Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleine Teams sind mehr gefordert

26.07.2010
EUROFORUM-Konferenz „Die kleine Rechtsabteilung“
5. und 6. Oktober 2010, Pullman Cologne, Köln
www.euroforum.de/pr-rechtsabteilung2010

Je kleiner die Rechtsabteilung eines Unternehmens, desto höher die Anforderungen an die einzelnen Unternehmensjuristen. Auf der EUROFORUM-Konferenz „Die kleine Rechtsabteilung“ (5. und 6. Oktober 2010, Pullman Cologne, Köln) diskutieren Unternehmens- und Fachjuristen über den stetigen Spagat zwischen den Beratungsleistungen nach innen und der Vertretung von juristischen Interessen nach außen.

Schnittstellenoptimierung und Verbesserung der Organisations- und Arbeitsprozesse sind daher zentrale Themen des alljährlichen Branchentreffs und werden rege mit den Teilnehmern diskutiert. Die generelle Gestaltung von kleinen Rechtsabteilungen und ihr Rollenverständnis innerhalb des Unternehmens, erörtert Michael Scheer (Vivantes Netzwerk für Gesundheit). Gründe für eine interne Rechtsabteilung stellt Dr. Jan Räker (Hamburger Sportverein e.V.) vor. Angesichts neuer BGH-Urteile und Gesetzänderungen in unterschiedlichen Fachrichtungen informiert die EUROFORUM-Konferenz auch über rechtliche Neuerungen im Arbeitsrecht, Gesellschafts- und Wettbewerbsrecht sowie im Vertragsrecht.

Aktuelle Anforderungen an die Rechtsabteilung
In seinem Urteil vom 17.07.2009 (Az. 5 StR 394/08) (BGH NJW 2009, 3173 ff.) hat der BGH erstmalig ausdrücklich die Garantenpflicht von Compliance Officers bejaht. Robert Nagelschmitz (BwFuhrparkService GmbH) spricht über die Folgen des Urteils für die Unternehmensjuristen und beleuchtet die herausfordernde Doppelfunktion von Syndikus und Compliance-Officer. Die aktuellen Anforderungen bei der Mitarbeiterüberwachung, Datennutzung und Datenspeicherung erläutert Jörg-Alexander Paul ( Bird & Bird LLP). Mit Cloud Computing und Social Media ändern sich auch die Rahmenbedingungen im Arbeitnehmerdatenschutz. Der Rechtsanwalt geht auf die Rolle der Rechtsabteilung ein und erörtert, ob Unternehmensjuristen auch Datenschutzbeauftragter sein sollten. Die Zusammenarbeit mit externen Beratern stellt immer wieder eine Herausforderung dar. Roland Kirsten (Douglas Holding AG) spricht über Voraussetzungen für eine erfolgreiche und kosteneffiziente Zusammenarbeit mit externen Beratern.
Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
Internet: www.euroforum.com, www.iir.de
Xing: http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing
EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | Euroforum Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-rechtsabteilung2010

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der lange Irrweg der ADP Ribosylierung

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Belle II misst die ersten Teilchenkollisionen

26.04.2018 | Physik Astronomie

Anzeichen einer Psychose zeigen sich in den Hirnwindungen

26.04.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics