Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Citizen 2014

08.09.2014

Mensch und Technik – Dortmunder Unionviertel vernetzt sich

Verstehen, Selbermachen, Mitwirken. Das Festival »Innovative Citizen« bietet dazu mitten im Ruhrgebiet Gelegenheit. Bürger haben während des sechstägigen Festivals die Möglichkeit Technik hautnah zu erleben und zu erlernen. Mitmachen ist angesagt in zahlreichen Workshops, Podiumsdiskussionen, beim Aufbau von Kooperationen und Netzwerken.


Innovative Citizen 2014: 27. September bis 02. Oktober im Dortmunder Unionviertel

Innovative Citizen

Das Dortmunder U, die DEZENTRALE des Fraunhofer-Instituts UMSICHT, die Folkwang Universität der Künste und Heimatdesign gestalten die Veranstaltung gemeinsam. »Innovative Citizen 2014« findet vom 27. September bis 02. Oktober im Dortmunder Unionviertel statt.

»Innovative Citizen« thematisiert die Aneignung moderner Technologien durch den kreativen Bürger. Dabei spielen avanciertere Rollen des Bürgers als Ideengeber, Erfinder, Wissenschaftler oder Unternehmer, die aus den neuen Möglichkeiten digitaler und biotechnologischer Techniken resultieren, eine besondere Rolle. Die Veranstaltung fokussiert auf die individuelle Mensch-Technik-Beziehung und ihre besondere Relevanz für den Wandel hin zu nachhaltigen Lebensstilen.

Interdisziplinär vernetzt, gemeinsam umgesetzt

Wissenschaftler, Tüftler, Kreative und lokale Akteure präsentieren während des Festivals, was heute geht und morgen gehen könnte. Als vorläufige Formate für die »Innovative Citizen« sind Repair-Café, Makerlounge, Schnippeldisko, Workshops sowie Ausstellungen und Konzerte geplant. Ergänzt wird das Programm durch verschiedene Vortragssessions rund um Themen wie Generative Fertigung, Reparaturkultur, Sharing und Upcycling, FabLab-Kultur und ihre Bezüge zu einer nachhaltigen Entwicklung

In den Workshops werden zukünftige dezentrale Technologien wie 3D-Druck, Laserschneiden Bioproduktion von Werkstoffen, Monitoring der individuellen Gesundheit, des Energieverbrauchs und der Umweltbelastung sowie Aquaponik vorgestellt und ihre Wirkung auf zukünftige Konsum- und Produktionsstrukturen diskutiert, Netzwerke aufgebaut und Gründungspotenziale aufgezeigt. Gemeinsam mit Akteuren aus dem Dortmunder Unionviertel (Bewohner, Kreative, Handwerker…) werden Konzepte erarbeitet, die den Weg aufzeigen zu einer Gesellschaft der »Innovative Citizen«. Ergänzt wird das Ganze durch ein Kulturprogramm sowie eine Festivalküche.

Maker-Kultur im Dortmunder Unionviertel

Die Veranstaltung ist nicht als singuläres Event geplant, sondern soll für eine langfristige Etablierung und Stärkung der Maker-Kultur im Dortmunder Unionviertel den Grundstein legen. Die sogenannte Maker-Kultur bricht tradierte Produzenten-Konsumenten-Strukturen auf, indem sich Nutzer Hochtechnologien aneignen, weiterentwickeln und in völlig neue Nutzungszusammenhänge überführen. Ermöglicht wird dies durch internetbasierte Kommunikation und Wissensaustausch.

Das Format »Innovative Citizen« wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Das Dortmunder U, die DEZENTRALE des Fraunhofer-Instituts UMSICHT, die Folkwang Universität der Künste und Heimatdesign gestalten die Veranstaltung gemeinsam. »Innovative Citizen 2014« findet vom 27. September bis 02. Oktober im Dortmunder Unionviertel statt.

Weitere Informationen:

http://www.ic2014.de
http://www.facebook.com/InnovativeCitizen
http://www.umsicht.fraunhofer.de/de/presse-medien/2014/innovative-citizen-festiv...

Iris Kumpmann | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics