Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleine Organismen - große Wirkung

19.02.2009
Neues von Wimpern-, Pantoffeltierchen und Co. wird es auf der internationalen wissenschaftlichen Tagung der "Deutschen Gesellschaft für Protozoologie" geben, die von der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) organisiert wird. Vom 25. bis 28. Februar 2009 werden in Naumburg (Saale) deutsche und internationale Spezialisten auf der jährlich stattfindenden Konferenz ihre Forschungsergebnisse vorstellen und diskutieren.

"Ich freue mich sehr, dass wir aus den USA den renommierten Protisten-Forscher Mariusz Nowacki von der Princeton University für einen Vortrag gewinnen konnten", sagt Professor Martin Schlegel vom Institut für Biologie II der Universität Leipzig und Organisator der Veranstaltung.

"Grundlage seiner Forschung sind einzellige Lebewesen, die so genannten Protisten. Er wird wesentliche genetische Entdeckungen über die Ribonukleinsäure (RNA) erörtern, die weitaus mehr Aufgaben in der Genregulation erfüllen, als bislang angenommen."

Dank ihres Vorkommens in allen erdenklichen Lebensräumen und ihrer vielseitigen Lebensweise sind die Protisten, auch "Protozoen" genannt, für die biologische Forschung von besonderem Interesse. Der Volksmund nennt diese Einzeller auch "Urtierchen". Sie helfen beispielsweise die Funktion der Gene besser zu verstehen oder zeigen an, ob ein Gewässer verschmutzt beziehungsweise besonders sauber ist. Zudem sind Protisten ein wichtiger Bestandteil biologischer Kläranlagen.

Leipziger Forschungsprojekte zu Einzellern auf Tagung vorgestellt

Auch Wissenschaftler von der Universität Leipzig widmen sich der Untersuchung dieser einzelligen Allrounder. Wer eine biologische Pflanzenkläranlage besitzt oder eine Alternative zur konventionellen Abwasserentsorgung sucht, wird sich für den Vortrag von Madlen Häntzsch interessieren, die in einem Forschungsprojekt der Frage nachgeht, welche Arten für den Abbau gesundheitsschädlicher Bakterien in den pflanzlichen Kläranlagen besonders wichtig sind. Auf der Tagung wird die Leipziger Forschergruppe eine neue Methode zur Analyse der Einzeller vorstellen.

Zudem wird es um ein Forschungsprojekt der Universität im Leipziger Auenwald gehen. Hier wird der Artenreichtum der Protisten auf den Blättern der Bäume analysiert und erforscht, welchen Einfluss sie auf diese Pflanzen nehmen.

Fluch und Segen der Einzeller

Im Gegensatz zu Bakterien besitzen Protisten einen eigenen Zellkern und sind damit vielzelligen Lebewesen wie uns Menschen, Tieren und Pflanzen genetisch ähnlich. "Dadurch können aus Studien zur Zellphysiologie dieser Einzeller Rückschlüsse auf Prozesse mehrzelliger Organismen gezogen werden", erläutert Doktor Detlef Bernhard vom Organisationsteam und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biologie II der Universität Leipzig.

Die Protisten sind jedoch nicht ausschließlich "freundliche" Helfer. Denn sie kommen auch als Parasiten vor und können bei Pflanzen, Tieren und Menschen Krankheiten verursachen. Zum Beispiel sind sie Auslöser der Infektionskrankheit Toxoplasmose, von der schwangere Frauen oder immunschwache Personen betroffen sein können. Somit wird zusätzlich ein Thema der Tagung sein, wie die krankheitserregenden Protisten frühzeitig entdeckt und bekämpft werden können.

Susanne Weidner

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Martin Schlegel
schlegel@rz.uni-leipzig.de
Tel.: 0341 97 36 720
Dr. Detlef Bernhard
bernhard@rz.uni-leipzig.de
Tel.: 0341 9736732
Während der Tagung sind die Wissenschaftler wie folgt erreichbar:
im Hotel:
Tel.: 03445 78 17 50
Email: info@euroville.de
oder:
Institut für Biologie II
Tel.: 0341 97 367 20
Fax: 0341 97 367 89

Dr. Bärbel Adams | Uni Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten