Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebenslaufperspektiven und gesundheitliche Ungleichheit

26.02.2010
ZiF-Tagung zur Verkörperung sozialer Phänomene

Unter der Leitung der Sozial- und Gesundheitswissenschaftler Matthias Richter (Bern) und David Blane (London) findet am 11. und 12. März 2010 am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld eine Tagung statt, die sich mit dem Zusammenhang von sozialen Einflüssen in der Kindheit und gesundheitlicher Ungleichheit im Erwachsenenalter beschäftigt.

Soziale Ungleichheit bedeutet nicht nur ungleiche Chancen für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, sie hat auch großen Einfluss auf die Gesundheit der Bevölkerung. Dies zeigt sich deutlich, wenn soziale Ungleichheit im Rahmen einer Lebenslaufperspektive betrachtet wird. In diesem neuen Ansatz wird der zeitliche Rahmen der Betrachtung erweitert, so dass Einflüsse in den frühen Lebensjahren in die Erklärung gesundheitlicher Ungleichheit im Erwachsenenalter einbezogen werden können.

Mit diesem Ansatz konnten bereits erste wichtige Erkenntnisse erzielt werden. Ein interdisziplinärer Rahmen, der die unterschiedlichen theoretischen Konzeptionen und Vorstellungen aus den verschiedenen Disziplinen berücksichtigt, die sich mit dem Lebenslauf auseinandersetzen, fehlt jedoch bislang.

Der Workshop setzt hier an und untersucht die Interaktion und Akkumulation biologischer und sozialer Gefahren über den Lebenslauf von Individuen und Gesellschaften und ihre Bedeutung für Gesundheit und Krankheit. Ein besonderer Fokus liegt auf Erklärungsansätzen, die der Frage nachgehen, welche zeitlichen Determinanten und Mechanismen gesundheitliche Ungleichheiten aufkommen lassen und erhalten. Ziel des Workshops ist es, zu einem holistischen und theoriegeleiteten Blick auf den Lebenslauf und seine wechselseitigen Verläufe beizutragen. Dies wäre zugleich ein Beitrag zu einem interdisziplinären Ansatz, der zu erklären versucht, wie soziale Phänomene verkörpert werden - mit anderen Worten: Wie kommt die Gesellschaft unter die Haut?

Der Workshop bringt führende Experten unterschiedlicher Disziplinen zusammen und befasst sich mit großen europäischen Längsschnittstudien. Dabei sollen die Lebenslaufmodelle, die den jeweiligen Studien zugrunde liegen, identifiziert und ein gemeinsames interdisziplinäres Modell entwickelt werden. Vier unterschiedliche Gebiete der interdisziplinären Auseinandersetzung werden im Rahmen des Workshops diskutiert: 1) theoretische und methodische Herausforderungen für die Lebenslaufforschung, 2) Leben im späteren Erwachsenenalter, 3) Akkumulation von Benachteiligung und 4) Einflüsse des Lebenslaufs im hohen Alter. Die Veranstalter hoffen, auf diesem Workshop mit der wissenschaftlichen Expertise aus den einzelnen Disziplinen zur Grundlegung einer fundierten Lebenslaufperspektive an der Schnittstelle zwischen Natur- und Sozialwissenschaften beizutragen.

Tagungssprache ist Englisch.

Veranstaltungsleitung:
Prof. Dr. Matthias Richter, Universität Bern
E-Mail: mrichter@ispm.unibe.ch
Tagungsbüro des ZiF:
Marina Hoffman, Universität Bielefeld,
Zentrum für interdisziplinäre Forschung
Tel. 0521 106-2768
E-Mail: Marina.Hoffmann@uni-bielefeld.de

Torsten Schaletzke | idw
Weitere Informationen:
http://www.unibe.ch
http://www.uni-bielefeld.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften