Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ist Vergessen die Zukunft?

27.09.2016

Der „Abend der Unternehmenskommunikation“ an der Hochschule Neu-Ulm beschäftigt sich am Donnerstag, 20. Oktober 2016, mit „Medialer Vergänglichkeit“

Galt bis vor kurzem noch der Satz „Das Internet vergisst nie“, boomen derzeit Anwendungen, die Inhalte nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stellen, allen voran die App „Snapchat“.


4. Abend der Unternhemenskommunikation

HNU

Was das für die professionelle Kommunikation bedeutet, untersucht am Donnerstag, 20. Oktober 2016, der „Abend der Unternehmenskommunikation“ an der Hochschule Neu-Ulm (HNU). Eine Anmeldung ist noch bis Mittwoch, 5. Oktober 2016, möglich.

200 Millionen monatlich aktive Nutzer, ein geschätzter Marktwert von fast 18 Milliarden Euro: Snapchat, der Dienst mit dem kleinen, weißen Geist auf gelbem Grund, boomt. Andere Anbieter springen auf den Zug auf und versuchen sich ebenfalls auf dem Gebiet der Inhalte mit Verfallsdatum.

Doch wie beeinflusst der neue Trend unsere Kommunikation? Sind die Inhalte wirklich unwiderruflich gelöscht? Wird das Internet, das nie vergisst, zum Internet, das nur noch den Augenblick kennt? Wie können Unternehmen und andere Organisationen die neuen Dienste für ihre Kommunikation nutzen?

Am Abend der Unternehmenskommunikation des Kompetenzzentrums Corporate Communications setzen sich namhafte Experten und Praktiker mit diesen Fragen auseinander.

Der vierte Abend der Unternehmenskommunikation findet am Donnerstag, 20. Oktober 2016, um 17 Uhr an der Hochschule Neu-Ulm, Wileystraße 1, 89231 Neu-Ulm, statt. Pro Person kostet die Teilnahme 50 Euro, für Angehörige und Studierende der HNU ist die Veranstaltung kostenfrei. Interessierte können sich bis zum 5. Oktober 2016 bei sibylle.schulz@hs-neu-ulm.de anmelden.

Die Referenten:

Giuseppe Rondinella
Tech-Redakteur bei der Fachzeitschrift HORIZONT

Vincent Nicolai
Gründer der Social Media-Agentur buddybrand

PD Dr. Gerd Sebald
Medien- und Wissenssoziologe, Lehrbeauftragter am Institut für Soziologie der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Wolfgang Schweiger
Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft, insb. interaktive Medien- und Onlinekommunikation an der Universität Hohenheim

Über das Kompetenzzentrum:
Das Kompetenzzentrum Corporate Communications ist eine Forschungseinrichtung der Hochschule Neu-Ulm und besteht aus den Professoren Dr. Markus Caspers, Andrea Kimpflinger, Dr. Julia Kormann und Dr. Ulrike Reisach, die von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Sibylle Schulz unterstützt werden. Die Abende der Unternehmenskommunikation greifen aktuelle Themen der Unternehmenskommunikation auf, analysieren diese mit namhaften Referenten aus Wissenschaft und Praxis und bieten ein Forum zur Diskussion.

Ansprechpartnerin:
Sibylle Schulz
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
0731-9762-1518
sibylle.schulz@hs-neu-ulm.de

Weitere Informationen:

http://www.hs-neu-ulm.de/cc

Theresa Osterholzer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften