Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IREBS richtet 10. Immobilien-Symposium in Regensburg aus: „Megatrends in der Immobilienwirtschaft?“

02.10.2014

Am Samstag, den 4. Oktober 2014, findet das 10. Immobilien-Symposium der IREBS International Real Estate Business School der Universität Regensburg statt.

Vor nunmehr 10 Jahren wurde das IREBS Institut für Immobilienwirtschaft gegründet und nachfolgend das Immobilien-Symposium erstmalig initiiert. Das 10-jährige Jubiläum von Institut und Symposium ist Anlass, nicht nur zurückzublicken, sondern auch einen Blick in die Zukunft zu wagen. Wie sieht die Zukunft der Immobilienbranche aus? Welche Megatrends zeichnen sich für diese Branche ab?

Megatrends wie Konnektivität, Globalisierung, Urbanisierung und Demographie werden nach allgemeinen Einschätzungen maßgeblich auf die immobilienwirtschaftlichen Akteure einwirken und die strategische wie operative Ausrichtung von Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen im Immobilienbereich beeinflussen.

Jedoch sind dabei die Fragen nach den konkreten Auswirkungsszenarien dieser Megatrends noch ungeklärt. Im Mittelpunkt steht bei der Veranstaltung der fruchtbare Austausch von Wissenschaft und Praxis, der insbesondere durch die Wahl der Referenten und Themen zum Ausdruck kommt.

Das Symposium ist in mehrere Themenblöcke gegliedert: Im ersten Teil spricht Matthias Horx, einer der führenden deutschen Zukunftsforscher und Gründer des Zukunftsinstituts, über die Megatrends in der deutschen Wirtschaft und ihre allgemeine Bedeutung für die Immobilienwirtschaft.

Nachfolgend beleuchten hochrangige Vertreter aus Wissenschaft und Praxis die für die Immobilienwirtschaft maßgeblichen Megatrends im Einzelnen. Neben Professor Dr. Michael Dowling, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Regensburg wird auch Volker Wohlfarth, Geschäftsleiter Markenführung und Anbietermarketing, ImmobilienScout24, dabei auf das Thema Konnektivität bzw. die verstärkte Digitalisierung und ihre Wirkungen auf die Immobilienwirtschaft näher eingehen.

Einblicke in die zukünftigen Entwicklungen im Bereich „Globalisierung“ werden Prof. Dr. Matthias Thomas, CEO INREV, und Dr. Georg Allendorf, Head of Real Estate Germany, Deutsche Asset & Wealth Management, Deutsche Bank-Gruppe, vermitteln.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Megatrend „Urbanisierung“, den Professor Dr. Martin Wentz, Honorarprofessor des IREBS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, und Ulrich Höller FRICS, CEO, DIC Asset AG, näher beleuchten werden.

Im letzten Themenblock werden die Referenten Professor Dr. Tobias Just, IREBS Institut für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg, und Thomas Zinnöcker, CEO, GAGFAH GROUP, auf die Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Immobilienwirtschaft vertiefend eingehen.

Im Rahmen des diesjährigen Symposiums wird auch die Verleihung der gif Immobilien-Forschungspreise durch die gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. stattfinden. Seit 1995 ehrt die gif hochkarätige wissenschaftliche Arbeiten zu immobilienwirtschaftlichen Themen mit dem gif-Immobilien-Forschungspreis.

Die gif leistet damit – zusammen mit den Förderern des Preises, der Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche Bank-Gruppe) sowie dem Zentralen Immobilien Ausschuss e. V. (ZIA) - einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der deutschen Immobilienbranche.

Das Programm zum Symposium im Internet unter:

http://www-wiwi-cms.uni-regensburg.de/Institute/IREBS/Institut/Immobilien-Symposium/Home/index.html.de

IREBS Institut für Immobilienwirtschaft:
Die IREBS International Real Estate Business School ist Teil der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Regensburg. Die IREBS umfasst zehn rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Lehrstühle und Professuren sowie 15 Honorar- und Gastprofessuren. Die IREBS widmet sich an den Standorten Regensburg, Rhein-Main (Eltville), Berlin, München und Essen der Aus- Weiterbildung von Führungsnachwuchs- und Fachkräften. Mit ihrem breiten Leistungsangebot gehört die IREBS International Real Estate Business School zur internationalen Spitze im universitären Bereich der Immobilienwirtschaft.

Kontakt:
Universität Regensburg
IREBS Institut für Immobilienwirtschaft
Marketing, PR & Career Service
93040 Regensburg
Tel.: 0941 943-5079
Telefax: 0941 943-5078
Email: info@irebs.de
www.irebs.de

Alexander Schlaak | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics