de
www.twitter.com/Storymaker

Björn Eichstädt | Storymaker
Weitere Informationen:
http://www.lisog.org
http://www.twitter.com/Storymaker

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise