Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Arzt- und Forscherelite trifft sich zur Kopf-Hals-Malignom-Tagung in Essen

15.01.2015

Vom 22. bis 24. Januar 2015 findet im Atlantic Congress Hotel Essen das „1st International Symposium on Tumor-Host Interaction in Head and Neck Cancer“ in Essen statt. Nach vier erfolgreichen nationalen Tagungen diskutieren Ärzte und Forscher aus rund 20 Nationen hier die neusten Forschungsergebnisse und Behandlungsmöglichkeiten bei Krebserkrankungen im Kopf-Hals-Bereich (Kopf-Hals-Malignom). Der Fokus liegt dabei u. a. auf dem Mechanismus des Tumorwachstums und der Metastasierung, neuen technologischen Möglichkeiten, mit denen Ärzte und Forscher das Zusammenspiel der Tumorzellen besser verstehen können, sowie aktuellen Entwicklungen zur Immuntherapie.

Vom 22. bis 24. Januar 2015 findet im Atlantic Congress Hotel Essen das „1st International Symposium on Tumor-Host Interaction in Head and Neck Cancer“ in Essen statt. Nach vier erfolgreichen nationalen Tagungen diskutieren Ärzte und Forscher aus rund 20 Nationen hier die neusten Forschungsergebnisse und Behandlungsmöglichkeiten bei Krebserkrankungen im Kopf-Hals-Bereich (Kopf-Hals-Malignom).

Der Fokus liegt dabei u. a. auf dem Mechanismus des Tumorwachstums und der Metastasierung, neuen technologischen Möglichkeiten, mit denen Ärzte und Forscher das Zusammenspiel der Tumorzellen besser verstehen können, sowie aktuellen Entwicklungen zur Immuntherapie.

Für das Symposium konnte das Organisationsteam um Kongresspräsident Prof. Stephan Lang, Direktor der Universitäts-Hals-Nasen-Ohren-Klinik am Universitätsklinikum Essen (UK Essen), eine Fülle internationaler Experten gewinnen. Sie stellen in Vorträgen oder bei speziellen „Themensessions“ die neusten Entwicklungen auf dem Fachgebiet der Krebserkrankungen im Kopf-Hals-Bereich vor.

Eingeladen zu der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgemeinschaft Onkologie der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde e. V. steht, sind alle onkologisch tätigen Kliniker und Grundlagenforscher aus der Medizin und den Naturwissenschaften.

Ein Highlight des Programms ist eine kostenlose öffentliche Vorlesung am Freitag, 23. Januar, von 17.00 bis 17.30 Uhr: Stellvertretend für die Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften (www.leopoldina.org) und ältesten naturwissenschaftlich-medizinischen Gelehrtengesellschaft im deutschsprachigen Raum, referiert Prof. Lang als deren Mitglied über „Innovative Strategien zur Krebstherapie“. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet regulär 300 Euro, für Studenten gilt der reduzierte Eintrittspreis von 150 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage unter www.headandneck2015.org.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen und darüber zu berichten. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Frau Romy Held.

Weitere Informationen:

http://www.uk-essen.de

Kristina Gronwald | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie