Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Honorarreform gegen Fehlversorgung

13.07.2011
EUROFORUM-Jahrestagung „Versorgungsgesetz 2011“
12. und 13. September 2011, Kempinski Hotel Bristol Berlin
Mit dem neuen Versorgungsstrukturgesetz sollen nicht nur die medizinische Versorgung bedarfsorientiert ausgerichtet und der Wettbewerb zwischen stationärem und ambulantem Sektor gestärkt werden. Auch die Honorarverteilung für Ärzte will das Gesundheitsministerium reformieren. Auf der EUROFORUM-Konferenz „Versorgungsgesetz 2011“ (12. und 13. September 2011, Berlin) nehmen Vertreter von Kassen und Politik Stellung zu den geplanten Neuerungen.

Die Konferenz steht unter der Leitung von Volker Amelung, Bundesverband Managed Care, und Günter Neubauer, Institut für Gesundheitsökonomik, und bildet alle Inhalte des neuen Versorgungsgesetzes ab. Neben der Honorarreform stehen die Bedarfsplanung, die sektorenübergreifende Versorgung, die Versorgungsrealität sowie die Telemedizin und Delegation auf der Agenda. Zu den weiteren Referenten gehören Vertreter aus Politik, Industrie, Wissenschaft und Beratung sowie Leistungserbringer und Kostenträger. Weitere Themen der Konferenz sind unter anderem die Synergieeffekte zwischen ambulanter und stationärer Versorgung und die flexible Versorgungssteuerung.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/versorgung


Vdek vermisst Antworten auf Überversorgungsproblem

Thomas Ballast, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), erörtert auf der Konferenz, ob durch die anstehende Reform eine Honorargerechtigkeit zu erwarten ist. Dabei nimmt er vor allem die Regionalisierung und Flexibilisierung der Honorarverteilung ins Visier. Ballast fordert bereits seit längerem einen Abbau der fachärztlichen Überversorgung. „Nahezu 90 Prozent aller fachärztlichen Planungsbereiche sind überversorgt“, erklärte er Mitte Juni in Berlin. Vor allem der Verzicht auf preisbezogene Steuerungsinstrumente wie Überversorgungs- und Unterversorgungswerte verhindere derzeit, dass Geld aus Überversorgungsgebieten in Gebiete mit Versorgungsmängeln fließen könne. Für dieses Problem liefere der Gesetzesentwurf keine wirksamen Antworten. Auch zur Honorarverteilung, die künftig wieder ausschließlich durch die einzelnen Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) erfolgen soll, wird er Stellung nehmen.

Finanzielle Anreize für Landärzte

Ob der Einsatz der Honorierung der richtige und gerechte Weg ist, um Fehlversorgung abzubauen, wird Bernard Rochell, Leiter des Dezernats „Vergütung, Gebührenordnung und Morbiditätsorientierung“ der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, diskutieren. Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass das Ärztehonorar in unterversorgten Gebieten bei Überschreiten der Regelleistungsvolumina nicht mehr gestaffelt wird. Damit will die Politik erreichen, dass sich mehr Ärzte auf dem Land niederlassen.

Die Wechselwirkungen zwischen dem morbiditätsorientiertem Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) und ärztlicher Vergütung erläutert Dirk Göpffarth, Leiter des Referats „Risikostrukturausgleich“ beim Bundesversicherungsamt. Einen Rückblick auf 20 Jahre Budgetierung in der ambulanten ärztlichen Versorgung gibt Mark Barjenbruch, Vorstandsvorsitzender der KV Niedersachsen. Er wird hinterfragen, ob es auch künftig eine Trennung zwischen Kassen- und Privatpatient geben wird.

Pressekontakt:
Julia Batzing
Senior-Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 89
Mailto: presse@euroforum.com
Internet: www.euroforum.com, www.iir.de


EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/versorgung
http://www.euroforum.de
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie