Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation – Der Schlüssel für den Erfolg!

17.06.2009
„Nur wenn deutsche Unternehmen die neueste Technik bieten, können sie auf Dauer im internationalen Wettbewerb mithalten und Wohlstand sowie Arbeitsplätze sichern“, so Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg, einer der Schirmherren des 10. DeWIT & QUERDENKER-Kongresses.

Unter dem Motto „Ideen. Innovationen. Impulse. – Mit Querdenken den entscheidenden Vorsprung sichern“ treffen sich dort Vor- und Querdenker am 12. und 13. November 2009 bei der Audi AG in Ingolstadt. Veranstaltet wird der führende interdisziplinäre Management-Kongress für Entscheider, Wirtschaftsingenieure und Querdenker vom Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) und dem QUERDENKER-Club.

Von der Idee zum Markterfolg ist es vielfach ein langer Weg, auf dem Unternehmergeist, Durchhaltevermögen und leistungsbereites Personal erforderlich sind. Ein zentrales Interesse der Bundesregierung ist es, dazu beizutragen, dass deutsche Unternehmen die Wachstums- und Entwicklungspotentiale in einem globalen Umfeld verstärkt nutzen können.

Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise hat Deutschland alle Chancen diese Herausforderung zu meistern. „…wenn alle mit Entschlossenheit und Zuversicht ihren Beitrag dazu leisten. Die Soziale Marktwirtschaft bietet gerade jetzt die richtigen Antworten“, so auch Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg, einer der Schirmherren des 10. DeWIT & QUERDENKER-Kongresses. Am 12. und 13. November 2009 bei der Audi AG in Ingolstadt präsentieren dort außergewöhnliche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft bewährte Erfolgsstrategien ihrer führenden Unternehmen sowie neueste Zukunfts- und Managementtrends für das 21. Jahrhundert.

Der interdisziplinäre Mix aus Querdenkern und herausragenden Vordenkern bietet die perfekte Plattform, um gerade in der Krise die großen Chancen zu entdecken, die in der Zukunft dieses Landes liegen. Zu den hochkarätigen Referenten gehören u.a.

.. Andreas Graf Bernstorff, Experte für Campaigning, Kampagnen- und Beratungsarbeit, u.a. für Greenpeace, World Future Council, Bündnis 90/ Die Grünen, Lehrbeauftragter an mehreren Hochschulen

.. Heiner Brand, Bundestrainer der Handball-Nationalmannschaft (Weltmeister 2007)

.. Christian Gansch, Dirigent, Musiker und Musikproduzent

.. Prof. Dr. Helmut Thoma, Ehem. Geschäftsführer von RTL, Preisträger u.a. des International Emmy Awards und des Deutschen Medienpreises

.. Susanne Breit-Keßler, Oberkirchenrätin im Kirchenkreis München, Regionalbischöfin, ständige Vertreterin des Landesbischofs

.. Dr. Markus Enzelberger, Vice President Forschung und Entwicklung der Morphosys AG

.. Dr. Olaf Göttgens, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rodenstock GmbH

.. Klaus Kobjoll, Geschäftsführer des mehrfach ausgezeichneten "Schindlerhof", Management-Trainer

.. Referent und Bestseller-Autor Lars Hinrichs, Vorsitzender des Aufsichtsrats der XING AG

.. Georg Kronthaler, Extrem-Bergsteiger und Gründer der Kronthaler Mountain Recovery Foundation

.. Dr. Gabriele Pauli, Abgeordnete im Bayerischen Landtag, ehem. Landrätin des Landkreises Fürth

.. Dr. Eberhard Veit, Sprecher des Vorstands der Festo AG

.. Manfred Wittenstein, Vorsitzender des Vorstandes der Wittenstein AG und Präsident des VDMA

.. Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung "Energie, Verkehr, Umwelt" am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Autorin "Die andere Klima-Zukunft", Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit

Der 10. DeWIT & QUERDENKER-Kongress steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Werner Küsters, Präsident des Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi), Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) e.V., Prof. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM e.V., Dr.-Ing. Joachim Schneider, Präsident des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) e.V., Mario Ohoven, Präsident des Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Dr. Michael Kern, Präsident des Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft e.V. (ZAW).

Mit diesen namhaften Schirmherren avanciert die Veranstaltung zum führenden interdisziplinären Management-Kongress für Entscheider, Wirtschaftsingenieure und Querdenker. Veranstaltet wird der 10. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag (DeWIT) und QUERDENKER-Kongress 2009 vom Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) und dem QUERDENKER-Club, die zusammen über 60.000 Mitglieder und 80.000 Freunde des Querdenkens vereinen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.dewit.de und www.querdenker-kongress.de

DER FRÜHBUCHERRABATT GILT NOCH BIS ZUM 30.06.2009!

Ausführliche Presse-Infos und Bildmaterial:
Sylvia M. Gerber
ICCOM International GmbH
fon: 0 89.12 23 89.2 20
fax: 0 89.12 23 89.2 00
mail: presse@dewit.de

Sylvia M. Gerber | ICCOM International GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iccom.de
http://www.querdenker-kongress.de
http://www.dewit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University
18.10.2017 | Jacobs University Bremen gGmbH

nachricht Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft
18.10.2017 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik