Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipzig als Zentrum der Aromen und Duftstoffe - Von Gerüchen, Kommunikation und vergangenen Zeiten

22.08.2013
Aromen und Duftstoffe sind Themen der Fachtagung Flavors & Fragrances vom 11. bis 13. September 2013 an der Universität Leipzig.

Die Vorträge befassen sich vor allem mit der Duftstoffchemie. Dabei geht es um Parfums und Nahrungsmittel, um synthetisch hergestellte oder aus der Natur gewonnene Substanzen. Vorträge zu Geruch und Kommunikation oder zu Düften vergangener Zeit versprechen gleichermaßen spannende wie informative Einblicke in die Welt der Düfte.

Den Großteil des Programms steuern Referenten aus der Wissenschaft bei. Die Industrie ist mit Vortragenden aus den global führenden Unternehmen Givaudan, Firmenich, International Flavors & Fragrances, Symrise und Takasago vertreten, Unternehmen, die zusammen für über 60 Prozent des Weltmarktes an Aroma- und Duftstoffen stehen. In diesem Jahr richtet erstmals die Liebig-Vereinigung für Organische Chemie, Fachgruppe der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), die Konferenz aus.

Sissel Tolaas, Tolaas Smell Re_SearchLab, Berlin, bezeichnet sich als Geruchsforscherin und Künstlerin. Sie ist Professorin an der Harvard Business School und war Beraterin beim Film „Das Parfum“. Tolaas referiert in Leipzig über Geruch und Kommunikation und diskutiert die Frage, wie Geruchsmoleküle Aktionen, Reaktionen und Entscheidungen auslösen können. Diese Kommunikation durch unsichtbare Informationen behandelt sie vor dem Hintergrund einer Welt, in der zunehmend desinfiziert wird.

Die Information „Desinfiziert für Ihren Schutz“ lässt oftmals übertriebene Hygiene vermuten, so dass der moderne Mensch, obwohl er genetisch für eine Vielzahl ihn umgebender Düfte ausgelegt ist, ein Wahrnehmungsdefizit erleidet. Tolaas diskutiert in diesem Zusammenhang mit den Teilnehmern Fragen wie: Kann man Gerüche wie ein ABC lernen? Kann man Vorurteile gegen bestimmte Gerüchte überwinden, und wie? Wie kann man Gerüche beschreiben und erinnern? Können Gerüche bemessen werden?

Auf der Spur verlorener Düfte aus vergangenen Zeiten bewegt sich David Pybus vom Unternehmen Scents of Time in seinem Vortrag. Von der Meldung inspiriert, dass ein Beutel mit Parfum-Proben aus den versunkenen Trümmern des Luxusliners Titanic geborgen wurde, begann Pybus sich im Jahr 2000 mit verlorengegangenen Düften zu beschäftigen.

In den folgenden Jahren intensivierte er seine Zusammenarbeit mit Archäologen. So fand er beispielsweise in den Ruinen Pompejis oder bei Ausgrabungen auf Zypern Düfte aus vergangener Zeit, die ihn zu neuen Produkten anregten. Die neu komponierten bzw. wiedergefundenen Düfte wurden zusammen mit einem umfassenden Begleitheft zu ihrer jeweiligen Geschichte bis zur Einstellung der Unternehmenstätigkeit von Scents of Time Mitte 2012 u.a. im British Museum angeboten. Pybus wird die Teilnehmer an der Leipziger Tagung auf diese faszinierende Jagd nach solch verlorenen Düften mitnehmen.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gehört mit über 30.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 27 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Liebig-Vereinigung für Organische Chemie mit über 1.500 Mitgliedern. Hauptanliegen der Liebig-Vereinigung für Organische Chemie sind u.a. Forschungsrichtungen und Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Organischen Chemie anzuregen, über wesentliche Aktivitäten auf diesem Gebiet zu informieren und wichtige und aktuelle Aspekte der Organischen Chemie öffentlich bekannt zu machen.

Dr. Renate Hoer | GDCh
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de

Weitere Berichte zu: Aromen Duftstoff Düfte Fragrances GDCh Geruch Gerüche Massenspektrometer Organische Chemie Parfum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics