Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Integrative Medizin: Die Zukunft einer besseren Patientenversorgung?

25.11.2010
Am 3. und 4. Dezember 2010 findet zum dritten Mal der Europäische Kongress für Integrative Medizin (ECIM) in Berlin statt und etabliert sich als internationale Brücke zwischen Schul- und Komplementärmedizin. Wir laden Sie herzlich ein!

Komplementärmedizinische Therapieverfahren (zum Beispiel Homöopathie, Naturheilkunde oder Chinesische Medizin) werden oft kritisch diskutiert und in ihre Wirksamkeit angezweifelt.

Doch gegen alle Skepsis ist der Vormarsch komplementärer – also ergänzender – Behandlungsme-thoden in der westlichen Schulmedizin nicht mehr von der Hand zu weisen. Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung bevorzugt bereits eine Behandlung mit alternativen Therapien.

Diese Entwicklung nimmt auch der ECIM auf, indem er durch eine Integration von Schul- und Komplementärmedizin die individuelle Versorgung des Patienten verbessern will.

Vorreiter in Forschung und Praxis: Die Berliner Charité

In ihrer 300-jährigen Geschichte hat sich die Charité – Universitätsmedizin Berlin zu einer der traditionsreichsten Institutionen in der Medizin entwickelt. Dass sie auch im Bereich der Komplementär- und Integrativmedizin eine Vorreiterrolle inne hat, wissen hingegen die wenigsten. Nicht umsonst wurde eine der ersten Professuren zur Erforschung der Komplementärmedizin am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité eingerichtet. „Wir arbeiten an unserem Institut sehr intensiv daran, komplementärmedizinische Therapien, wie zum Beispiel die Chinesische Medizin oder Naturheilkunde, unter gleichen Bedingungen wie schulmedizinische Therapieverfahren zu erforschen und damit den häufigsten Einwand, die Wirksamkeit komplementärmedizinischer Therapien ist nicht nachweisbar, zu widerlegen und der Integrativen Medizin in Wissenschaft und Praxis zu mehr Anerkennung zu verhelfen“, so Professor Stefan N. Willich, Direktor des Instituts und Initiator des ECIM.

Erlebbare Medizin: Der offene Informationstag

Die Anwendungsmöglichkeiten integrativer Ansätze sind vielfältig und spielen auch unter dem Präventionsaspekt eine große Rolle. Daher sind die inhaltlichen Schwerpunkte des diesjährigen Kongresses Krebs, Schmerz, atopische Erkrankungen und vor allem chronische Leiden, deren Therapie ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten erfordert.

Um Integrative Medizin auch allgemein verständlich und erlebbar zu gestalten, wird der Europäi-sche Kongress für Integrative Medizin am 5.Dezember 2010 durch einen offenen Informationstag am Kongressort ergänzt. Von 9.00 bis 17.00 Uhr hat jeder die Chance in Workshops, Kursen und unterschiedlichen Foren, sich umfassend zu informieren, mit Experten ins Gespräch zu kommen und einfache Therapieansätze selbst auszuprobieren.

Einladung: Exklusives Pressegespräch mit internationalen Experten

Der ECIM bietet eine übergreifende Plattform zum intensiven und kritischen Austausch zur Zu-kunft der besseren, individuellen Patientenversorgung. Wir laden Sie ein, diese Möglichkeit am Vorabend des Kongresses zu nutzen. Beim exklusiven Pressegespräch am Freitagmorgen, den 3. Dezember 2010 stehen Ihnen hochkarätige Experten, wie Professor Stefan N. Willich oder Professor David Eisenberg aus Boston zur Verfügung und freuen sich mit Ihnen in einen anre-genden Dialog zu treten.

Integrative Medizin: Die Zukunft einer besseren Patientenversorgung?
Ort: andel´s Hotel Berlin, Landsberger Allee 106, 10369 Berlin
Zeit:10.00 bis 10.45 Uhr
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Kontakt:
Juliane Dylus, AVISO kommunikation
t.:++49 30 27908826
E-Mail: juliane.dylus@aviso-kommunikation.de

Stefanie Winde | idw
Weitere Informationen:
http://www.ecim-congress.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie