Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Hand auf’s Herz“ – Herzchirurgen tagen in Freiburg

01.02.2013
42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie vom 17.-20. Februar 2013 in Freiburg

Vom 17. bis 20. Februar 2013 werden sich Deutschlands Herzchirurgen im Rahmen der 42. Jahres-tagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) über bewährte Therapien und die neuesten Entwicklungen in der Herzmedizin austauschen.

Erstmalig wird die Jahrestagung in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie (ÖGTHC) durchgeführt. Neben den deutschen und österreichischen Ärzten werden eine große Zahl von Herzchirurgen aus aller Welt sowie zahlreiche Kardiologen, Kinderkardiologen, Kardiotechniker, Anästhesisten sowie Krankenschwestern und -pfleger in Freiburg erwartet. Insgesamt wird mit über 1.500 Teilnehmern gerechnet.

Das Motto der Tagung ist `Hand auf’s Herz´. „Dieses Motto trägt nicht nur der Tatsache Rechnung, dass wir Herzchirurgen praktisch jeden Tag unsere Hand an die Herzen unserer Patienten legen. Mit diesem Motto soll zudem der Blick der Teilnehmer dafür geschärft werden, dass der Erfolg von herz-medizinischen Eingriffen auch davon abhängt, inwieweit Herzchirurgen, Anästhesisten, Kardiotechniker, OP-Pflegepersonal, Intensivmediziner, Stationsärzte und Pflegedienste Hand in Hand zusammenarbeiten,“ sagt der Tagungspräsident Professor Andreas Markewitz.
„Gleichzeitig greift das Motto die stetige Ausweitung der interdisziplinären Zusammenarbeit mit unseren herzmedizinischen Partnern aus Kardiologie, Kinderkardiologie und Radiologie auf, die an der zunehmenden Zahl von speziellen Kursen mit entsprechend interdisziplinären Themen auf unseren Tagungen ablesbar ist.“

Weitere Schwerpunkte neben der „Interdisziplinären Zusammenarbeit“ sind aktuelle Themen aus der Praxis wie die Optimierung von Prozessen und Strukturen in den herzchirurgischen Abteilungen, die intensivmedizinische Behandlung oder die Wahl der für den jeweiligen Patienten individuell am besten geeigneten Therapie. „Deutlich sichtbar wird der starke Praxisbezug der Tagung auch im sogenannten `Training Village´ auf dem Kongressgelände: Hier können die Teilnehmer an realitätsnahen Modellen neue Operationsmethoden trainieren“, so Markewitz

Integriert in die Jahrestagung der Herzchirurgen ist die 31. Fortbildungsveranstaltung für Pflege- und Assistenzberufe, die ein attraktives Schulungs- und Fortbildungsangebot für Krankenschwestern und –pfleger bietet. Zudem wird auch in diesem Jahr am Eröffnungstag des Kongresses ein Patienten-seminar in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung stattfinden, auf dem Experten aus herz-chirurgischen Kliniken Patienten und ihren Angehörigen sowie Interessierten aus Freiburg und Um-gebung die häufigsten Herzerkrankungen und die jeweiligen Therapiemöglichkeiten verständlich darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zur Jahrestagung sowie eine Anmeldemöglichkeit sind im Internet unter www.dgthg-jahrestagung.de zu finden.

Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) vertritt als medizinische Fachgesellschaft die Interessen der rund 950 in Deutschland tätigen Herz-, Thorax- und Kardio-vaskularchirurgen im Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

Thomas Krieger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgthg.de/
http://www.dgthg-jahrestagung.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine blühende Sternentstehungsregion

14.12.2017 | Physik Astronomie

Wasserstoffproduktion: Proteinumfeld macht Katalysator effizient

14.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie die Niere bei Wassermangel hochkonzentrierten Urin herstellt

14.12.2017 | Biowissenschaften Chemie