Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimawandel - Neue Wasserkonflikte in Mitteleuropa?

07.10.2009
Die Folgen des globalen Klimawandels haben sich in den vergangenen zehn Jahren weltweit und zunehmend auch in Deutschland bemerkbar gemacht. Wasserkonflikte zwischen flussaufwärts und flussabwärts liegenden Wirtschaftsbereichen sowie zwischen verschiedenen Nutzern in Flussgebieten nehmen zu.

Niedrigwasserperioden in der Elbe treten immer öfter ein, und der Schneespeicher in den Alpen als Wasserlieferant für die Donau ist bereits jetzt schon stark reduziert. Die langfristigen Folgen für den Wasserhaushalt werden die ökologischen und sozioökonomischen Entwicklungsaussichten vielerorts entscheidend prägen.

Vom 12. bis 14. Oktober 2009 diskutieren auf der Nationalen Konferenz des BMBF-Forschungsprogramms "Globaler Wandel des Wasserkreislaufs" (GLOWA) Wissenschaftler unterschiedlichster Fachrichtungen sowie Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung über Hintergründe und Lösungsansätze zur Wasserproblematik.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) möchten Sie herzlich zur Podiumsdiskussion mit dem Titel "Klimawandel - Neue Wasserkonflikte in Mitteleuropa?" einladen.

Termin: Montag, 12. Oktober 2009, 10.30 bis 11.15 Uhr
Ort: Kongresshotel am Templiner See, Konferenzsaal, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, in Verbindung mit einem kleinen Imbiss, mit den Referenten zu einem Pressegespräch im Raum 0-215 zusammen zu kommen. Eine Teilnahme an anderen Programmpunkten der Konferenz ist bei Interesse ebenfalls möglich.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion und des Pressegesprächs:

Moderation: Karsten Schwanke

- MinDirig Dr. Martin Grambow, Abteilungsleiter Wasserwirtschaft im bayerischen Umweltministerium
- MinDirig Dr. Fritz Holzwarth, Unterabteilungsleiter Wasserwirtschaft im Bundesumweltministerium
- MinR Wilfried Kraus, Unterabteilungsleiter Kultur, Erde, Umwelt im Bundesforschungsministerium
- Prof. Dr. Wolfram Mauser, Ludwig-Maximilians-Universität München, Projektleiter des GLOWA-Danube Vorhabens, Sprecher des GLOWA Programms
- Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK)
- Dr. Frank Wechsung, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Projektleiter des GLOWA-Elbe Vorhabens

- Dietmar Wienholdt, Abteilungsleiter Wasserwirtschaft im Umweltministerium Schleswig-Holstein

Geplante Leitfragen:

- Die Wasserressourcen werden in Deutschland stark genutzt, im Energiesektor etwa in Form von Wasserkraft oder zur Kühlung von Kraftwerken, in der Landwirtschaft, bei der Schifffahrt oder im Tourismus etwa als Schnee etc. Wie sieht ein Konzept zur nachhaltigen Nutzung der Wasserressourcen unter Berücksichtigung des Klimawandels aus?

- Vor allem im Osten der Republik sind die Wasserressourcen heute schon knapp, etwa aufgrund geringen Niederschlags. Wird sich dies verschärfen?

- Wasserprojekte wie der Ausbau von Flüssen für die Schifffahrt oder die Schaffung von Überflutungsflächen für Hochwasser sind langfristig angelegt und kostspielig. Sie gehören zu den kontroversesten öffentlichen Baumaßnahmen. Welche der geplanten Maßnahmen sind sinnvoll, und wie macht man sie "klimasicher"?

- Die Energiewirtschaft steht vor einer weitgehenden Erneuerung ihres Wärmekraftwerksparks. Werden durch den Klimawandel zukünftig Kühlwasserkapazitäten knapp?

- Innerhalb der Europäischen Union erhalten sogenannte Unterlieger ihr Wasser von Oberliegern (Stichwort: Wasserschloss Alpen). Dabei bestehen transnationale Nutzungskonflikte. Werden sie durch den Klimawandel verschärft?

- Wird man aufgrund des Klimawandels vermehrt Wasser von einem Einzugsgebiet in ein anderes überleiten müssen, etwa von der Donau zur Elbe?

- Da sie dieselben Wasserressourcen beanspruchen, sind zwischen verschiedenen Energiequellen wie Wasserkraft und Bioenergie Konflikte zu erwarten. Wie sieht eine Lösung aus?

- Die Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union fordert ein Management von Wasserressourcen, das den "ökologisch guten Zustand der Gewässer" sicherstellen soll. Wie sieht ein solches Management unter den Bedingungen eines sich stetig ändernden Klimas aus?

Um Anmeldung wir gebeten bis einschließlich Samstag, den 10. Oktober 2009 an:

Peggy Gräfe, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Tel: 0331-288 2665
E-Mail: graefe@pik-potsdam.de

Uta Pohlmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.pik-potsdam.de
http://www.glowa.org/de/konferenz_potsdam/konferenz_potsdam.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik