Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Global Mobility“: Konferenz an der Mannheim Business School am 13. Februar 2015

09.02.2015

Namhafte Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren am 13. Februar 2015 im Mannheimer Schloss Herausforderungen der Globalisierung für Unternehmenswelt

Englischsprachige Veranstaltung richtet sich an Praktiker, Studierende und interessierte Öffentlichkeit

Teilnahme ist kostenlos

Globalisierung ist längst einer der prägenden Begriffe des Wirtschaftslebens. Für die große Mehrheit der Unternehmen ist es zu einem Imperativ geworden, weltweit zu agieren und sich international zu vernetzen. Doch wie bereiten sie ihre Leistungsträger auf diese Herausforderungen ideal vor? Und wie entwickeln sie global denkende und handelnde Führungskräfte?

Mit diesem Thema beschäftigt sich am kommenden Freitag, 13. Februar 2015, ab 17.30 Uhr eine englischsprachige Konferenz der Mannheim Business School, dem organisatorischen Dach für Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim, und der im hessischen Hanau ansässigen Unternehmens- und Personalberatung Srita Heide International.

Unter dem Thema „Global Mobility - Aligning Your Business with the Talent Agenda“ diskutieren Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erfolgreiche Ansätze und Konzepte. Die Tagung richtet sich an Praktiker und die interessierte Öffentlichkeit ebenso wie an Studierende und Alumni der Mannheim Business School und der Universität Mannheim.

„Die Globalisierung bedingt neue Formen des Geschäftslebens und schafft neue Arbeitskulturen. Für Organisationen bedeutet das, ihr Führungsprogramm neu zu definieren und der Förderung von international ausgebildeten Nachwuchsführungskräften eine hohe Priorität zu geben“, betont Srita Heide. Seit fünf Jahren veranstaltet die Unternehmens- und Personalberaterin, Absolventin der Mannheim Business School, regelmäßig gemeinsam mit ihrer Alma Mater hochkarätige Konferenzen zum Thema „Diversity Management“, dem effektiven Nutzen von sozialer Vielfalt in Unternehmen.

„Unser Ziel ist es, mit diesen Veranstaltungen eine Plattform zu schaffen, um die Chancen und Herausforderungen sozialer Vielfalt aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten und erfolgreiche Konzepte vorzustellen“, unterstreicht Professor Dr. Jens Wüstemann, Präsident der Mannheim Business School.

Gemeinsam mit Heide und Wüstemann werden im Rahmen der Konferenz eine Reihe namhafter Gäste das Thema diskutieren. Hierzu gehören Rainer Wieland (Mitglied und Vizepräsident des Europäischen Parlaments), Dr. Jörg Beuers (Vorstandsvorsitzender der Umicore AG & Co. KG), Burkhard Kübel-Sorger (Vorstandsvorsitzender der J.P. Morgan AG) und Franz-Josef Schuermann (Country Head Germany/Vorsitzender der Geschäftsleitung, Infosys Technologies).

Die Konferenz „Global Mobility - Aligning Your Business with the Talent Agenda“ findet am Freitag, den 13. Februar 2015, um 17:30 im Fuchs Petrolub Festsaal des Mannheimer Schlosses (Raum O 138) statt. Eine Anmeldung ist unter www.mannheim-business-school.com (Upcoming Events) erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.


Kurzprofil Mannheim Business School

Die Mannheim Business School (MBS) ist das organisatorische Dach für Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim und eine der führenden Institutionen ihrer Art in Europa.

Zur Angebotspalette der MBS gehören für „Young Professionals“ der Mannheim MBA, der in Voll- oder Teilzeit belegt werden kann, für erfahrene Fach- und Führungskräfte die berufsbegleitenden Programme ESSEC & MANNHEIM Executive MBA und MANNHEIM & TONGJI Executive MBA sowie für den Management-Nachwuchs in Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung der Mannheim Master of Accounting & Taxation. Zudem entwickelt die MBS maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Unternehmen und bietet praxisnahe Intensivkurse zu ausgewählten Themen an.

Die MBS ist als einzige deutsche Institution bei den drei international bedeutendsten Vereinigungen wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen (AACSB International, EQUIS und AMBA) akkreditiert. Gerade einmal ein Prozent der Business Schools weltweit besitzt diese „Triple Crown“. Außerdem ist die MBS die einzige Business School im deutschsprachigen Raum, die in mindestens einem der weltweit führenden Rankings (Bloomberg Businessweek, Financial Times, The Economist) mit MBA, Executive MBA und Customized Programs unter den internationalen Top 20 notiert ist.

Weitere Informationen:

http://www.mannheim-business-school.com
http://www.heide-international.com

Ralf Bürkle | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Business School Global Globalisierung MBA MBS Management-Weiterbildung Mobility

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie