Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tagung: Experten stellen neue Methoden der Statistik vor

18.11.2008
Veranstaltung der binationalen Forschergruppe "Statistische Regularisierung"

Die mit Experten aus Deutschland und der Schweiz besetzte binationale Forschergruppe "Statistische Regularisierung" lädt zu einer Tagung an der Georg-August-Universität ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom 20. bis 22. November 2008 vom Göttinger Institut für Mathematische Stochastik durchgeführt wird, steht die Entwicklung neuer Methoden der Statistik an der Schnittstelle zu verschiedenen Sachwissenschaften. Dabei geht es insbesondere um neue Analyseverfahren für massive Datensätze und komplexe Datenstrukturen. Auf Einladung von Prof. Dr. Axel Munk werden zu diesem Themenkomplex unter anderem auch Forscher aus Frankreich, Großbritannien, Israel und den USA referieren.

Die interdisziplinär besetzte Forschergruppe wird aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanziert. In insgesamt 13 Teilprojekten arbeiten die beteiligten Wissenschaftler seit April dieses Jahren daran, auf den ersten Blick so verschieden erscheinende Bereiche wie die Systembiologie, die Ökonometrie oder die Atmosphärenforschung über die Methodik der statistischen Regularisierung zusammenzuführen. In diesen Disziplinen haben sich in den vergangenen Jahren eigene Methoden der Statistik mit großem Tempo entwickelt; ihre Ähnlichkeiten werden jedoch erst jetzt sichtbar.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die gemeinsame mathematische Sprache und die verwendeten statistischen Analysemethoden noch weitere verborgene Ähnlichkeiten offen legen werden. Die Gesamtkoordination der Arbeiten liegt bei Prof. Munk, der dazu mit seinem Schweizer Kollegen Prof. Dr. Lutz Dümbgen von der Universität Bern kooperiert. "Mit dieser Tagung wollen wir den weltweiten Austausch zwischen den Mitgliedern der Forschergruppe und anderen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der statistischen Regularisierung befördern."

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Axel Munk
Georg-August-Universität Göttingen
Institut für Mathematische Stochastik
Telefon (0551) 39-172111, e-mail: munk@math.uni-goettingen.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.stochastik.math.uni-goettingen.de
http://www.stochastik.math.uni-goettingen.de/forschergruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie