Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Energie-Infrastrukturen: Start für einen Massenmarkt?

27.05.2010
1. Smart Technologies Forum
23. und 24. Juni 2010, Hotel Holiday Inn Munich – City Centre, München
Mit der Vorstellung von ersten Routern und Switches für die Steuerung von intelligenten Stromnetzen hat der US-amerikanische IT-Konzern Cisco Ende Mai seine Ambitionen als einer der führenden Player in einer intelligenten Energieinfrastruktur deutlich gemacht.

Als erster deutscher Netzbetreiber testet E.ON Westfalen Weser die neuen Schaltstellen von Cisco und sammelt Erfahrungen mit der intelligenten Steuerung des Stromnetzes. Der Aufbau erneuerbarer und dezentraler Energiequellen sowie die Vorgaben zur Energieeffizienz machen den Umbau der Energie-Infrastrukturen notwendig und erfordern von den Energieunternehmen erhebliche Investitionen in die Netze und von der Politik verlässliche Rahmenbedingungen.

Mit dem 1. Smart Technologies Forum (23. und 24. Juni 2010, München) bietet der Konferenzveranstalter EUROFORUM allen Beteiligten entlang der sich neu formierenden Energie-Wertschöpfungskette die Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen der intelligenten und vernetzten Energieinfrastrukturen auszutauschen. „In zwei Plenarsitzungen, einer politischen Diskussionsrunde und vier Spezialforen wollen wir die Anforderungen an die Energiewirtschaft, IKT-Branche, Wissenschaft, Politik und Elektroindustrie beim Umbau der Energienetze vorstellen und die Möglichkeiten neuer Technologien verdeutlichen“, betont Fabiane Buchheister (EUROFORUM Deutschland SE). „Der interdisziplinäre Ansatz des Smart Technologies Forums soll auch die unterschiedlichen Erwartungen und Problemstellungen aller Beteiligten widerspiegeln und gemeinsame Lösungsansätze aufzeigen“, ergänzt Daniela Toth (EUROFORUM Deutschland SE).

In einer Diskussionsrunde mit Vertretern der Bundesnetzagentur, des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie der Europäischen Kommission werden die politischen Rahmenbedingungen für den Umbau erläutert. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung betonte Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen am 21. Mai: „Das Netz ist die wichtigste strategische Weichenstellung für den Ausbau der erneuerbaren Energie.“

In den vier Fach-Foren werden verschiedene Technologien zur dezentralen Energieerzeugung, erfolgreiche Geschäftsmodelle zum Smart Metering, zukünftige Netz- und Speichertechnologien sowie innovative Smart-Home-Konzepte vorgestellt.

Einen Überblick über verschiedene Netzszenarien und die künftige Zusammenarbeit zwischen Übertragungs- und Verteilnetzbetreibern gibt Bernhard Fenn (HEAG Südhessische Energie AG und NATURpur Institut für Klima- und Umweltschutz). Welche Rolle das Elektroauto als Teil der Energieversorgung haben kann, beschreibt Dr. Erik Landeck (Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH und Vattenfall Europe Distribution Hamburg GmbH). Prof. (em.) Dr. Edmund Handschin (TU Dortmund) und Prof. Dr. Michael Laskowski (RWE Metering GmbH) sitzen jeweils einer der beiden Plenarrunden vor, in denen die „Revolution der Energiesysteme“ aus Sicht aller Marktteilnehmer – vom Endkunden über den Energieversorger bis hin zum IT-Spezialisten – vorgestellt werden.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-smarttech2010

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM Deutschland SE ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/smarttech2010
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics