Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Keine Handbreit Algen unterm Kiel: Sportboote ökologisch reinigen

03.03.2011
Tagung am 12.3. in Osnabrück zu umweltfreundlichen Reinigungsverfahren – Noch Restplätze frei

Bootsbesitzer haben einen hartnäckigen Feind – schmieriger und häufig hartschaliger Bewuchs am Schiffsrumpf, der das Boot angreift und zudem die Geschwindigkeit bremst. Die Schiffshaut wird rau, die Reibung steigt – und damit auch der Spritverbrauch.

Biozidhaltige Antifoulingbeschichtungen auf der Außenhaut sollen das verhindern: Das sind Stoffe, die ähnlich wirken wie Unkrautvernichtungsmittel – nur unter Wasser. Doch genau hier liegt das Problem, denn die Substanzen sind äußerst giftig. Werden sie mit der Zeit aus den Anstrichen herausgewaschen, gelangen die Gifte ins Ökosystem. Eine umweltfreundliche Alternative ist die mechanische Unterwasser-Reinigung von Sportbooten. Auf einer Tagung am 12. März in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück diskutieren Experten und Interessierte die bisherigen Erfahrungen mit und Entwicklungen in dieser speziellen Reinigungstechnologie. Bei der eintägigen Veranstaltung sind noch Restplätze frei.

„Bei der Tagung soll diskutiert werden, welche Anforderungen aus der Sicht von Nutzern, Geräteherstellern und Beschichtungsstoffherstellern an eine Reinigung gestellt werden“, erläuterte Dr. Burkard Watermann vom Labor für limnische und marine Forschung (LimnoMar) aus Hamburg, das die Tagung zusammen mit dem Deutschen Segler Verband (DSV) und dem Deutschen Motor Yacht Verband (DMYV) ausrichtet. Ebenso solle die Frage erörtert werden, an welche Technologien angeknüpft werden könnte, um wirkungsvolle, handliche und kostengünstige Vorrichtungen für die Sportbootreinigung zu entwickeln: mobile Geräte stünden dabei vor allem im Fokus. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Reinigung – insbesondere im Hinblick auf Gewässerbelastung und das Einschleppen fremder Arten – sollen besprochen werden.

Referenten kommen unter anderem von der European Boating Association (EBA), dem DSV und DMYV sowie vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Schleswig-Holstein, erklärte Watermann. Auch die ersten Erfahrungen mit einer stationären Bootswaschanlage in Bremerhaven werden vorgestellt.

Das Tagungsprogramm ist unter http://www.dbu.de/550artikel30965_135.html abrufbar.

Anmeldungen zur Veranstaltung sind noch möglich. Ansprechpartnerin ist Nina Weichselfelder, Telefon 0541/9633-916, Fax 0541/9633-990.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel31361_335.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics