Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tagung zum Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften

19.10.2012
Konferenz des FIIT und der John Templeton Stiftung wird live im Internet übertragen

Das Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften thematisiert eine internationale Tagung, zu der das an der Universität Heidelberg angesiedelte Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) und die amerikanische John Templeton Stiftung einladen.

Vom 25. bis 28. Oktober 2012 werden 50 Wissenschaftler aus aller Welt verschiedene Aspekte dieses Themenbereichs mit Beiträgen aus Mathematik, Physik, Biologie, Theologie, Religionsphilosophie und Ethik diskutieren. Die englischsprachige Konferenz startet mit einem öffentlichen Festakt, bei dem auch die Förderarbeit der John Templeton Stiftung vorgestellt wird, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Die gesamte Tagung wird live im Internet übertragen.

Während des Festaktes am 25. Oktober werden Prof. Dr. Thomas Pfeiffer, Prorektor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Dr. Michael Welker, Direktor des FIIT, sowie Vertreter der Templeton-Stiftung – darunter deren Präsident Dr. John M. Tempeleton, Jr. – Grußworte sprechen. Im Anschluss daran hält der Soziologe Prof. Dr. Hans Joas (Freiburg und Chicago) einen Vortrag zur Naturgeschichte der Religion. Der Biologe und Mathematiker Prof. Dr. Martin Nowak (Harvard) wird sich mit dem Thema „Gott und Evolution“ beschäftigen. Über die „Suche nach Wahrheit“ referiert der Physiker und Theologe Prof. Dr. John Polkinghorne (Cambridge). Die englischsprachige Veranstaltung in der Aula der Alten Universität beginnt um 16 Uhr. Am Sonntag, 28. Oktober, findet im Rahmen der Tagung außerdem ein Ökumenischer Gottesdienst statt. Die Leitung der Abendmahlsfeier hat die Bischöfin von Lund (Schweden), Dr. Antje Jackelén. Beginn des Gottesdienstes in der Heidelberger Peterskirche, Plöck 70, ist um 10 Uhr.

Die Live-Übertragung der Tagung im Internet ist unter der Adresse http://www.science-religion-dialogue.com erreichbar. Über das Portal können während der Dauer der Veranstaltung zudem Fragen gestellt werden, die von den in Heidelberg anwesenden Experten individuell beantwortet werden. Hier sind außerdem weitere Informationen zu der Tagung mit dem Titel „The Science and Religion Dialogue: Past and Future“ sowie das vollständige Programm zu finden. Für die öffentliche Auftaktveranstaltung am 25. Oktober wird um Anmeldung unter der Telefonnummer (06221) 54-3356 oder unter der E-Mail-Adresse sekretariat-welker@wts.uni-heidelberg.de gebeten.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Michael Welker
Wissenschaftlich-Theologisches Seminar
Telefon (06221) 54-33 56
mw@uni-hd.de
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.science-religion-dialogue.com

Weitere Berichte zu: FIIT Mathematik Naturwissenschaft Theologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung