Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochschulkooperation: Motor für die Entwicklungszusammenarbeit

29.04.2011
Internationale DAAD-Konferenz am 11. und 12. Mai in Berlin

Die wachsende Bedeutung von Hochschulkooperationen für die Entwicklungszusammenarbeit steht am 11. und 12. Mai im Zentrum einer Konferenz in Berlin. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat hierzu rund 200 Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft eingeladen.

Schon jetzt leisten Hochschulen und Forschungsinstitute einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung globaler Zukunftsfragen in Entwicklungsländern. Anliegen des DAAD ist es, dieses Engagement noch stärker mit der entwicklungspolitischen Agenda zu verknüpfen.

Die Eröffnungsrede hält Dr. Jamil Salmi, Koordinator des Netzwerks für tertiäre Bildung bei der Weltbank.

Erfolgreicher Wissenstransfer und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen gehören zu den großen Herausforderungen auf dem Weg zur Erreichung der UN-Millenniumsentwicklungsziele. Institutionen der Bildung und Forschung gewinnen damit als Akteure der Entwicklungszusammenarbeit weiter an Bedeutung. Welchen Beitrag können Hochschulkooperationen zur nachhaltigen Ressourcennutzung erbringen? Wie kann in ihrem Rahmen wirtschaftliche Entwicklung gefördert werden? Welche Rolle spielen sie dabei, künftigen Entscheidungsträgern die Prinzipien der guten Regierungsführung nahezubringen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Konferenz, die durch Dr. Dorothea Rüland, Generalsekretärin des DAAD, eröffnet wird.

Internationale Experten wie Dr. Salmi und Dr. Joyce Aryee, CEO der Ghana Chamber of Mines diskutieren mit den Teilnehmern, wie eine Brücke zwischen Hochschulen und Akteuren aus Politik und Wirtschaft geschlagen werden kann. Dabei sollen auch konkrete Handlungsoptionen für die Zukunft entwickelt werden. Am zweiten Veranstaltungstag haben DAAD-Alumni und Stipendiaten das Wort, um in einer Diskussionsrunde das Entwicklungspotenzial von Hochschulkooperationen aus Sicht der zukünftigen Führungskräfte in Entwicklungsländern darzustellen.

Die Konferenz wird mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt. Die Konferenzsprache ist Englisch (Simultanübersetzung ins Deutsche). Unter http://www.daad.de/entwicklung/exceed/aktuell/11589.de.html gibt es weitere Informationen im Internet.

Zur Plenumsdiskussion am 11. Mai von 09.30 Uhr bis 12.30 Uhr im dbb-Forum, Friedrichstraße 169/170 sind Journalisten herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich unter daad-hec@michel-irs.com an. Außerdem findet am 12. Mai um 12 Uhr im Wissenschaftsforum eine Pressekonferenz mit Stipendiaten aus deutsch-arabischen Masterstudiengängen statt; die Einladung folgt.

Kontakt:
Stefan Bienefeld, DAAD
Tel.: 0228 / 882-8612, E-Mail: bienefeld@daad.de
Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
E-Mail: presse@daad.de
Kennedyallee 50
D – 53175 Bonn

Nadine Pils | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung