Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale „Leipziger Schule“ der gynäkologischen Tumorchirurgie

21.03.2014

UKL-Gynäkologie vermittelt seit Jahren erfolgreich innovatives Operationskonzept

Vom 24. bis zum 27. März treffen sich wieder Gynäkologen aus aller Welt am UKL zur Leipzig School der radikalen Beckenchirurgie.

Zweimal im Jahr vermitteln hier die UKL-Gynäkologen das von Prof. Michael Höckel, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde, entwickelte innovative Operationskonzept zur besseren Behandlung von Krebserkrankungen.

Der Kurs umfasst neben anatomischen Grundlagen und Workshops auch die Übertragung von Live-Operationen mit parallelen Erläuterungen. 

Die 19 Kursteilnehmer kommen unter anderem aus Mexiko, Italien und Saudi-Arabien, um am Universitätsklinikum Leipzig die hier entwickelten neuen Tumoroperationsverfahren zu erlernen.

Seit dem Start 2005 hat sich diese Leipzig School gut etabliert, die zwei jährlichen Kurse sind immer weit im Voraus ausgebucht.

„Inzwischen zertifizieren wir auch Operateure in deren Kliniken, die nach unseren Prinzipen arbeiten“, erklärt Prof. Michael Höckel. Der Kurs vermittelt die von ihm entwickelten Operationstechniken zur umfassenden operativen Behandlung von Krebserkrankungen des weiblichen Genitaltraktes.

Dabei werden alle Gewebe entfernt, die sich aus den gleichen embryonalen Strukturen entwickelt haben. „Wir haben festgestellt, dass der Krebs bei seiner Ausbreitung genau diese Strukturen erfasst“, so Höckel. Werden die Gewebe entfernt, können keine neuen Tumoren entstehen und der Krebs wird geheilt.

„Dabei kommen wir ohne Bestrahlungen aus“, so der UKL-Gynäkologe. Die in den letzten Jahren seit der Etablierung der Leipziger Methode erhobenen Daten zum Langzeiterfolg geben ihm recht.

Inzwischen kommen Patientinnen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Leipzig, um sich nach den Verfahren operieren zu lassen. Mehr als 500 sind es bereits.

„Aktuell wird zudem eines unserer Verfahren, die Totale mesometriale Resektion (TMMR), im Rahmen einer großen multizentrischen Studie mit der Standardbehandlung verglichen“, so Höckel.

Helena Reinhardt | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uniklinik-leipzig.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics