Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IZA und KfW: Schaffung von Beschäftigung zentral für wirksame Entwicklungszusammenarbeit

16.03.2012
Bei Initiativen zur Armutsbekämpfung sollte die Schaffung produktiver Arbeitsplätze im Vordergrund stehen.

Das forderten internationale Wissenschaftler und Praktiker bei der Expertenkonferenz "Beschäftigung und Entwicklung", die das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) gemeinsam mit der KfW Entwicklungsbank am 15. und 16. März in Berlin ausgerichtet hat.

Die Experten diskutierten insbesondere die Rolle des informellen Sektors und formulierten konkrete Handlungsempfehlungen für Entwicklungspolitiker und Entwicklungsforscher.

Unter den Teilnehmern herrschte große Einigkeit darüber, dass produktive Beschäftigung der zentrale Hebel zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheit ist. Über die Frage, wie Beschäftigung erreicht werden kann, gingen die Meinungen allerdings auseinander. Harvard-Professor Dani Rodrik plädierte dafür, dass sich der Staat auf die Schaffung wachstumsfördernder Rahmenbedingungen auch auf den Arbeitsmärkten konzentrieren solle.

Dagegen sprachen sich Experten der internationalen Arbeitsorganisation ILO dafür aus, vorrangig solche Formen des Wachstums zu fördern, die unmittelbar der Schaffung menschenwürdiger Beschäftigung dienen.

Kontrovers wurde dabei die Rolle des informellen Sektors diskutiert. Einerseits ist er in vielen Entwicklungsländern ein bedeutender und wachstumsstarker Wirtschaftszweig, andererseits sind dort Löhne und Arbeitsstandards besonders gering. Eine pauschale Bekämpfung des informellen Sektors könne somit für die Armen kontraproduktiv sein. Das Ziel müsse vielmehr lauten, die Vorteile des informellen Sektors zu nutzen und die Arbeitsbedingungen dort schrittweise zu verbessern.

Mit den Instrumenten der Mikrofinanzierung und der Förderung von Klein- und Mittelunternehmen setzt die KfW-Bankengruppe an dieser Stelle an. Die KfW Entwicklungsbank sieht Beschäftigungsförderung darüber hinaus als Querschnittsaufgabe in allen geförderten Sektoren und Regionen.

IZA-Direktor Klaus F. Zimmermann unterstrich, dass es mittels der hochrangig besetzten Konferenz gelungen sei, international verfügbares Wissen aus Entwicklungsforschung und Entwicklungspraxis zusammenzubringen und hierauf aufbauend einen Katalog von innovativen Lösungsansätzen und konkreten Handlungsempfehlungen abzuleiten.

"Die Expertentagung hat in idealer Weise die umfangreichen Aktivitäten des IZA im Bereich der Entwicklungsforschung ergänzt", so Zimmermann weiter. Das IZA kooperiert seit vielen Jahren erfolgreich mit der Weltbank innerhalb des Programmbereichs "Beschäftigung und Entwicklung".

Daneben wurde jüngst ein neuer Forschungsschwerpunkt zu Wachstum und Arbeitsmärkten in Ländern mit geringen Einkommen geschaffen, in dessen Rahmen das IZA im Auftrag des britischen Ministeriums für internationale Entwicklung (DFID) in den kommenden Jahren Forschungsprojekte mit einem Volumen von über zehn Millionen Euro koordiniert.

Mark Fallak | idw
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de
http://www.iza.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics